Skip to main content

Topper Test 2019: die besten Topper im Vergleich

Topper Test 2019

Der Topper ist einer der der drei Hauptbestandteile eines Boxspringbettes und soll den Liegekomfort zusätzlich erhöhen.

In unserem Topper Test haben wir versucht die besten Modelle herauszufinden, um dem Boxspringbett eine zusätzliche Qualität zu verleihen.

Ab wann macht ein Topper Sinn? Wer ist der Testsieger?Und welches Fazit haben wir gezogen?

Das alles findest du im Topper Test 2019!

Unser Testsieger
Testsieger - Homedi Ebi Topper
Homedi Ebi Topper
Gel
Kernmaterial
60% Polyester und 40% Viskose
Bezug
bis 40°C
Waschbarkeit des Bezugs
H2+
Härtegrad
Gesamt: 8 cm / Kern: 6 cm
Höhe
80x200, 90x200, 100x200, 120x200, 140x200, 160x200, 180x200
Größe
2. Platz
Ebitop - Topper Test
Ebitop Topper
Visco
Kernmaterial
60% Polyester und 40% Viskose
Bezug
bis 40°C
Waschbarkeit des Bezugs
H2+
Härtegrad
Gesamt: 7 cm / Kern: 5 cm
Höhe
80x200, 90x200, 100x200, 120x200, 140x200, 160x200, 180x200
Größe
3. Platz
Bodyprint Plus - Topper Test
Bodyprint Plus
Gel
Kernmaterial
100% Polyester
Bezug
bis 60°C
Waschbarkeit des Bezugs
nicht angegeben
Härtegrad
Gesamt: 8 cm / Kern: 6 cm
Höhe
80x200, 90x200, 100x200, 120x200, 140x200, 160x200, 180x200, 200x200
Größe

Was ist ein Topper?

Ein Topper dient als oberste Auflage auf einem Boxspringbett. Durch den Topper soll die darunterliegende Matratze geschont werden. Es handelt sich also um eine "zusätzliche" Matratze, die wenige Zentimeter dick ist.

Der Topper befindet als oberste Schicht auf einem Boxspringbett

Bei einem Boxspringbett wird der Topper auf den Bettrahmen und die richtige Matratze abgestimmt.

So soll der richtige Härtegrad erreicht werden, um dem Nutzer einen möglichst hohen Schlafkomfort zu ermöglichen. Der Topper soll helfen Rückenschmerzen vorzubeugen, um die Gesundheit nachhaltig zu schonen.

Den Topper gibt es in vielen verschiedenen Materialien. Je nachdem, um welche Person es sich handelt muss auch das Material an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden, um das optimale Schlafergebnis zu erreichen.

Durch die Schichtung der einzelnen Bestandteile bei einem Boxspringbett wird zudem eine Höhe ermöglicht, die es vor allem älteren Menschen leichter macht ins Boxspringbett ein- und auszusteigen.

Dennoch gibt es beim Topper oder einer Matratze noch immer ein Problem. Leider ist keine Normung vorhanden, welche gleichbleibende Härtegrade garantiert und ermöglicht.

Daher weichen die tatsächlichen Härtegrade beim Topper je nach Hersteller stark voneinander ab. Nicht nur unser Test, sondern auch namhafte Institute wie Stiftung Warentest kommen zum Schluss, dass die Aufbauform des Boxspringbettes manchmal missbraucht wird, um billige Gestelle unter dem Begriff zu verkaufen. Du solltest also genau hinsehen, um herauszufinden, ob es sich tatsächlich um das gewünschte Bett und den richtigen Topper handelt.

Meist ist ein Topper zwischen 3 und 10 Zentimetern dick.

Daher wird auch hier schon deutlich, dass es sich keineswegs um einen "Ersatz", sondern eher um einen Zusatz handelt.

Was bringt ein Topper?

Viele fragen sich wo der Sinn darin besteht, dass über der eigentlichen Matratze noch eine zweite gelegt wird. Diese Frage ist nicht ganz unberechtigt, daher möchten wir an dieser Stelle darüber aufklären was ein Topper bringt und welchen Zweck er erfüllen sollte.

