Skip to main content

Boxspringbett-Test 2018 und Testsieger
Die Besten im Vergleich

Deine Suche nach dem besten Boxspringbett hat ein Ende.

Wir haben in unserem Boxspringbetten Test 2018 über 50 Modelle getestet und ein Fazit dazu erstellt.

Schaue dir den Testsieger und die besten Boxspringbetten im Vergleich an!

Boxspringbett Test 2018 - Besten Boxspringbetten im Vergleich (mit Testsieger)

Die besten 3 Boxspringbetten aus 2018

Unser Testsieger
Testsieger - Bruno Boxspringbett Test
Bruno Boxspringbett

90,25%


"Ausgezeichnet - Testsieger"

Taschenfederkern
Bettrahmen
Spezial-Kaltschaum mit Latexschicht
Matratze
Kaltschaum
Topper
Anpassungsfähig
Härtegrad
140x200, 160x200, 180x200, 200x200
Größe
2. Platz
Storebror von Lövgren - Boxspringbett Test
Boxspringbett Storebror

87,50%


"Sehr gut"

Bonellfederkern
Bettrahmen
Tonnentaschenfederkern
Matratze
Visco
Topper
Anpassungsfähig
Härtegrad
140x200, 160x200, 180x200
Größe
3. Platz
Helena von Aukona - Boxspringbett Test
Boxspringbett Helena

85,50%


"Sehr gut - beste Preis/Leistung"

Bonellfederkern
Bettrahmen
7-Zonen Taschenfederkern
Matratze
Visco / Gel / Komfort
Topper
H2, H3, H4
Härtegrad
90x200, 100x200, 120x200, 140x200, 160x200, 180x200, 200x200
Größe

Auf der Suche nach einer bestimmten Variante?

Boxspringbett mit Motor

Boxspringbett mit Motor

Boxspringbett mit Bettkasten

Boxspringbett mit Bettkasten

Boxspringbett nach Größe

Boxspringbetten diverse Bettgrößen

Die Suche nach dem optimalen Boxspringbett ist nicht einfach und mit großem Zeitaufwand verbunden. Niemand möchte unzählige Stunden in Möbelfilialen verbringen und nach einer Woche seinen teuren Fehlkauf realisieren müssen.

Aus diesem Grund haben wir in unserem Boxspringbetten Test die besten Boxspringbetten genauer unter die Lupe genommen. Unser Ziel ist es, dir einen tiefen Einblick in die Welt der Boxspringbetten zu bieten!

Boxspringbetten unterscheiden sich in vielen Merkmalen, beispielsweise durch die ausgedehnte Preisspanne, Liegegefühl und der Einfachheit in der Handhabung. Doch eines haben sie alle gemeinsam: sie sehen königlich aus!

Bei Boxspring Kiki gehen wir auf alle Facetten ein: Wie die verschiedenen Komponenten eines Boxspringbettes aufgebaut sind, welche Faktoren über Langzeitkomfort entscheiden und welche Modelle sich für ihre spezifischen Bedürfnisse eignen!

Hier ist das Testergebnis der besten Boxspringbetten mit Testsieger aus unserem Boxspringbetten Test 2018.

Wer steht hinter Boxspring Kiki? Und wieso suchen wir einen Testsieger?

Wir testen in unserem Boxspringbett Test alle Betten auf Herz und Nieren, um das beste Boxspringbett zu finden - und alle schwarzen Schafe aufzudecken!

Hier dreht sich alles darum, dir die bestmögliche Kaufentscheidung für dein neues Boxspringbett zu ermöglichen. Denn das richtige Bett stellt das Herzstück für einen optimalen Schlaf dar. Immerhin verbringen wir etwa ein Drittel unseres Lebens im Bett! Kein anderer Gegenstand ist wichtiger für unsere Gesundheit und Lebensfreude.

Begonnen hat diese Seite mit der Anschaffung eines eigenen Boxspringbettes. Nur leider ist uns aufgefallen, dass nicht das draufstand, was wir dann letztlich in unserem Schlafzimmer hatten. Leider sind wir erst nach dem Kauf auf die Fehler aufmerksam geworden: Dies möchten wir dir ersparen!

Das Team von Boxspring-Kiki.de besteht aus 4 Personen. Unser Wissen auf dem Gebiet der Boxspringbetten haben wir durch eigene Erfahrungen, den Kontakt mit Händlern und der Recherche im Internet erworben.

