Skip to main content

Boxspringbett mit Bettkasten (für mehr Stauraum)

Boxspringbett mit Bettkasten

Ein Boxspringbett mit Bettkasten bietet einen enorm hohen Mehrwert, wenn es denn auf die Bedürfnisse des Nutzers eingestellt wird. Hierzu zählen mehrere Komponenten. Der Bettkasten, die Matratze, der Topper und zu guter Letzt die Materialien dieser ganzen Bauteile.

Nur, wenn alles perfekt aufeinander abgestimmt wird erhält man den höchstmöglichen Schlafkomfort.

Eine Variante, die sich vom herkömmlichen Boxspringbett abheben soll, ist das Boxspringbett mit Bettkasten. Durch die Funktion mit dem Bettkasten soll hier zusätzlicher Stauraum geschaffen werden - eigentlich ja äußert praktisch.

Viele Experten sind jedoch der Meinung, dass ein Boxspringbett mit Bettkasten eigentlich kein richtiges Boxspringbett mehr ist.

Was genau steckt also hinter dieser Art des Boxspringbettes?

Beliebte Boxspringbetten mit Bettkasten aus über 20 Shops

0 4150
Filter zurücksetzen

Auf was kommt es beim Bettkasten an?

Gerade, wenn es darum geht Produkte online zu kaufen werben die Hersteller mit tollen Bildern und emotionsgeladenen Texten. Wichtig ist jedoch, dass man sich als Käufer davon nicht in die Irre führen lässt, sondern bei den Fakten bleibt.

Das Boxspringbett mit Bettkasten unterscheidet sich beispielsweise vom Aufbau eines normalen Boxspringbettes.

Statt der Federbox, welche eigentlich den Lattenrost ersetzen soll, wird ein Bettkasten für zusätzlichen Stauraum angebracht. Der Liegekomfort leidet also stark unter dem Bettkasten.

Dennoch gibt es die Möglichkeit den höchstmöglichen Liegekomfort trotz Boxspringbett mit Bettkasten zu erreichen.

Funktion und Komfort? So ist es möglich

Allem voran ist das Boxspringbett mit Bettkasten ein funktionales Möbelstück. Es wird also versucht Schlafkomfort mit dem Vorteil des Stauraumes zu kombinieren. Anders, als beim normalen Boxspringbett muss der Kunde damit rechnen, dass die Qualität nicht derer eines richtigen Boxspringbettes gleichkommt.

Boxspringbett Bettkasten SchubladeBeim Bettkasten selbst kommt es vor allem auf die Höhe an, denn mittlerweile gibt es selbst Boxspringbetten mit Federbox unter der noch zusätzlich ein Bettkasten verbaut ist.

Diese Betten sind dann, gemessen an der Einstiegshöhe, eher unvorteilhaft für kleinere Menschen. Größere Personen können aber so den vollen Vorteil des Boxspringbettes inklusive Stauraum ausschöpfen.

Die Empfehlung tendiert daher klar zu einem zwar teureren, dafür aber hochkomfortablen und funktionalen Boxspringbett mit Bettkasten und Federbox.

Es gibt jedoch mehrere Möglichkeiten das Boxspringbett mit einem Bettkasten auszustatten. Eine hiervon ist ein großer Bettkasten, der sich über die gesamte Liegefläche erstreckt. Auch als integrierte Schublade ist der Bettkasten erhältlich. Hier gilt es noch zu entscheiden, ob der Bettkasten am Fußende oder seitlich geöffnet werden soll.

Ein Bettkasten im Kopf- oder Fußteil ist optimal für Allergiker

Wer nicht ganz so viel Platz benötigt, der kann den Bettkasten auch lediglich am Kopf- oder Fußteil anbringen lassen. Je nach Hersteller kann dies völlig unterschiedlich variiert werden. Einige der bekanntesten sind Ikea, Roller, Poco, Mömax oder das dänische Bettenlager.

Boxspringbett Bettkasten KopfteilEin Aspekt sollte zudem nie unterschätzt werden. Für Allergiker ist ein Boxspringbett nur geeignet, wenn die Luftzirkulation erhalten bleibt. Also sich keine Schublade oder Bettkasten unterhalb der Liegefläche befindet.

Ist der Stauraum allerdings im Kopf- oder Fußteil ist die Luftzirkulation möglich. Staub kann sich nicht so schnell ansammeln und Hausstauballergiker können die Vorteile dieser Variante genießen.

Gerade eine Abnutzung nach einigen Jahren wäre beim Bettkasten sehr ärgerlich.

Bei günstigen Angeboten geschieht es nicht selten, dass der Bettkasten anfängt zu quietschen. Gerade bei Klappbettkästen sollte daher darauf geachtet werden, dass Gasdruckfedern verbaut wurden. Dies ist nicht nur langlebiger, sondern vereinfacht auch das Öffnen ohne sich jedes Mal bücken zu müssen.