Je nachdem welcher Zweck durch den Topper erfüllt werden sollte muss auch das Material gewählt werden.

Jedes Material beim Topper hat eine bestimmte Auswirkung.

Daher solltest du dir zunächst darüber bewusst werden, welches Ziel du mit dem Boxspringbett und dem abschließenden Topper erreichen willst.

Grundsätzlich gibt es einige Merkmale, die ein Topper aber immer erfüllt:

  • Liegekomfort soll erhöht werden
  • Der Härtegrad der Matratze kann durch den Topper nochmal optimiert werden
  • Die Matratze besitzt eine höhere Lebensdauer, da sie geschont wird
  • Dadurch muss nach Jahren nur der günstigere Topper ersetzt werden
  • Pärchen können mit einem Topper die Besucherritze überbrücken
  • Und dennoch hat jede Matratze einen individuellem Härtegrad
  • Das Schlafklima kann verbessert werden, dadurch schwitzt du weniger und fühlst dich wohler
  • Der Topper nimmt die Feuchtigkeit auf, sodass die Matratze davon verschont bleibt
  • Die Druckverteilung und Punktelastitzität werden verbessert
  • Der Einstieg wird erhöht (vor für altere Menschen optimal)
  • Der Topper kann eine gute Luftzirkulation ermögliche, wodurch eine Allergie gemildert wird.

Ist ein Boxspringbett Topper gleich wie ein Matratzen Topper?

Ja! Mit dem Boxspringbett Topper und dem Matratzen Topper sind die gleichen Topper gemeint.

Oft werden die Begriffe auch als Synonym verwendet. Einen Unterschied gibt es nicht, denn sowohl ein Boxspringbett Topper als auch ein Matratzen Topper sollen dafür sorgen, dass der Schlafkomfort zusätzlich erhöht wird.

Allerdings wird beim Boxspringbett der Topper auf den gesamten Aufbau abgestimmt. Der Boxspringbett Topper wird somit an den Bettrahmen und die Matratze angepasst.

Dies ist bei einer normalen Matratze auf einem Lattenrost nicht der Fall. Hier kann zwar mit einem Matratzen Topper ein wenig nachgeholfen werden, allerdings wird das Ergebnis niemals dem eines richtigen Boxspringbettes gleichkommen.

Einen Unterschied in der Funktionsweise gibt es aber nicht zwischen dem Boxspringbett und dem Matratzen Topper.

Welche Topper gibt es?

Topper gibt es viele auf dem Markt. Gerade nach dem Siegeszug des Boxspringbettes in den vergangenen Jahren wurde auch das Angebot der Topper immer größer.

Insgesamt haben sich aber vier bestimmte Materalien auf dem Markt durchgesetzt und etabliert. Diese möchten wir dir hier genauer vorstellen, um dir die Entscheidung zu erleichtern.

Durch die folgenden Erklärungen findest du mit Sicherheit den besten Topper für dich.

Kaltschaum Topper: hart und kühlend

Auch der Kaltschaum Topper durfte in unserem Topper Test nicht fehlen. Viele der besten Topper werden aus dem Material Kaltschaum hergestellt.

Kaltschaum Topper: kühlend und hartBesonders für Allergiker ist der Kaltschaum Topper eine hervorragende Wahl. Der Grund ist, dass durch den Kaltschaum die Luftzirkulation enorm gefördert wird.

Eine gute Luftzirkulation hat zur Folge, dass Hausstaubmilben sich nicht so schnell in der Matratze, dem Topper oder der Bettwäsche einnisten können.

Die meisten Kaltschaum Topper sind an die 10 Zentimeter dick. Doch nicht nur der Allergiker gehört zur Zielgruppe des Kaltschaumtoppers.

