Skip to main content

Hilft ein Boxspringbett gegen eine Allergie?

Besonders Allergiker, welche von einer Hausstauballergie geplagt sind, werden im Internet auf der Suche nach einer Lösung häufig auf das Wort Boxspringbett 180x200 stoßen.

Dabei ist es nicht der Staub, welcher die Allergie verursach, sondern die Milbe oder genauer gesagt deren Ausscheidungen.

Doch warum soll ein solches Bett eigentlich dagegen helfen? Welchen Grund gibt es dafür? Wieso helfen Boxspringbetten gegen eine Allergie und Hausstaubmilben?

Eine kurze Erklärung gibt es hier. Zwar gibt es immer wieder Gerüchte warum Boxspringbetten für Allergiker nicht geeignet sein sollten, dafür gibt es jedoch keinen ersichtlichen Grund. Genau das Gegenteil ist bei Erwachsenen Menschen der Fall!

boxspringbett hilft gegen allergie

Warum helfen Boxspringbetten gegen eine Allergie?

Zunächst muss man sagen, dass jegliche Bettenarten anfällig sind für die kleinen ungeliebten Tierchen. Grundsätzlich können sich Milben überall und in jedem Bett vermehren.

Es ist allerdings ein Irrtum, dass bei Boxspringbetten ein größerer Milbenbefall auftritt als bei herkömmlichen Betten. Besonders für Allergiker, welche den exklusiven Schlafkomfort nicht mehr missen möchten, ist dies also zunächst mal eine gute Nachricht. Milben im Bett gibt es schließlich überall!

Welche Besonderheiten machen das Boxspringbett Allergiker freundlich?

Jeder, der sich mit Milben beschäftigt, weiß, dass die ungeliebten Tierchen eines nicht mögen. Nämlich eine gute und regelmäßige Lüftung der Decke oder der Matratze. Genau dies wird bei einem Boxspringbett gewährleistet (Finde das beste Boxspringbett aus unserem Test)

Durch den Unterbau, der aus Federkernen besteht und dem fehlenden Lattenrost wird eine gute Belüftung also ermöglicht. Doch nicht nur das. Selbst wenn Ihr schlaft und Euch währenddessen bewegt wird für eine besonders gute Zirkulation der Luft gesorgt.

Der Grund liegt darin, dass sich die Federn mitbewegen, wenn es die Person die im Bett liegt ebenfalls tut. Daher sollte man sich gleich vor Augen führen, dass dieser Vorteil bei einem herkömmlichen Bett mit normalem Lattenrost gleich wegfällt.

Worauf sollte man beim Kauf ansonsten als Allergiker achten?

Eine regelmäßige Reinigung ist für einen Allergiker enorm wichtig. Um dies auch bei einem Boxspringbett zu garantieren sollte man auf keinen Fall einen Polsterbezug wählen.

Ein Bezug aus Kunstleder oder gar Holzelementen lässt sich hierbei deutlich leichter reinigen und stoppt zudem die Vermehrung von Milben im Bett. So sollte es kein Problem mehr sein endlich wieder besser zu schlafen und am nächsten Morgen befreit durchatmen zu können.

Bei einem Polsterbezug kann es bereits nach nur wenigen Monaten der Fall sein, dass dieser bereits wieder von Milben befallen ist. Dann wird es enorm schwer diese wieder los zu werden. Von daher gilt für Allergiker: Augen auf beim Bettenkauf!


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *