Skip to main content

Boxspringbett 180×200 günstig online kaufen

Ein Boxspringbett 180×200 cm bietet viele Vorteile, welche Betten mit anderen Maßen nicht vorzuweisen haben. Doch der Reihe nach. Die Auswahl auf dem Markt ist riesig. Das liegt daran, dass Bette mit diesen Maßen unter die Top 3 fallen. Neben dem gewöhnlichen Einzelbett, welches meist 90×200 cm misst und dem Jugendbett mit den Maßen 140×200 cm gibt es nun Mal auch noch die größte Variante dieser Top 3, nämlich das Boxspringbett mit 180×200 cm. In unserem großen Boxspringbett Test durften daher natürlich Modelle mit diesen Maßen nicht fehlen. Der Grund für die vielen verschiedenen Produkte und Größen, welche auf dem Markt angeboten werden liegt darin, dass spezifische Zielgruppen damit angesprochen werden sollen. Zudem spielen individuelle Wünsche oder Platzverhältnisse eine große Rolle.

Besonders die Menge an Modellen mit 180×200 cm macht es uns gut möglich, euch die besten Modelle näher zu bringen. In unseren Testberichten sollte somit jeder sein persönliches Wunschbett finden. Die Kunst ist es letztlich das Boxspringbett zu finden, welches den höchsten Komfort und auch das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet ohne den Kunden preislich über den Tisch zu ziehen. Doch worauf muss ebenfalls geachtet werden, wenn entschieden wurde, dass es gerade ein Produkt dieser Größe sein soll? All das lest ihr in diesem Artikel, um danach schnellstmöglich die beste Entscheidung treffen zu können.

Boxspringbett 180x200Das Boxspringbett 180×200 cm bei uns im Test

Die Kategorien, mit denen wir Betten auf Herz und Nieren geprüft haben lassen sich in den einzelnen Produktberichten ansehen. Auch die jeweilige Bewertung findet man dort. Über unsere Startseite und diversen Unterkategorien der Größen ist es somit schnell und einfach verschiedene Modelle und Größen miteinander zu vergleichen. Nur so lässt sich schließlich durch ein Ausschlussverfahren herausfinden, welches Bett tatsächlich am besten zu mir passt. Auch die Testberichte zu anderen Größen, von 100×200 cm bis hin zu 200×200 cm lassen sich dort nachlesen.

Für welche Zielgruppen ist ein solches Bett am besten geeignet?

Besonders für große Personen oder Paare ist ein Boxspringbett 180×200 cm besonders geeignet. Doch auch Komfortliebhaber mögen es, wenn sie auch in der Nacht ausreichend Platz zur Verfügung haben.

Vor allem Paare, welche schon etwas länger zusammen sind wissen ein solches Bett sehr zu schätzen. So gerne man sich aneinander kuschelt und miteinander einschläft, so sehr steigt mit der Zeit auch das Bedürfnis nach einem erholsamen Schlaf mit ausreichend Platz. Viele Menschen mögen es, auch wenn sie in einer Beziehung sind, wenn sie die Nacht neben ihrem Partner aber auch mit genügend Platz für sich selbst verbringen können.

Genau für diese Personen ist ein Produkt mit 180×200 cm die perfekte Lösung. So kann je nach Bedarf gekuschelt werden oder auch, beispielsweise in unangenehmeren Situationen, auf Abstand gegangen werden. Beides hat letztlich seine Vor- und Nachteile.

Besonders für große Menschen eine echte Alternative

Doch auch besonders groß gewachsene Menschen wissen die Vorteile solcher Betten zu schätzen.

Sie leiden häufig unter Schlafstörungen durch zu kleine Betten, da der Körper in eine gewisse Hab-Acht-Stellung verfällt, sobald der Körper nicht mehr mit der gesamten Fläche auf der Matratze liegt.