Geeignet für:

  • wenn du Allergiker bist
  • wenn du gerne hart schläfst
  • wenn du zum Schwitzen neigst
  • wenn du dich nachts viel bewegst

Auch Personen, die in der Nacht zu neigen viel zu schwitzen, treffen mit dem Kaltschaum Topper die richtige Wahl. Der Kaltschaum leitet die Feuchtigkeit perfekt weiter und kühlt. Dazu muss man auch Wissen, dass jedes Jahr 180 l Wasser in den Topper gelangen! (Quelle: dasErste)

Ein weiterer großer Vorteil von Kaltschaum ist, dass das Material sich schnell in die ursprüngliche Form zurückkehrt.

Dies spricht auch für die Lebensdauer, denn wenn dies nicht der Fall wäre, wäre der Topper schnell durchgelegen und müsste schnell ersetzt werden. Durch dieses schnelle zurückformen ist der Kaltschaum Topper robust und bietet somit auch eine hohe Flächenelastizität.

Diese sorgt dafür, dass der Körper an den entsprechenden Auflagestellen ausreichend gestützt wird.

Besonders für den Rücken- und den Bauchschläfer ist dies wichtig, da der Körper an den Auflagestellen hier nicht zu tief einsinken darf. Ansonsten wäre eine Verkrümmung der Wirbelsäule das entsprechende Resultat.

Da der Rückenschläfer eine härtere Matratze benötigt bietet der Kaltschaum Topper die nützliche Liegeeigenschaft, dass die harte Matratze etwas "abgefedert" wird und sich der Schlafende nicht wie auf einem starren Brett fühlt.

Hierbei spricht man aber vom Komfortschaum - der nicht dasselbe ist wie der Kaltschaum.

Visco Topper: Gegen Rückenschmerz und Kälte

Die nächste Variante ist der Visco Topper. Der große Nutzen des Visco Toppers ist, dass sie enorm elastisch sind und sich perfekt an den Körper anpassen.

Visco Topper: Gegen Rückenschmerzen und wärmend

Während der Kaltschaum Topper gut stützen soll und ein zu tiefes einsinken verhindert, begünstigt der Visco Topper eher das genaue Gegenteil. Der Visco Topper lässt dich also einsinken wie in einer weichen Decke.

Der Visco Topper eignet sich also viel mehr für den Seitenschläfer, da dieser mit der Schulter und der Hüfte enorm tief einsinkt und dies auch soll, um eine gerade Wirbelsäule zu gewährleisten.

Doch auch für Rücken- und Bauchschläfer ist der Visco Topper zu empfehlen, denn der Topper verformt sich durch die Körperwärme.

Wichtig ist hier nur, dass sich die Person nicht zu viel in der Nacht bewegt. Grund ist, dass Visco Topper sich nicht so schnell zurückbilden kann, wie es beim Kaltschaum Topper der Fall ist.

Geeignet für:

  • Bauch-, Rücken- und Seitenschläfer
  • wenn du dich in der Nacht nur wenig bewegest
  • wenn du Nachts frierst
  • gerne weich liegst

Der Visco Topper bietet also die Möglichkeit auch dem Seitenschläfer eine harte Matratze zu ermöglichen. Auch gegen chronische Rückenschmerzen wird der Visco Topper in der Medizin häufig genutzt, da er den Körper bei einer geringen Bewegungsaktivität in der Nacht sehr gut stützt.

Ein weiterer Unterschied zum Kaltschaum Topper ist, dass der Visco Topper wärmt, während der Kaltschaum Topper die Hitze ableitet.

Besonders für Frostbeulen ist der Visco Topper empfehlenswert.

Auch gesundheitlich ist der Visco Topper einer der besten seiner Zunft, denn gerade bei einem Bandscheibenvorfall oder chronischen Rückenschmerzen wirkt er manchmal wahre Wunder.

Der Visco Topper tut im Prinzip alles, um eine gerade Wirbelsäule zu ermöglichen, da er sich perfekt an den Körper anpasst - perfekt also für Menschen mit Schmerzen.