Vorteile

  • zusätzlicher Stauraum bei kleinen Schlafzimmern
  • Beim Boxspringbett mit Federbox und Bettkasten geht der besondere Schlafkomfort nicht verloren
  • Der Bettkasten als Schublade erfordert keine bestimmten Raumanforderungen (anders als beim Hochklappen)

Nachteile

  • Bei hochklappbaren Aufbewahrungsbox darf es keine Dachschräge geben
  • Durch Bettkasten ist keine Luftzirkulation mehr möglich
  • Boxspringbetten mit Bettkasten sind nicht für Allergiker geeignet
  • Die Einstiegshöhe wird bei Modellen mit Bettkasten und Federbox zusätzlich erhöht
  • regelmäßige Reinigung durch Staubansammlungen dringend erforderlich
  • Ein zu hohes Gewicht im inneren des Bettkasten kann zu Schäden am Fußboden führen

Die Materialien beim Boxspringbett mit Bettkasten

Wie bereits erwähnt muss ein Boxspringbett mit seinen einzelnen Elementen, insbesondere, wenn es einen Bettkasten besitzt, perfekt aufeinander abgestimmt werden, um einen hohen Schlafkomfort zu ermöglichen.

Beim Bettkasten ist das Material von zentraler Bedeutung. Daher solltet ihr hier einige Dinge berücksichtigen. Zur Auswahl stehen häufig Holz, Stoff, Kunstleder oder Leder.

Boxspringbett Bettkasten Material Stoff

Von Stoff kann man nur dringend abraten. Der Bettkasten an sich ist bereits ein Staubfänger und muss regelmäßig gereinigt werden. Besteht nun auch noch der Bettkasten aus Stoff, so haben es Hausstaubmilben noch einfacher sich darin einzunisten. Leder ist hier schon eine bessere Alternative. Beide Materialien haben allerdings einen entscheidenden Nachteil. Auf Jahre gesehen besteht die Gefahr, dass der Bettkasten, zumindest im Inneren, zu schimmeln beginnt.

Boxspringbett Bettkasten Material Holz

Das sieht bei Holz ganz anders aus. Nutzt ihr Massivholz für euren Bettkasten, so ist wird nicht nur der Staub draußen gehalten. Massivholz ist nicht schimmelanfällig und hat noch einen weiteren entscheidenden Vorteil. Es ist extrem stabil und robust und sorgt so dafür, dass trotz des häufigen Benutzens des Bettkastens keine Abnutzungserscheinungen auftreten. Wichtig, vor dem Onlinekauf etwas genauer hinzusehen.

Boxspringbett Bettkasten Material Leder

Zugegebenermaßen gibt es die meisten Boxspringbetten mit Bettkasten eher im Lederlook, da es optisch mehr daher macht. Leder lässt sich gut reinigen und nimmt Staub nicht so leicht auf wie es bei Stoff der Fall ist. Wer großen Wert auf das Design legt und eine regelmäßige Reinigung nicht scheut, der ist mit Leder ebenfalls gut aufgehoben.

Die bekanntesten Hersteller vom Test

Der Bettenmarkt ist stark umkämpft. Nicht umsonst tummeln sich etliche Hersteller um die Gunst des Kunden. Ikea, Roller, Poco, Mömax und das dänische Bettenlager sind nur die bekanntesten. Jeder Hersteller schwört auf ein anderes Material bei der Herstellung. Natürlich auch, um sich in einer bestimmten Preisklasse zu positionieren. Wer online kaufen möchte, der sollte also genau vergleichen.

Boxspringbett Hersteller XXXLutz
Boxspringbett Hersteller Ikea
DnischesBettenlager-Logo
Boxspringbett Hersteller Poco

Auch XXXLutz und Möbelfreude gehören zu den führenden Händlern von Boxspringbetten. Bei ihnen sind zwar häufig die Preise recht hoch, dafür wird nur das Beste Material bei der Herstellung verwendet.

Letztlich muss jeder selbst wissen, wie viel er für das neue Bett investieren möchte. Dennoch ist es sicherlich nicht schlecht zu wissen, dass die Federbox im besten Fall aus Tonnentaschen-Federkernen besteht.

Auf was sollte vor dem Kauf geachtet werden?

Bevor man nicht die individuellen Bedürfnisse eines Kunden kennt, ist es schwierig eine Empfehlung für ein bestimmtes Boxspringbett mit Bettkasten auszustellen. Aus diesem Grund gibt es einige Dinge, welche vom Kunden selbst auf jeden Fall beachtet werden sollten, um beim Kauf nicht enttäuscht zu werden.

  • Das Boxspringbett sollte sowohl Bettkasten als auch Federbox besitzen
  • Wo befindet sich die Einstiegshöhe? (kann höher sein als im Normalfall)
  • Ist der Bettkasten gut verbaut? (z.B. aus Massivholz)
  • Es sollten Gasdruckfedern bei Klappelementen verbaut sein
  • Die Anschaffungskosten sind meist höher als bei einem normalen Boxspringbett
  • Für Allergiker ist ein Boxspringbett mit Bettkasten nur im Kopf- und Fußteil geeignet
  • Nicht von Preisschnäppchen ködern lassen!

Werden all diese Punkte vor dem Kauf beherzigt und abgecheckt, so steht dem Kauf eigentlich nichts mehr im Wege. Am Ende lässt sich die Frage nach dem Sinn eines solchen Bettes nicht pauschal beantworten. Besitzt ihr nur ein kleines Schlafzimmer mit wenig Stauraum, so kann ein Boxspringbett mit Bettkasten eine gute Alternative sein. Andererseits geht meine Empfehlung in jedem Fall zu einem normalen Boxspringbett.

Schaut euch euer Traumbett in jedem Fall ganz genau an, bevor ihr es online kauft.