Guter Schlaf mit Boxspringbett 180x200Dies kann weitreichende Folgen wie dauerhafte Schlafstörungen oder andere gesundheitliche Probleme, beispielsweise Rücken- oder Nackenschmerzen, zur Folge haben. Mit einem solchen Bett wird zumindest ein besserer Schlaf gewährleistet. Einer der größten Vorteile der Betten mit den Maßen von 180×200 cm.

Die dritte Gruppe, welche besonders solche großen Betten mag sind die Komfortliebhaber. Für sie gibt es keinen praktischen Grund für die Anschaffung eines solchen Bettes. Eher der Luxus, welchen sie ihrem Körper durch den Erwerb bieten ist der ausschlaggebende Aspekt. So sind beispielsweise Betten, welche nur 120×200 cm messen und gar größere Formate wie 160×200 cm, schlicht und ergreifend zu klein für diese Personen.

Immer häufiger sind es selbst Kinder oder Jugendliche, welche diesen Luxus zu schätzen wissen, obwohl sie Single sind und daher alleine aus Kostengründen ein kleineres Bett sinnvoller wäre. Doch was tut man als Elternteil nicht alles dafür, dass es den Kindern gut geht.

Auf was sollte vor dem Kauf bei dieser Größe geachtet werden?

  • Ein oder zwei Matratzen?
  • Die richtige Matratze
  • Den passenden Topper
  • Features? (Bettkasten, Motor)

Besonders bei einem Boxspringbett 180×200 cm gilt es vor dem Kauf einige entscheidende Kriterien zu beachten. Vor allem dann, wenn durch ein Boxspringbett die Schlafqualität sowie der Komfort deutlich erhöht werden soll, können mit dem Zukauf einer falschen Matratze große Fehler gemacht werden.

Bei einem solchen Bett ist es möglich, sich entweder für eine durchgehende Matratze zu entscheiden oder zwei einzelne Matratzen zu wählen, welche individuell bei Paaren auf die jeweiligen Personen angepasst werden können.

Entscheidet man sich für eine durchgehende Matratze so ist es enorm wichtig, dass beide Personen in etwa dieselbe Statur besitzen. Ansonsten kann es schnell geschehen, dass eine Seite der Matratze schneller durchgelegen ist als die andere. So besteht bei beiden Personen die Gefahr, dass auf Dauer Rückenschmerzen auftreten können. Dies wird mit dem Härtegrad begründet.

Zwei einzelne Matratzen

Liebesbrücke zwei Matratzen 180x200

Die Liebesbrücke schließt die Ritze bei zwei Matratzen (kommt vor allem bei Betten mit 180×200 vor) – hier sind einige Liebesbrücken

Jede Person benötigt individuell einen spezifischen Härtegrad der Matratze, um das bestmögliche Ergebnis beim Schlaf zu erhalten.

Stimmt der Härtegrad bei den beiden Personen nicht überein, so leidet einer der beiden Partner auf Dauer darunter. Entscheidet man sich jedoch für zwei individuelle Matratzen hat dies seine Vorteile. Hier kann jeder Partner selbst auswählen, welche Matratze er möchte, um den höchstmöglichen Schlafkomfort zu erreichen.

Für die Gesundheit ist dies mit Sicherheit die bessere Variante. Für die Zweisamkeit eher nicht, denn die unschöne Besucherritze verhindert oftmals das gemeinsame Kuscheln vor dem Einschlafen. Doch auch dieses Problem kann in Angriff genommen werden.

Um die Ritze zu schließen gibt es mittlerweile reichlich Produkte auf dem Markt. Besonders der Topper, eine Art dünne durchgehende Matratze auf der eigentlichen Matratze, ermöglicht es die sogenannte „Liebesbrücke“ zu schaffen, um auch die Zweisamkeit trotz individueller Matratzen genießen zu können.

Mit oder ohne Bettkasten?

Immer wieder gibt es Boxspringbetten, die mit einem Bettkasten verkauft werden. Das macht ein Boxspringbett 180×200 auch nicht zwangsläufig zu einem schlechten Bett. Allerdings sollte man sich dessen bewusst sein, dass es sich dabei in den seltensten Fällen um ein echtes Boxspringbett handelt. Auch wir haben ein Boxspringbett 180×200 mit Bettkasten getestet.