Latex Topper: langlebig und kühlend

Die dritte beliebte Variante auf dem Markt ist der Latex Topper. Er gilt allerdings bereits als recht exotisch und kommt daher nicht ganz so häufig wie die zuvor genannten Produkte zum Einsatz.

Latex Topper: langlebig und kühlend

Der Latex Topper besitzt in der Regel eine hohe Punktelastizität und sorgt somit auch für ein sehr strammes Liegegefühl. Ein tiefes Einsinken ist somit nicht möglich.

Auch was die Atmungsaktivität angeht besitzt der Latex Topper ein paar Nachteile. Der Allergiker wird also eher auf andere Modelle zurückgreifen, dass der Latex Topper für ihn nicht geeignet ist.

Positiv ist für den Allergiker hingegen, dass auch nichts in das Material eindringen kann - also auch kein Hausstaub.

Es ist allerdings strittig, ob der Latex Topper also eher geeignet oder ungeeignet ist.

Geeignet für:

  • wenn du Nachts frierst
  • gerne weich liegst
  • wenn dir natürliches Material wichtig ist

Dennoch ist Latex formstabil und kehrt, ähnlich wie der Gel Topper, recht schnell in die ursprüngliche Form zurück.

Besonders die Körperwärme wird gut abgeleitet, sodass schwitzende Personen mit dem Latex Topper gut bedient sind, aber nur solange sie nicht zu stark schwitzen, denn wie bereits erwähnt, nimmt der Latex Topper keine Flüssigkeiten auf.

Auch die naturbelassene Hersteller aus Latex spricht natürlich für eine nachhaltige Produktion die zudem sehr langlebig sind.

Gel Topper

Der Gel Topper dient als Kompromiss zwischen dem Kaltschaum und dem Visco Topper. Er verbindet die positiven, aber schließlich auch die negativen Eigenschaften.

Gel Topper: XXX

Besonders sollte bei der Produktion auf schädliche Weichmacher und andere gesundheitsschädliche Substanzen verzichtet werden. Gerade für Allergiker ist der Gel Topper also auch eine gute Wahl.

Auch der Gel Topper passt sich gut an den Körper an und ist dennoch enorm formstabil. Genau hier kommt die Kombination aus Kaltschaum Topper und Visco Topper also zum Tragen.

Der Körper sinkt somit ein, aber nicht zu viel.

Für schwere Menschen, die auf der Seite schlafen ist das Produkt daher nicht perfekt geeignet, da diese Menschen einsinken sollen. Für leichtere Menschen ist der Gel Topper aber eine gesunde und zugleich hochkomfortable Lösung.

Geeignet für:

  • wenn du Nachts schwitzt
  • die Matratze die richtige Härte hat
  • wenn du dich nachts viel bewegst

Ein Unterschied zum Visco Topper ist, dass beim Visco Topper die Anpassung an den Körper durch Wärme gefördert wird. Beim Gel Topper ist dies nicht der Fall.

Der Gel Topper eignet sich also besonders für Personen, die sich in der Nacht oft bewegen und somit unterschiedliche Liegepositionen einnehmen.

Der Gel Topper passt sich somit immer wieder aufs Neue an die Körperhaltung an und stützt dort, wo es nötig ist, um die Wirbelsäule zu entlasten und somit für eine optimale Druckentlastung zu sorgen.

Durch die robuste Verarbeitung liegt der Gel Topper nicht so schnell durch und verhindert das sogenannte Wundliegen der Person.

Hierfür ist das besonders hohe Raumgewicht verantwortlich, welches als wesentliches Qualitätsmerkmal in unserem Topper Test galt.

Welcher Topper ist der Beste für mich?

Der Topper hat vor allem die Funktion die Matratze aufzuwerten. Auch geht es darum, dass ein Topper alleine dazu nicht ausreicht. Es gehört immer ein gutes Gesamtpaket von Matratze, Bettrahmen und Topper dazu. Nur, wenn alle Bestandteile aufeinander abgestimmt sind kann die Rede von einem perfekten Boxspringbett sein.

Was soll verbessert werden?

Unsere Empfehlung

Ich will den besten SchlafGel Topper
Ich friere nachtsVisco Topper
Ich schwitze nachtsKaltschaum Topper oder Gel Topper
Ich liege gerne weicherVisco Topper
Ich liege gerne härterHärteres Boxspringbett
Ich liege nicht zu hart und nicht zu weichGel Topper
Ich habe RückenschmerzenRichtiges Boxspringbett finden

Nur der richtige Matratzen Topper hilft wirklich dabei Rückenprobleme oder Schlafstörungen in den Griff zu bekommen. Blind ein Boxspringbett zu kaufen hilft in der Regel ohne weiteres nicht viel, sondern könnte bei einer falschen Wahl die Probleme sogar verschlimmern.

Kaltschaum Topper: Der Kaltschaum Topper ist hart und empfiehlt sich somit für Menschen mit einem höheren Gewicht. Zudem kehrt er schnell in die ursprüngliche Position zurück und eignet sich durch die gute Luftzirkulation für Allergiker und stark schwitzende Personen

Visco Topper: Der Visco Topper eignet sich hingegen eher für Frostbeulen und wärmt, da die Person tief im Topper einsinkt. Gerade für leichte Personen ist der Visco Topper daher eher geeignet. Besonders für jene, die gerne auf der Seite schlafen.

Latex Topper: Der Latex Topper eignet sich ebenfalls für Allergiker, da das Material keinen Hausstaub durchlässt. Für stark schwitzende Personen ist das Produkt aber ungeeignet, da es eben auch keinen Schweiß aufnimmt. Du würdest also in deinem eigenen Schweiß aufwachen.

Gel Topper: Der Gel Topper kombiniert bis zu einem bestimmten Grad die Vorteile von Kaltschaum Topper und Visco Topper. Gerade für Allergiker ist der Gel Topper gut geeignet und sorgt für eine optimale Druckentlastung. Du sinkst zwar wie beim Visco Topper gut ein, wirst aber weniger gewärmt.

Die besten Topper aus dem Test

Hier findest du nun die besten von uns getesteten Topper auf einen Blick.

Testsieger: Homedi Ebi Topper

Beim Homedi Ebi Topper handelt es sich um einen 8 Zentimeter dicken Gel Topper, der auch in vielen verschiedenen Größen, unter anderem auch 180x200 cm, zu erwerben ist. Der Härtegrad liegt bei diesem Modell bei H2 und verspricht eine besonders hohe Elastizität.

Platz 2: Ebitop Topper

Der Ebitop Topper besteht, anderes als der Homedi Ebi Topper, aus Viscoschaum. Der Visco Topper garantiert eine gute Luftzirkulation und ist besonders atmungsaktiv. Zudem stützt der Topper den Körper optimal und sorgt so für die nötige Entlastung der Wirbelsäule. Auch in den Maßen 90x200 cm ist dieses Produkt erhältlich.

Platz 3: Bodyprint Topper

Der Bodyprint Topper ist das zweite Modell, welches aus Gel gefertigt wird und ein besonders gutes Testergebnis erhalten hat. Er ist vielen verschiedenen Bettgrößen erhältlich und besitzt ebenfalls eine Höhe von 8 Zentimetern. Mit einem Raumgewicht von 60 kg/m² besitzt der Bodyprint Topper die beste Premium Klasse.

Unser Ratgeber beim Topper kaufen

In diesem Ratgeber geben wir dir wertvolle Ratschläge, um schnellstmöglich den besten Topper zu finden, der auf deine Bedürfnisse ausgerichtet ist. Zudem beantworten wir ein paar weitere Fragen, die euch sicher auf der Seele brennen und geben euch einen Einblick in die Preise sowie die Bezüge für einen Topper.

Wie groß ist die Matratze bzw. das Boxspringbett?

Bettgrößen gibt es etliche. Von 90x200 cm bis 200x200 cm sind die gängigen Größen am Markt für Boxspringbetten und Matratze. Die besten Topper bieten nicht nur im Topper Test, sondern auch allgemein, jede Größe an.

Dabei sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Größe vom Topper zu der Matratze oder dem Boxspringbett passt!

Größe Topper Boxspringbett

Die Größe vom Boxspringbett muss mit der vom Topper übereinstimmen. Im besten Fall schließen beide gemeinsam ab

Die besten Topper und die Topper Testsieger sind somit beispielsweise in vielen verschiedenen Größen erhältlich. Ein wichtiges Merkmal, um eine breite Zielgruppe zu erreichen.

Besonders wichtig ist aber ein ganz anderes Detail bei den Bett- und Matratzengrößen. Der Topper dient oftmals als Überbrückung der Besucherritze. Dies bedeutet, dass zwei Personen unter dem Topper dennoch unterschiedliche Matratzen haben können.

Ein Beispiel: Ein Bett besitzt die Maße 180x200 cm. Nun liegen darunter zwei Matratzen mit den Maßen 90x200 cm. So kommt jeder der beiden Partner auf seine Kosten und kann sich die individuell am besten geeignete Matratze aussuchen. So wird der Schlafkomfort für beide Personen perfektioniert - wäre da nicht noch die unbeliebte Besucherritze.

Genau hierfür kann der Topper die Lösung sein, denn dieser kann nun in den Maßen 180x200 cm ganz bequem über die Matratzen gelegt werden.

Da der Topper nur als Aufwertung der Matratzen dient kommt so auch das Kuscheln nicht mehr zu kurz und der hohe Schlafkomfort bleibt dennoch für beide Personen erhalten - eine Win-Win-Situation also.

Was kostet ein Topper?

In unserem Topper Test kam heraus, dass die besten Topper gerne mal zwischen 100 und 300 Euro kosten dürfen.

Hier kommt es aber auf ein paar Dinge an, von denen der endgültige Preis abhängig ist. Zum einen das Material, denn bereits beim Material gibt es geringe Unterschiede. Dies ist allerdings nicht das Hauptaugenmerk.

Vielmehr entscheidet die Größe des Toppers über den endgültigen Preis. Während ein Topper mit den Maßen 90x200 cm oftmals für um die 100 Euro zu erwerben ist.

Zahlst du für einen Doppelbett Topper von 180x200 cm gerne mal bis zu 300 Euro, wenn es sich um einen der besten Topper handelt.

Die beste Höhe für einen Topper

Topper gibt es zwischen 3 und 10 Zentimetern.

Wie so oft ist auch hier ein gesundes Mittelmaß meist die beste Lösung. Die Gründe sind eigentlich recht verständlich.

Ein zu dünner Topper hat beispielsweise den Nachteil, dass er extrem schnell durchliegt und bei einer schlechten Qualität nicht die gewünschte Steigerung der Schlafqualität garantiert.

Doch auch ein zu dicker Topper ist nicht zu empfehlen. Ein zu dicker Topper dämpft die Wirkung der darunterliegenden Matratze zu sehr ab, sodass der Topper schon beinahe als zweite vollwertige Matratze bezeichnet werden könnte.

Aus diesem Grund bieten die meisten Hersteller den Topper zwischen 6 und 8 Zentimetern Höhe an.

Hier gelingt die Kombination von Matratze und Topper am besten, um die optimale Schlafqualität zu erreichen. Auch die Einstiegshöhe ins Boxspringbett wird so ausreichend erhöht, um es älteren Menschen zu vereinfachen ins Bett ein- und auch aussteigen zu können.

Welcher Bezug ist vorteilhaft?

Der Bezug ist ein sehr unterschätztes Produktmerkmal bei einem Topper. Viele Kunden sind der Meinung, dass man es aufgrund des Bettlakens ja später ohnehin nicht sieht worauf man da liegt. Der Rücken spürt es aber und das ist entscheidend. Grund genug also auch einen ordentlichen Bezug zu wählen, um diesen regelmäßigen zu reinigen.

