Skip to main content

Sanftes Wecken mit einem Lichtwecker

sanftes WeckenGerade schwebt man in den Träumen noch auf Wolke sieben und plötzlich ertönt ein schriller Ton der einen möglichst unfreundlich daran erinnert, dass es nun Zeit ist aufzustehen. Ein Gefühl das Millionen Menschen in ihrer Morgenroutine kennen werden, wenn der Wecker viel zu laut mit schrecklichem Klingelton ertönt. Doch damit könnte jetzt Schluss sein. Der neue Trend geht hin zum Lichtwecker. Aber was genau ist ein Lichtwecker und warum ist er so viel besser als ein gewöhnlicher Wecker? Diese Fragen wollen wir Euch hier beantworten. Ein sanftes Wecken sorgt auf jeden Fall für einen besseren Start in den Tag. Gerüstet mit dem richtigen Bett, welches Ihr in unserem Boxspringbett Test findet, und einem Lichtwecker macht Ihr Euer Schlafzimmer zu einer echten Wohlfühloase.

Was macht ein Lichtwecker?

Lichtwecker haben die Funktion so zu wecken, dass dies sanft, statt prompt und hektisch passiert. Ein Lichtwecker wirkt letztlich ähnlich dem Sonnenaufgang. Eine bestimmte Uhrzeit wird eingestellt und der Wecker strahlt mit der Zeit ein immer heller werdendes Licht aus. Dies sorgt dafür, dass der Körper sanft erwacht, statt, wie bei einem normalen Wecker, viel zu schnell aus dem Schlaf gerissen wird. So könnt Ihr einen guten Start in den Tag beispielsweise noch mit einem Frühstück im Bett krönen und werdet merken, dass der Lichtwecker sich mit seiner Funktion positiv auf das eigene Empfinden auswirkt.

Der Lichtwecker „Wake-up Light“ von Philips:

Diesen Wecker habe ich bereits seit über 2 Jahren in meinem Schlafzimmer im Einsatz und bin seitdem überglücklich! Dieser ideale Tageslichtwecker hat den Vorteil, dass das Licht welcher er abgibt in 5 Stufen ansteigt. Von sanftem Morgenrot bis hin zum Tageslicht wird man somit langsam und sanft geweckt und auf den Tag und das Aufstehen vorbereitet. Alternativ kann man aber auch bei diesem Wecker zwischen fünf Klingeltönen wählen, wenn es doch mal schnell gehen muss. Auch das Radio kann hier als Wecker eingestellt und genutzt werden. Für ein besonders gesundes Aufwachen ist es hier auch möglich eine 30-minütige Sonnenaufgangsfunktion auszuwählen. Durch das langsamere und sanftere Aufwachen werden auch die Stimmung und auch das Wohlempfinden nachweislich gesteigert mit der man in den Tag startet. Besonders für Morgenmuffel ist dies eine perfekte Alternative zum nervigen schrillen Klingelton.

Warum ist ein sanftes Wecken so wichtig?

Der Lichtwecker sorgt dafür, dass die Person zunächst langsam anfängt zu blinzeln und nicht die Augen beim Klingeln des Weckers aufreißt und sich gleich hektisch bewegt. Dies hat zur Folge, dass auch die Ausschüttung von Glückshormonen gesteigert wird. Dadurch wird die Produktion von Melatonin gestoppt, welches den Schlaf fördert. So erklärt sich letztlich der langsame Aufwachvorgang bei einem Lichtwecker. Wichtig ist jedoch ein Produkt auszuwählen, mit dem sich die perfekten Helligkeitsstufen einstellen lassen. Denn ein zu helles Licht zu Beginn der Aufwachphase oder eben ein zu dunkles Licht können den positiven Effekt etwas verfälschen. Hat man jedoch seine individuelle Helligkeitsstufe gefunden so wird man auf Dauer enorm profitieren, da nicht nur gesundheitliche Verbesserungen auftreten werden, sondern das gesamte Wohlempfinden deutlich gesteigert wird.

Welche konkreten Vorteile hat ein Lichtwecker?

Zwar haben wir bereits viele Vorteile aufgeführt. Hier sollen alle bereits genannten aber noch einmal im Überblick verdeutlicht und ergänzt werden.

  • Langsamer Anstieg der Helligkeit im Zimmer sorgt für ein sanftes Wecken
  • Naturklingeltöne können ergänzend eingestellt werden
  • Sanftes Wecken steigert nachweislich die Ausschüttung von Glückshormonen
  • Das Wohlempfinden wird auf Dauer deutlich erhöht
  • Der Körper wird nicht mehr unangenehm und ungesund aus dem Schlaf gerissen
  • Man bekommt jeden Tag das Gefühl eines persönlichen Sonnenaufgangs
  • Verschiedene Helligkeitsstufen sorgen für ein individuelles Einstellen

Doch auch darüber hinaus gibt es noch einige Vorteile. Auch die Bedienung ist mittlerweile über Touch-Displays enorm simpel, sodass auch Technikverweigerer an diesen Produkten ihren Spaß haben werden. Besonders in den Wintermonaten in denen die Sonne eher Mangelware ist empfiehlt sich der Lichtwecker besonders. Das Licht wirkt letztlich stimulierend auf den Organismus, sodass man morgens schneller aktiv wird und gut gelaunt in den Tag starten kann.

Stress vermeiden!

Gerade für Menschen die im Berufsleben enormen Stress- und Drucksituationen ausgesetzt sind ist der Lichtwecker eine gute Möglichkeit wenigstens den Morgen deutlich angenehmer zu gestalten. Ein sanftes Wecken kann aber auch besonders am Wochenende seine Vorzüge haben. Was gibt es Schöneres als nach einem gesunden Aufwachen mit den Liebsten im Bett zu frühstücken und so perfekt in den Tag zu starten? Der Lichtwecker wird sich voraussichtlich in den nächsten Jahren etablieren und die teils veralteten schrillen Wecker aus den Schlafzimmern verbringen. Bei mir ist er bereits seit über 2 Jahren im Einsatz, mit Erfolg!


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*