Wie zu erwarten, handelt es sich bei der unteren Box, die eigentlich mit Sprungfedern ausgefüllt sein sollte, um eine alternative Konstruktion. Nur in der Matratze ist der Bonellfederkern integriert. Bei den meisten Varianten mit Bettkasten handelt es sich lediglich um eine ähnliche Bauweise. Der Liegekomfort kann dennoch sehr hoch sein.

Für Allergiker ist aber die Bauweise nicht geeignet!

Durch die Bettkästen wird die Luftzirkulation gestört. Körperflüssigkeiten können sich besser in der Matratze ansammeln und Milben werden womöglich wieder zum nächtlichen Ungeheuer. Ein echtes Boxspringbett kann sich in diesem Punkt definitiv besser behaupten.

Matratzen und Topper bei einem Boxspringbett 180×200 cm

Aufbau BoxspringbettDer Topper ist eine Art dünne Matratze, welche bei Boxspringbetten häufig auf die eigentlich draufgelegt wird. Er dient einer Liebesbrücke, falls zwei einzelne Matratzen beim Kauf gewählt wurden. So wird die Besucherritze für gemeinsame Aktivitäten „überbrückt“.

Auch die Materialien, aus denen ein Topper besteht, sollten vor dem Kauf genauer unter die Lupe genommen werden. Besonders für Allergiker ist es enorm wichtig, dass ein Bett gut atmet und keine Flüssigkeiten oder ähnliches aufnimmt.

Daher gibt es hier die Möglichkeit, beispielsweise zwischen einem Kaltschaumtopper oder einem Viscotopper zu unterscheiden.

Hierbei entscheidet häufig der Zweck, zu dem der Topper angeschafft werden soll. Soll die Matratze beziehungsweise die Unterlage weicher und anpassungsfähiger werden, so verwendet man in der Regel einen Viscotopper.

Für Allergiker eignet sich jedoch eher ein Kaltschaumtopper. Diese kommen zur Anwendung, wenn man schwitzt und die Matratze somit atmungsaktiv bleiben soll. Eine gute Belüftung ist gegen die Milbenbildung unabdingbar. Die Matratze soll hierbei an Festigkeit behalten oder gar etwas fester werden.

Auch bei der Wahl der Matratze sollte das Material geprüft werden

Matratze ist nicht gleich Matratze. Dies konnte man sicherlich bereits bei der Erklärung der Topper herauslesen. Neben dem Härtegrad und dem Material gibt es noch weitere Details, welche beachtet werden müssen.

Man sollte sich bewusst sein, dass nicht nur ein hochwertiges Boxspringbett 180×200 nötig ist, um den Schlaf zu fördern, sondern auch eine hochwertige Matratze. Nur die Kombination dieser beiden Gegenstände ermöglicht das bestmögliche Ergebnis. Häufig genutzte Modelle sind Taschenfederkernmatratzen.

Bei ihnen werden die Stahlfedern, welche üblicherweise bei Federkernmatratzen benutzt werden, in Stoffsäcke eingenäht. Eine hohe Anpassungsfähigkeit wird somit gewährleitet, da die Punktelastizität den Druck genauestens verteilt. Die Stofftaschen haben einen weiteren Vorteil. Auch Geräusche, welche bei Matratzen mit der Zeit auftreten können, werden durch sie vermieden. Meist zeichnen sich Taschenfederkernmatratzen zudem durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis sowie eine hohe Stabilität aus.

Hinzu kommen zwei Materialien, welche bereits bei den Toppern genannt wurden. Nämlich die Visco- oder Kaltschaummatratzen, welche alle ihre individuellen Vorteile besitzen.

Wie man den Komfort sonst noch verbessern kann

Um einen möglichst hohen Schlafkomfort zu erreichen ist es nicht nur wichtig ein hochwertiges Boxspringbett 180×200 und eine gute Matratze zu erwerben. Auch das Einrichten des Schlafzimmers spielt in der heutigen Zeit eine immer wichtigere Rolle.