Zudem kommt dem Bezug die große Bedeutung der oberflächlichen Feinpolsterung zu Gute. Der Körper liegt schließlich direkt auf dem Bezug auf, sodass besonders wichtig ist, ob der Bezug atmungsaktiv ist und Flüssigkeit absorbiert bzw. den Körper wärmt oder kühlt. Auch Allergiker müssen durch diese Faktoren genau darauf achten, welchen Topper sie wählen.

Das solltest auch du tun. Achte darauf, welche Eigenschaften der Bezug erfüllt, um dich richtig wohl fühlen zu können. Die wichtigsten Details sind eine hohe Atmungsaktivität, ein guter Feuchtigkeitstransport sowie eine gute Wärmeregulierung.

Was ist das Topper Raumgewicht?

Das Topper Raumgewicht ist die wohl wichtigste Zahl zur Qualität eines Toppers und bestimmt somit den Preis entscheidend mit. Ein schlechter Topper besitzt beispielsweise ein Raumgewicht von 20 kg/m³. Lediglich 20 Kilogramm Schaumstoff werden also auf jeden Kubikmeter gesehen in solch einem Topper verarbeitet. Ihr merkt bereits, dass dies keine gute Kennzahl für einen Topper ist.

Die höchste Premium Klasse wird erst dann erreicht, wenn ein Topper mindestens ein Raumgewicht von 60 kg/m³ erzielt. Hierbei kommt somit drei Mal mehr Material zum Einsatz, als noch bei dem 20 Kilogramm Topper.

Raumgewicht Topper: Über 40 gut

Doch was sagt diese Zahl nun aus? Ganz einfach, denn umso höher das Raumgewicht ist, desto stabiler ist der Topper. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass die Lebensdauer durch ein hohes Raumgewicht deutlich erhöht wird und der Topper nicht so schnell durchgelegen ist.

Hilfreiche Tipps (FAQ)

Oftmals besteht bei einem Boxspringbett das Problem, dass der Topper auf der Matratze in der Nacht verrutscht. Dies ist keine Seltenheit, wenn beispielsweise zwei einzelne Matratzen unter dem Topper liegen. Hier hilft nur eine Anti-Rutsch-Unterlage. Diese sind speziell für Boxspringbetten erhältlich und beheben das Problem kostengünstig.

Topper werden manchmal auch nur aus einem anderen Grund eingesetzt. Zur Vermeidung von Verschmutzungen auf der teuren Matratze. Da nimmst auch du sicher einen günstigeren Topper in Kauf. Doch was tun, wenn der Topper dann doch mal so verschmutzt ist, dass eigentlich ein neuer fällig wäre?

Auch für die Reinigung gibt es eine Lösung. Zunächst ist ein Topper immer mit einem Bezug ummantelt. Dies bedeutet, dass nur Flüssigkeiten überhaupt in den Topper hinein gelangen. Ansonsten nimmst du den Bezug ab und wäschst ihn nach den vorgegebenen Angaben. Bis zu 60 Grad Celsius sind hier in der Regel aber gar kein Problem.

Ist der Topper auch im Inneren verschmutzt hilft nur eines: Lüften. Durch ein regelmäßiges Lüften werden Hausstaubmilben abgetötet und haben es schwer sich in der nächsten Zeit zu vermehren. Daher lohnt es sich durchaus den Topper regelmäßig zu lüften. Wichtig ist das Lüften aber auch, um Verschmutzungen im Inneren, beispielsweise durch Flüssigkeiten zu beheben. Hier dient das Lüften der schnellen Trocknung einer eingedrungenen Substanz und verhindert eine unangenehme Geruchsentwicklung.

Ja, in der Regel sollte ein Spannbetttuch über den Topper gestülpt werden. Der Grund ist, dass ein Spannbettlaken nochmals als Schutzschicht dient, um direkte Verschmutzungen zu vermeiden. Zudem wird das Spannbetttuch ja auch über eine völlig normale Matratze gestülpt. Hier gibt es also keinen Grund das Laken wegzulassen.



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *