Skip to main content

Beste Kopfkissen für einen erholsamen Schlaf

Viele Menschen klagen beim Aufstehen über Nacken-, Kopf- oder Rückenschmerzen. Oft hat dies gar keinen tieferen Grund, sondern ist lediglich die Folge von einem falsch ausgewählten Kopfkissen. Wenn Ihr genau dieses Problem bereits hattet oder aktuell darunter leidet, findet Ihr in diesen Zeilen vielleicht die Lösung. Das richtige Kopfkissen sollte ähnlich wie die Matratze und das Bett wohlbedacht ausgewählt werden. So ist es garantiert, dass Ihr wieder besser schlafen könnt und eventuell mit einem Boxspringbett 140×200 cm das Kopfkissen perfekt ergänzt, um auch Eurer Gesundheit einen großen Gefallen zu tun.

Auf was sollte bei einem guten Kopfkissen geachtet werden?

Im besten Fall passt sich das Kissen an den Kopf an und stützt die Wirbelsäule zusätzlich. Durch diese Effekte ist es garantiert, dass auch die Gesundheit davon langfristig profitiert ein hochwertiges Kopfkissen, statt ein günstiges auszuwählen. In der Nacht sollte das Kopfkissen zudem verhindern eine ungünstige Schlafposition einzunehmen, da ansonsten Verspannungen die Folge sein können. Besonders in der Seitenlage sollte ein gutes Kopf- oder Nackenkissen den Kopf so stützen, dass dieser nicht mehr zur Seite abknickt. Geschieht dies dennoch sind Nackenschmerzen bei vielen Menschen am nächsten Morgen vorprogrammiert. Hier findet Ihr nun zwei Alternativen für ein geeignetes Kissen:

Dreikammerkissen:

Dieses Kissen kombiniert drei Aspekte. Es ist weich, kuschelig und stützt dennoch während dem Schlaf den Kopf und den Nacken. Im äußeren Bereich des Kissens sorgen Daunenfedern für die angenehme Weiche im Kissen. In der Mitte des Kissens befinden sich Luftstäbchen, durch die eine gute Stützkraft des Produktes ebenfalls gewährleistet wird. Die gute Feuchtigkeitsregulierung sowie die hohe Stützkraft machen dieses Kissen zu einem Premiumprodukt, welches Euch mit der Zeit helfen wird die lästigen Schmerzen zu lindern oder im besten Falle ganz abzuschalten.

Das Nackenstützkissen:

Dieses Kissen besteht weder aus Daunen noch aus Federn. Das orthopädische Nackenstützkissen besteht rein aus elastischem Kaltschaum, welcher sich perfekt an den Körper anpasst. Im Bezug ist zudem ALOE VERA mit verarbeitet, um auch die Haut vor dem Austrocknen zu bewahren. Ebenso ist der Schutzbezug perfekt geeignet, um Hausstaubmilben vorzubeugen. Also ein gutes Produkt für Allergiker. Durch den inneren Schaum wird die Nacken- und Schultermuskulatur wirkungsvoll entspannt und sorgt so dafür, dass die Schmerzen mit der Zeit allmählich gelindert werden. Ebenfalls eines der besten Kopfkissen auf dem Markt um effektiv gegen Rückenschmerzen vorzugehen.

 

Woran erkennt man ein gutes Kopfkissen?

Sollten Sie hier nicht nach dem richtigen Kissen fündig werden gibt es paar grundsätzliche Aspekte auf die Ihr beim Kauf Acht geben solltet.

  1. Schlafposition
  2. Körperbau
  3. Material
  4. Größe des Nackenkissens

Diese vier Punkte sollten in jedem Fall beachtet werden, um einen Fehlkauf zu vermeiden, denn nicht jedes Kissen ist für jede Person geeignet. Daher empfiehlt es sich diese individuellen Punkte mit in den Kauf einzubeziehen, um am Ende eine bestmögliche Wirkung zu erzielen.

Warum benötigen wir überhaupt ein Kopfkissen?

Der Hauptgrund liegt darin, die Lücke zwischen Schulterbereich und Kopf zu füllen. Ohne Kissen entsteht im Nackenbereich ein Vakuum, welches ohne Kissen nicht gefüllt ist. Somit wäre auch keine Stütze für den Nacken vorhanden. Dies ist der häufigste Auslöser für Nackenschmerzen nach dem Aufstehen. Ein zu festes oder zu weiches Kissen kann sich auf die Gesundheit und den Schlaf auswirken. Hier muss allerdings jede Person individuell entscheiden, welches Produkt perfekt für sich selbst geeignet ist.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*