Schlafzimmer Bett Feng Shui FarbenBesonders in Zeiten des Feng Shui, bei dem viel Wert auf die Gestaltung und die Farben im Schlafzimmer gelegt werden, sollte man wenigstens etwas darauf achten, die Anordnung möglichst angenehm vorzunehmen.

So sollten beispielsweise eher Blau- oder Brauntöne im Schlafzimmer verwendet werden, da diese den Körper schneller abschalten lassen. Rot- oder Gelbtöne hingegen wirken oftmals sehr warnend und aufwühlend für den menschlichen Körper. Gerade wenn es darum geht abzuschalten und zur Ruhe zu kommen sind diese Farben daher im Schlafzimmer ein tabu.

Doch nicht nur die Farbwahl erhöht den Schlafkomfort, sondern auch die optimale Schlafposition für den Körper. Hier hat jeder Mensch sicherlich eigene Angewohnheiten, die er im Schlaf als angenehm betrachtet.

Während der Eine gerne auf dem Rücken schläft, bevorzugt der Andere es auf dem Bauch einzuschlafen.Wieder andere Personen mögen es seitlich in das Land der Träume zu entschwinden.

Doch was ist letztlich für unsere Gesundheit die beste Schlafposition?

Für den Körper ist es das Beste auf dem Rücken einzuschlafen. Dies minimiert das Schnarchen sowie Rücken- und Nackenschmerzen auf Dauer ungemein. Auch die Seitenlage ist laut Medizinern eine gute Alternative.

Der einzige Nachteil ist die Faltenbildung, welche bei dieser Position vorangetrieben wird. Möglichst vermeiden sollte man den Schlaf auf dem Bauch, denn dies bringt die meisten Nachteile mit sich. Neben dem Druck auf die Gelenke und damit verbundenen Schmerzen wird auch das Schnarchen dadurch gefördert.

Die Lebensdauer der Matratze erhöhen

Eine Matratze ist eine Anschaffung für die nächsten paar Jahre. Daher ist es wichtig etwas dafür zu tun, um die Lebensdauer der Matratze zu erhöhen. Dies kann etwa durch die richtige Reinigung oder regelmäßiges Lüften geschehen. Besonders im Kampf gegen Milben spielen diese beiden Punkte eine wichtige Rolle. Um Milben zu bekämpfen ist es vor allem nötig regelmäßig, das heißt jeden Tag, zu lüften.

Besonders für Allergiker ist es enorm wichtig den Milbenfall, welcher sich im Übrigen nie komplett vermeiden lässt, zumindest zu reduzieren. Atemprobleme und ein schlechter Schlaf sind ansonsten die Folge. Hat man den Raum gelüftet so sollte zudem regelmäßig die Matratze gestaubsaugt werden.

Das Staubsaugen ist eine der besten Methoden, um den Milbenbefall zu bekämpfen. Abgeraten wird hingegen von einer Reinigung mit bestimmten chemischen Mitteln.

Viele Reiniger versprechen Abhilfe und das Blaue vom Himmel, schaden aber der Matratze an sich oft häufiger als das sie tatsächlich helfen. Also: Finger weg!

Auch das Kopfkissen sollte sorgfältig ausgewählt werden

Nicht nur beim Boxspringbett, sondern auch beim Kopfkissen sollte man vor dem Kauf vergleichen. Diverse Materialien haben bestimmte Auswirkungen. Sowohl auf die Gesundheit als auch auf den Schlafkomfort.

Das Kopfkissen dient häufig als Stütze des Nackens. Schmerzen können somit vorgebeugt werden. Hierzu sollte das Kissen aber nicht zu weich sein. Ansonsten versinkt der Kopf und wird nicht ausreichend gestützt. Auch zu hart darf das Kissen aber nicht sein. Dadurch bekommt man das Gefühl auf einem Stein zu liegen.

Hier gilt also: die Mischung macht´s. Nur so wird die perfekte Anpassung vom Kissen an den Kopf erreicht. beachten sollte man auch hier den Milbenbefall. Sowohl bei Matratze, Kopfkissen als auch bei der Decke gilt es regelmäßig zu lüften. Nur so kann der Befall minimiert oder herausgezögert werden.

Die Vorteile von einem Boxspringbett 180×200 cm

  • Genügend Platz für zwei Personen
  • Besucherritze kann durch einen Topper geschlossen werden
  • Ausreichend Platz für gemeinsame Aktivitäten im Bett
  • Ebenso ist es möglich in bestimmten Situationen auf Abstand zu gehen
  • Besonders für große Personen genau die richtige Größe
  • Auch Paare und Komfortliebhaber wissen die Größe zu schätzen
  • Generell geringerer Milbenbefall bei einem Boxspringbett
  • Jeweils zwei Matratzen für zwei Personen möglich
  • Bessere Anpassung der Matratzen durch den jeweiligen Härtegrad

Die Nachteile bei einem Boxspringbett 180×200 cm

  • Der Aufbau des Boxspringbettes
  • Kampf gegen Milben durch große Fläche bei dieser Größe besonders schwierig
  • Platzprobleme bei einem solchen Bett
  • Oftmals keine Möglichkeit zur Selbstabholung durch enorme Größe
  • Somit zusätzliche Kosten für den Transport beziehungsweise die Lieferung
  • Zweisamkeit geht eventuell etwas verloren
  • Ohne Topper unangenehme Besucherritze

Probeliegen bei Unsicherheit

Da das Bett eine Anschaffung ist, welche teils hohe Kosten verursacht ist es ebenso wichtig, sich vor dem Kauf genau zu informieren. Denn was tun, wenn das neue Bett geliefert wird und schnell Rücken- oder Nackenschmerzen zur Tagesordnung gehören?

Hierfür gibt es ein Entgegenkommen vieler Hersteller die das sogenannte Probeliegen anbieten.

Oftmals hat der Kunde nach der Lieferung die Möglichkeit, das Bett eine Woche lang zu nutzen, um zu testen, ob es für die eigene Gesundheit tatsächlich die beste Option ist. Spürt man jedoch schnell, dass die Matratze zu hart oder weich ist, so lassen sich die Matratzen oder im Zweifelsfall gar das ganze Bett zurück zum Hersteller schicken.

Sollte diese Option nicht angeboten werden so gilt es lieber zwei Mal zu überlegen, ob man den Kauf tatsächlich tätigen möchte. Oftmals sind es gerade Billiganbieter, sowohl im Internet als auch in normalen Filialen die Betten zwar zu einem unschlagbaren Preis anbieten, diese jedoch auf Grund hygienischer Gründe nach der Nutzung nicht mehr zurück nehmen. In diesem Fall sollte trotz aller Versprechen des Verkäufers von einem Kauf Abstand genommen werden.

Seriöse Händler werden im Normalfall immer eine Probezeit einräumen. Ein Tausch der Matratze wäre im Extremfall immer noch leichter zu bewältigen, als gleich ein ganzes Bett zwei Mal zu kaufen.

Fazit eines Boxspringbettes mit 180×200 cm

Letztendlich ist das Boxspringbett mit 180×200 cm ein echter Allrounder.

Sowohl für Paare, Komfortliebhaber als auch für große und korpulentere Personen ist ein Bett mit solchen Maßen eine gute Wahl. Die Zusammenstellung spielt dabei sicherlich die wichtigste Rolle.

Besonders Boxspringbett, Matratze, Topper und Kopfkissen müssen harmonieren, um den höchstmöglichen Schlafkomfort zu erreichen. Nur so tut man seinem Körper mit der Anschaffung eines neuen Bettes wirklich etwas Gutes.

Sofern anschließend das Preis-Leistungs-Verhältnis passt ist es für viele Personen gar nicht denkbar ohne das neue und bereits liebgewonnene Bett einschlafen zu können.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*