Was zeichnet unseren Boxspringbett Test aus?

50+

Wir bieten als einziges Portal über 50 durchgeführte Tests

4+

Jedes Boxspringbett wurde von mindestens 4 Personen getestet

360°

Wir betrachten das Gesamtpaket mit Lieferung, Service u.v.m.

Berater Icon

Ein eigener Berater:
Zum Kikinator

Was ist ein Boxspringbett?

Auf der Suche nach einer klaren Definition kommt man um den Duden nicht herum. Unter B wie Boxspringbett finden wir folgende Definition:

Boxspringbett

Substantiv, Neutrum

Bett, bei dem die Matratze auf einem relativ hohen Untergestell liegt, in das eine oder mehrere Schichten von Bettfedern eingebaut sind.

Doch ehrlich gesagt: Da geht noch mehr. Die Definition ist nicht klar genug! Deswegen fangen wir ganz vorn an: Mit dem Aufbau von Boxspringbetten.

Boxspringbett Aufbau

Der Aufbau vom Boxspringbett: Box aus Holz mit Matratze, Obermatratze und Topper

Boxspring ist ein englischer Begriff. Box steht dabei für den Rahmen, und Spring für die Federn. Im Deutschen kommen so die Federkernbox und der Federrahmen zustande.

Durch den besonderen Aufbau der Boxspringbetten sind sie äußerst leise - ganz egal wie stark man es durch Bewegung herausfordert. Zusätzlich hat man das federweiche Liegegefühl, welches den antiken Versionen dieser Bettart verwehrt war.

Früher wurde selten ein Lattenrost mit den heute typischen, querstrebigen Holzlatten verwendet. Der Lattenrost bestand stattdessen aus Sprungfedern, eingebaut in einen Holzrahmen (Billigere Lattenroste waren mit einem Metalgitter statt Sprungfedern versehen). Wer bei seiner Oma schonmal ein solches Bett probegelegen hat, weiß: Nach kurzer Zeit spürt man jede einzelne Sprungfeder im Rücken! Und zusätzlich dieses Quietschen...

Zum Glück gibt es Boxspringbetten: Die Sprungfedern befinden sich in dem massiven Rahmen, der von oben mit Stoff (meist aus natürlichen Fasern) bezogen ist. Die Federn ermöglichen ein angenehmes versinken. Ein weiterer Vorteil der Box bei Boxspringbetten ist die Vermeidung von Feuchtigkeit - Schweiß kann sich in der Matratze kaum ansammeln.

Grund dafür ist die Luftzirkulation im unteren Teil des Boxspringbetts. Besonders Allergiker können davon profitieren, da sich weniger Hausstaubmilben ansammeln können. Oftmals ist tatsächlich das Bett einer der größten Auslöser bei Hausstauballergien.

Der Unterschied zwischen einem normalen Bett und Boxspringbetten

Es gibt mehrere Merkmale, die ein Boxspringbett von einem normalen Bett unterscheiden.

Unterschied: Boxspringbett - normales Bett

Das normale Bett (Polsterbett) wird weniger Erklärung benötigen; denn es ist der Standard in Deutschland. Es besteht aus einem Rahmen, einem Lattenrost und einer Matratze. Durch diese einfache Kombination kann man jede beliebige Matratze in jeden Rahmen einsetzen - vorausgesetzt, die Bettgröße passt.

Beim Boxspringbett ist die Matratze dagegen fix in die Box eingearbeitet. Sie kann nicht mehr ausgetauscht werden. Dafür hat man bei der zweiten Matratze (Obermatratze) und dem Topper Spielraum für Änderungen. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass wir nur alle 10 Jahre eine neue Matratze kaufen, solange die Matratze hält.

Der nächste Unterschied ist das Liegegefühl. Während sich ein normales Bett durch den Aufbau mit Lattenrost deutlich härter anfühlt, schläft es sich auf einem Boxspringbett wie auf Wolke 7. Für dieses weiche Liegegefühl sind Boxspringbetten nunmal bekannt.

Die größere Liegehöhe beim Boxspringbett führt zu dem königlichen Gefühl. Während man bei einem normalen Bett meistens nicht über die 50 cm hinauskommt, spricht man bei Boxspringbetten standardmäßig von 55-70 cm! Das sorgt für mehr Komfort und eine angenehmere Erfahrung!

Zum Kikinator Banner mobileZum Kikinator Banner

Die Qualität der Box bestimmt über die Langlebigkeit des Boxspringbettes

Bei günstigeren Boxspringbetten wird gerne am Holz gespart. In der Box ist es gut unter dem Bezug versteckt und so für Laien kaum durchschaubar.

Dabei ist die Qualität des Holzes das Hauptkriterium für die Langlebigkeit des Boxspringbettes. Es bestimmt über die Robustheit und Stabilität des Bettes, welches vor allem bei übergewichtigen Personen zum Tragen kommt.

Bei hochwertigen Boxspringbetten werden daher stabile Hölzer verwendet, beispielsweise Massivholz. Damit ist auch die langfristige Freude am Boxspringbett gesichert.

Spanplatte

Spanplatte

Eine Spanplatte besteht - wie der Name schon vermuten lässt - aus Spänen. Sie sind ein Abfallprodukt, werden aber neu verklebt und so als Spanplatte weiterverwendet. Die Platten sind sehr biegsam und führen somit zu einem besseren Versinken im Bett. Dafür sind nicht sonderlich robust und laufen Gefahr, zu zerbrechen.

Sperrholz / Schichtholz

Sperrholz / Schichtholz

Sperrholz (= Schichtholz) zeichnet sich vor allem durch den besonderen Aufbau aus. Denn es besteht aus mehreren dünnen Holzplatten, die zusammen geklebt wurden. Durch die vielen Schichten wird es deutlich robuster - und kann zu einem günstigen Preis angeboten werden.

Massivholz

Massivholz

Das Massivholz ist der eindeutige Qualitäts-Sieger! Es ist die stabilste und langlebigste Variante: das dichte Holz ist so schwer, dass das Bett geradezu am Boden klebt. In der Filiale kann man über das Gewicht des Bettes direkt das Massivholz erkennen. Wer über ein ausreichendes Budget verfügt, sollte definitiv zum Massivholz greifen. Qualität hat seinen Preis!

Spanplatten mit Massivholzleisten

Der Wolf im Schafspelz! Die Kombination von günstigen Hölzern mit Massivholz ist zwar ein Schritt in die richtige Richtung, kann aber mit einer Box aus purem Massivholz nicht mithalten!

Welche Obermatratze sollte ich wählen?

Auf dem Federrahmen liegt immer eine Obermatratze auf. Diese sollte mindestens 18 cm dick sein, damit sie nicht so schnell durchgelegen wird und die Sprungfedern - im Gegensatz zu Oma's Zeiten - nicht in den Rücken bohren.

Für Boxspringbetten werden meistens Matratze mit Tonnentaschen-Federkern verwendet. Dadurch sind sie etwas dicker, da weitere Sprungfedern in der Matratze eingebaut wurden. In der Luxus-Klasse gibt es Matratzen mit 5, 7 oder mehr verschiedenen Zonen. Doch im Regelfall reichen 5 Zonen aus.

Die Wahl der Matratze ist ausschlaggebend für einen guten Schlaf. Deswegen hat Stiftung Warentest (und auch wir in unserem Matratzen Test) auf die Hochwertigkeit der Matratzen viel wert gelegt.

Die Wahl der Matratze sollte auf den individuellen Schlafgewohnheiten und dem persönlichen Liegegefühl beruhen. Letztendlich muss man selbst die Matratze testen; nur so kann man ein perfektes Liegegefühl sicherstellen.

Boxspringbett Kaltschaum Matratze

Kaltschaum-Matratze

Diese Obermatratze ist vergleichsweise günstig. Sie passt sich dem Körper sehr gut, und vor allem schnell an. Sie ist daher perfekt geeignet, wenn du dich im Schlaf viel bewegst. Außerdem gelten Kaltschaum-Matratzen als wärmeregulierend. Feuchtigkeit und Körperwärme werden gut abtransportiert.

Boxspringbett Bonellfederkern Matratze

Bonellfederkern-Matratzen

Man unterscheidet bei den Federkern-Matratzen zwischen drei verschiedenen Varianten. Die günstigste Alternative stellen die Bonellfederkern-Matratzen dar. Das Innere der Obermatratze ist mit tailliert-geformten Stahlfedern ausgestattet. Diese sind mit einem Drahtgeflecht verbunden und mit Schaumstoff gepolstert. Bonellfederkern-Matratzen eignen sich nur für Menschen mit leichtem Gewicht.

Boxspringbett Taschenfederkern Matratze

Taschenfederkern-Matratzen

Die Taschenfederkern-Matratze bietet etwas mehr Komfort, als die Bonellfederkern-Matratze. Hier sind die Sprungfedern einzeln in Taschen eingenäht und nicht direkt miteinander verbunden. Dadurch passt sich die Matratze besser dem Körper an. Oder anderes gesagt, sie hat eine höhere Punktelastizität.

Boxspringbett Tonnentaschen-Federkern Matratze

Tonnentaschen-Federkern-Matratze

Bei der Tonnentaschen-Federkern-Matratze sind die Sprungfedern ebenfalls in Taschen eingenäht. Der Unterschied zu der Taschenfederkern-Matratze ist, dass die Sprungfedern nicht zylindrisch, sondern bauchig geformt sind. Durch diese Bauweise passt sich die Obermatratze noch besser an den Körper an.

Der richtige Topper perfektioniert das Boxspringbett - wie die Kirsche auf dem Eis

Abgeschlossen werden Boxspringbetten mit einer weiteren, sehr dünnen Matratze: dem sogenannten Topper. Diese Matte ist nur wenige Zentimeter dick und besteht häufig aus Schafschurwolle, Rosshaar, Kaltschaum oder Viscoschaum.

Der Topper unterstützt den Liegekomfort, indem er den Härtegrad beeinflusst. Zusätzlich wirkt er klimaregulierend.

Entscheidend ist die Wahl des richtigen Materials.

Boxspringbett Kaltschaum Topper Punktelastizität

Kaltschaum Topper

Der Kaltschaum Topper ist besonders klimaregulierend und daher für Menschen geeignet, denen in der Nacht schnell zu warm wird und viel Schwitzen. Zusätzlich springt das Material schnell in seine ursprüngliche Form zurück, was vor allem für unruhige Schläfer vorteilhaft ist. Außerdem ist Kaltschaum bekannt für eine hohe Punktelastizität, was für Menschen mit einer breiten Hüfte oder breiten Schultern wichtig ist.

Boxspringbett Visco Topper Memory Effekt Hand

Visco Topper (bzw. Viscose-Topper)

Der Visco-Topper wird häufig in Krankenhäusern verwendet, da er sich hervorragend für Menschen mit Rückenschmerzen eignet (Laut einer aktuellen Studie von Statista ist es dritthäufigste Volksleiden). Denn das Material passt sich dem Körper perfekt an und stützt den Rücken durch den Memory Effect an genau den richtigen Stellen. Der Nachteil liegt darin, dass sich die Matratze bei häufigen Wechsel der Schlafposition nicht schnell genug anpassen kann. Viscose wird oft als wärmend empfunden und ist daher für Menschen geeignet, denen im Schlaf eher kalt ist.

In unserem Boxspringbett Test hat es immer wieder Probleme mit großen Boxspringbetten gegeben, die mit 2 Matratzen ausgestattet sind. Der Komfort geht schnell verloren, wenn sich in der Mitte die sogenannte Besucherritze bildet.

Deswegen empfehlen wir für alle Bettgrößen einen durchgehenden Topper!

Der Topper bietet zusätzlich einen hygienischen Vorteil: In der Matratze selbst sammeln sich keine Milben an! Das restlose Entfernen von Milben und deren Ausscheidungen ist durch die geringe Dicke des Toppers wesentlich einfacher. Außerdem kann der Bezug des Topper-Matratze meist entfernt und separat gewaschen werden. Für Allergiker traumhaft!

Welche Vorteile und Nachteile haben Boxspringbetten?

Jede Boxspringbett Variante hat seine eigenen Vor- und Nachteile, die man sich vor dem Kauf bewusst machen sollte.

Die Boxspringbett Vorteile sind nicht immer gleich und hängen stark von der Ausstattung ab. Grundsätzlich gilt, das hochwertige Boxspringbetten in der Regel alle Vorteile auch tatsächlich abdecken.

Direkt beim ersten Hineinlegen wird einem der hohe Komfort bewusst, der sich auf den speziellen Aufbau von Boxspringbetten begründet: 2 Matratzen und ein Topper schaffen eine weiche Unterlage, die einen direkt in den siebten Himmel hebt. Es sind weniger Latten verbaut als bei einem normalen Bett mit Lattenrost, die Federkerne sorgen für eine bessere Luftzirkulation.

Die Liegehöhe von 55-70 cm trägt zu dem königlichen Gefühl der Boxspringbetten bei. Gerade für ältere Leute ist die Ein- und Ausstiegshöhe optimal. Ein normales Bett ist spürbar niedriger und kann im Halbschlaf zum Kraftakt werden.

Ein durchschnittlicher Mensch produziert jede Nacht 0,5 l Schweiß. Durch eine bessere Luftzirkulation wird die Milbenproduktion unterbunden und Allergiker können in der Nacht wieder durchatmen.

Aber auch für Freunde der Hygiene ist ein milbenfreies Bett nur von Vorteil! Wer allerdings zu einem Boxspringbett mit Motor oder Bettkasten greift, verliert diesen Vorteil. Denn hier besteht die Unterseite nicht aus Latten, sondern einer durchgehenden Holzplatte. Das verhindert den positiven Effekt der Luftzirkulation.

Wer auf einen Bettkasten nicht verzichten möchte, sollte darauf achten, dass sich dieser am Kopfteil befindet.

Allgemein gilt: Wer beim Boxspringbett kaufen auf hohe Qualität achtet, kann sich auf ein langlebiges und strapazierfähiges Produkt freuen. Denn die Lebensdauer ist hier mit mindestens 10 Jahren angesetzt!

Vorteile

  • Sehr hoher Komfort
  • punktgenaue Anpassung
  • Lindert Rückenschmerzen
  • Strapazierfähig und langlebig
  • Gute Luftzirkulation
  • Geeignet für Allergiker
  • Beugt Milben vor
  • Angenehme Ein- und Ausstiegshöhe

Nachteile

  • Schlechte Luftzirkulation bei Motor
  • Schlechte Luftzirkulation bei Bettkasten
  • höherer Preis als normales Bett

Boxspringbett Test 2018: Wie haben wir getestet?

Jetzt widmen wir uns den Feinheiten des Boxspringbett Test 2018. Wie werden Boxspringbetten eigentlich getestet?

Zuerst ist natürlich wichtig, dass der Testablauf für jedes Boxspringbett standardisiert ist, um eine Vergleichbarkeit zwischen den Modellen zu ermöglichen.

Es wird dich erstaunen, wie viel Arbeit hinter unseren Testergebnissen steckt!

Du kannst diesen Teil überspringen und direkt zum Fazit gehen.

Ausführliche Recherche, Anfrage im Shop und Bestellung

Zu Beginn geht es erstmal darum, geeignete Boxspringbetten für unseren Test zu finden. Und tatsächlich zu überprüfen, ob es sich bei den Produkten überhaupt um ein Boxspringbett handelt.

Das klingt zunächst merkwürdig, in der Praxis wird der Begriff des Boxspringbettes aber häufig missbraucht. Zunächst steht also die Recherche über das Produkt im Vordergrund, welches wir gerne testen wollen. Über Internetportale holen wir alle Informationen über die Betten ein und bekommen durch die Rezensionen bisheriger Käufer ein erstes Gefühl für das Produkt und das zugehörige Unternehmen.

Test Recherche Internet

Vor jedem Test recherchieren wir im Internet über Suchmaschinen, Magazine und Online-Shops

Im nächsten Schritt kontaktieren wir den jeweiligen Internet-Shop. Hierbei ist es wichtig, wie ein normaler Kunde anzufragen: Das Unternehmen soll so antworten, wie es auch bei dir der Fall wäre.

Wenn wir hier bereits preisgeben würden, dass wir das Modell als Tester haben möchten, führt dies wahrscheinlich zu Verzerrungen im Kundenservice. Schon hier stellen wir anfallende Rückfragen und können so die Kundenfreundlichkeit testen.

Der dritte Schritt unserer Vorbereitungen liegt schlussendlich in der Bestellung beim Shop.

Bestellung kaufen Screenshot

Die Bestellung wird als Privatperson durchgeführt, um das Ergebnis nicht zu verfälschen

Fotos, Begutachtung und Aufbau

Sobald das Bett geliefert wurde, beginnen wir mit dem Aufbau. Bereits hier erfahren wir wichtige Dinge zu unserer Testkategorie "Lieferung & Aufbau". Die Liefer- und Aufbaukosten sowie der Service interessieren uns hier am meisten.

Doch bevor wir zum Aufbau übergehen, wird das Filmset aufgebaut und die ersten Fotos geschossen. So können wir festhalten, was man bei Lieferung letztlich vor die Tür gestellt bekommt.

Boxspringbett Lieferung

Auch die Lieferung ist ein Kriterium für die gesamte Bewertung

Eine genaue Begutachung rundet unseren ersten Eindruck schließlich ab. Erste Mängel werden hier bereits sichtbar, falls vorhanden.

Im letzten Schritt bemühen wir uns, das Bett schnellstmöglich, aber dennoch korrekt aufzubauen. Dieses Vorhaben ist manchmal nicht ganz einfach und erfordert eine Portion Geduld.

Meist ist nach dem Aufbau des Bettrahmens das Schlimmste erledigt. Matratze und Topper werden nur noch draufgelegt.

Durchführen vom Praxis-Test

Nun prüfen wir das Boxspringbett auf Herz und Nieren. Das Bett muss in der Praxis all die Dinge erfüllen, mit denen auch geworben wurde.

Denn wichtiger als ein gutes Design ist, wie du letztlich in dem Bett schlafen wirst. Hierfür nutzen wir 4 verschiedene Testverfahren, um die Boxspringbetten umfassend beschreiben zu können.

Folgende Fragen wollen wir beantworten:

  • Wie stark breiten sich Schwingungen auf der Oberfläche aus?
  • Wie hoch ist die Punktelastizität (also die Punkt- und Druckverteilung)?
  • Für welche Schlafposition eignet sich das Boxspringbett?
  • Wie ist das Liegegefühl nach 33 Nächten?

All diese Fragen werden zum Teil bereits vor dem Verkauf in Laboren (Stiftung Warentest) durchgeführt.

Da jeder von uns aber ein anderes Empfinden hat, kommen wir um individuelle Meinungen nicht herum!

Der Hanteltest

Der Hanteltest zeigt auf, wie sich die Schwingungen auf dem Bett verteilen.

Das Fallen der Hantel simuliert die Bewegungen in der Nacht; Es ist dasselbe, als wenn du dich in der Nacht ruckartig umdrehst. Schwingungen sollten möglichst stark gedämpft werden - schließlich soll dein Partner während des Schlafes nicht unnötig aufgeschreckt werden.

Wir lassen eine 14 Kilogramm schwere Hantel aus einer Höhe von 50 Zentimetern auf der rechten Seite des Boxspringbettes fallen. So lässt sich herausfinden, wie stark sich die Schwingungen von der rechten Betthälfte auf die linke Betthälfte der Matratze ausbreiten.

Um das Ergebnis zu "messen", haben wir einen Stofftier-Panda und ein Whiskeyglas (für die Kenner: Glencairn) - natürlich mit Whiskey gefüllt - auf der linken Seite des Boxspringbettes positioniert.

  • Fallen der Panda und das Glas um, ist das Ergebnis negativ
  • Fällt der Panda oder das Glas um, haben wir ein zufriedenstellendes Ergebnis
  • Im Optimalfall bleiben Panda und Glas stehen
Oberfläche Schwingung Ausbreitung

Mit einer 12,5 kg schweren Hantel, einem Glas gefüllt mit Whisky und einem Panda testen wir, wie stark sich die Schwingungen auf der Oberfläche ausbreiten

Die Punktelastizität

Bei der Punktelastizität geht es vor allem um die optimale Schlafposition für verschiedene Körpertypen.

Können die Körperteile tief genug einsinken? Und ist die Verteilung des Einsinkens entsprechend des Gewichtes?

Dabei ist es schwierig zu sagen, welches Ergebnis besser ist. Denn es kommt stark darauf an, welches Liegegefühl du bevorzugst. Doch um eine objektive Ergebnis zu bekommen, haben wir natürlich getestet.

Punktelastizität Messung

Mit einem Besen und einem Maßstab messen wir die Punktelastizität, um zu testen, ob man tief genug in das Boxspringbett einsinken kann

Für Seitenschläfer ist es optimal, wenn entsprechend des Gewichtes die Körperteile unterschiedlich einsinken, so dass eine gerade Linie für die Wirbelsäule entsteht. Das ist nur möglich, wenn der Becken- und Schulterbereich tief genug einsinken können.

Kann der Körper an den schweren Stellen nicht tief genug einsinken, kann dies eine Verkrümmung der Wirbelsäule begünstigen.

Eine hohe Punktelastizität bedeutet, dass du nur an den Stellen einsinkst, auf denen du liegst. Dies stellt den Maßstab für ein zufriedenstellendes Ergebnis dar. Besonders für Bodybuilder (Personen mit breiten Schultern) und Menschen mit breiten Hüften ist die Punktelastizität wichtig.

Eine hohe Flächenelastizität stellt die Gegenseite dar: Sie eignet sich für übergewichtige Personen, da die Taille besser einsinken kann.

Letztlich gilt natürlich, dass das persönliche Empfinden im Bett wichtiger ist als die Zahl auf dem Papier.

Verschiedene Schlafpositionen

Jeder von uns bevorzugt eine bestimmte Schlafposition: Die bekanntesten sind Rückenschläfer, Bauchschläfer oder Seitenschläfer. Von der Seitenlage wird zwar abgeraten, letztendlich entscheidest du und deine Gewohnheit, wie du schlafen möchtest. Aus diesem Grund haben wir alle Schlafpositionen geprüft. Hierbei ist aufgefallen, dass viele Betten nur für bestimmte Schlafpositionen geeignet sind.

Insgesamt haben wir mit 4 Personen getestet, die unterschiedliche Lieblingspositionen beim Schlafen haben.

4 Testpersonen Lage

Unsere 4 Testpersonen probieren das Boxspringbett in der Rücken- und Seitenlage

Alle 4 Personen haben für einige Minuten auf der Seite, dem Rücken und dem Bauch gelegen. Die Fotos machen deutlich, wie die Person auf der Matratze liegt. Die unterschiedlichen Eindrücke sind notwendig, um eine begründete Meinung abgegeben zu können, für welche Schlafpositionen sich das Boxspringbett eignet. Zudem haben wir die Boxspringbetten dem Langzeittest unterzogen, in dem die Testpersonen 33 Tage die Betten getestet haben.

33 Nächste auf einem Boxspringbett

Ein wichtiger Schritt in unserem Testablauf ist das Probeschlafen. Die Bedeutung des Probeschlafes wird häufig unterschätzt. Aber selbst wenn du ein Bett in der Filiale problieren kannst, kann man von den paar Minuten kaum abschätzen, wie gut sich das Boxspringbett für dich eignet. Der menschliche Körper benötigt vier Wochen, um sich an eine neue Liegefläche zu gewöhnen. Erst nach dieser Zeit können wir ein Urteil darüber fällen, ob das Bett zu den individuellen Schlafbedürfnissen passt - oder nicht.

Für das Probeschlafen haben 2 Personen 33 Nächte in den Betten verbracht. Ein Fazit ist erst danach möglich. Ein Bett seriös zu bewerten, ohne darin geschlafen zu haben? Nicht denkbar!

33 Nächte Probeschlafen

In die Bewertung fließt mit ein, ob der Hersteller, bzw. der Händler das Probeschlafen kostenfrei anbietet. Bei Boxspringbetten ist dies leider viel zu selten der Fall. Du kannst direkt sehen, bei welchen Modellen du auf diesen Service bauen kannst.

Abschlussvideo und Retoure senden

Als vorletzter Schritt kommen wir wieder zu dem angenehmeren Teil unserer Arbeit. Falls du nicht alles lesen möchtest, erstellen wir das Fazit auch als Abschlussvideo zum Test.

Durch dieses Video bekommst du zusätzlich einen optischen Eindruck, sodass du dir ein Bild von dem Bett machen kannst.

Nach Abschluss der Dreharbeiten beginnen wir mit der Retoure des Bettes. Es wird also abgebaut, der Händer wird kontaktiert - und dann von ihm abgeholt.

Nachdem die Spedition das Boxspringbett abgeholt hat, endet unser Testverfahren. Dann schneiden wir das Video, arbeiten den Text und die Bilder auf der Website ein und stellen unser Review für dich öffentlich.

So sieht ein fertiges Video aus

Hier gelangt ihr zu einem Beispiel-Video für einen unserer Tests. In diesem Fall handelt es sich um das Video zum Boxspringbett Bruno.

So bewerten wir und finden den Testsieger

Beim Boxspringbett Test vergleichen wir Produkte verschiedener Hersteller, mit dem Ziel das beste Boxspringbett zu finden. Wir bewerten die Betten anhand von 5 Testkriterien und können so einen sinnvollen Vergleich ziehen. Für uns steht kein Aspekt für sich alleine: Das Gesamtpaket zählt!

Mithilfe der Aufteilung in verschiedene Kriterien ermöglichen wir Transparenz und spezifische Vergleichbarkeit, um dir eine sinnvolle Kaufentscheidung zu ermöglichen und du das für dich passende Bett finden kannst.

Folgende Kriterien fließen in das Testergebnis mit ein:

  1. Komfort
  2. Auswahlmöglichkeiten
  3. Qualität
  4. Lieferung und Aufbau
  5. Preis-/Leistungsverhältnis

Die Abfolge dieser Kriterien hat ihren Sinn. Der Preis wird erst am Ende bewertet, da der Komfort und die Qualität unabhängig vom Preis bewertet werden sollen. Bei der Lieferung und dem Aufbau geht es vor allem um den Service. Die Auswahlmöglichkeiten beziehen sich besonders auf Matratze und Topper, und dienen der individuellen Anpassbarkeit. Ebenso die Farbauswahl, obwohl diese eine untergeordnete Rolle spielt.

Wie der Boxspringbetten Test aussieht, erläutern wir hier etwas genauer. Dazu gibt es wie bei Stiftung Warentest passende Testkriterien. Den Testsieger und Leistungs-Sieger findest du im Vergleich am Anfang dieser Seite.

Unsere Gewichtung

  • Komfort 35%
  • Auswahlmöglichkeit 10%
  • Qualität 25%
  • Lieferung und Aufbau 15%
  • Preis-/Leistung 15%

Testkriterium: Komfort

Kriterium 1: Komfort

Das Liegegefühl beim ersten Hineinlegen ist oftmals ausschlaggebend für die Kaufentscheidung. Obwohl der Komfort immer subjektiv bewertet wird, gehen wir hier möglichst objektiv an das Thema heran.

Dies betrifft zunächst die Frage des Härtegrades, also ob man eher weich oder hart liegt. Weiter geht es mit den Temperatureigenschaften; ob die Oberfläche kühlend oder wärmend auf den Körper wirkt.

Nach den individuellen Bedürfnissen kann man verschiedener Matratzen oder Topper auswählen, die je nach Material andere Liegeeigenschaften haben. In unserem Boxspringbett Test weisen wir immer darauf hin, für wen sich welche Materialien eignen. Bei der Matratze werden meist Bonellfederkerne oder Taschenfederkerne verwendet. Beide Materialien haben ihre unterschiedlichen Vorteile. So findet jeder die passenden Elemente für sein Boxspringbett.

In jedem Test findest du den Hinweis, für welche Schlafposition sich das Boxspringbett eignet!

Bei dem Boxspringbett Kauf sollte kein Detail vernachlässigt werden, damit ein optimales Schlaferlebnis entstehen kann. Selbst die Schwingungsausbreitung und die Punktelastizität haben wir für die Testergebnisse Komfort mit berücksichtigt.

Unsere Gewichtung

  • Seitenlage 40%
  • Rücken- und Bauchlage 40%
  • Schwingungen 10%
  • Punktelastizität 10%

Testkriterium: Auswahlmöglichkeiten

Kriterium 2: Auswahlmöglichkeiten

Viele Betten gibt es ausschließlich in einer Variante hinsichtlich Größe, Farbe und manchmal sogar Härtegrad der Matratzen.

Allerdings gibt es auch Boxspringbetten, die mit vielen Alternativen angeboten werden. Vor allem bei Matratze und Toppern sollte Auswahlmöglichkeit bestehen, da sie sonst schnell ausscheiden durch fehlende Passung für den individuellen Käufer. Bestenfalls werden nicht nur unterschiedliche Härtegrade, sondern auch verschiedene Materialien angeboten.

Lege vor allem Wert auf den Härtegrad. Sollte das Boxspringbett nicht den richtigen Härtegrad für dich haben, suche dir ein anderes!

Der Topper kann tatsächlich den entscheidenen Unterschied machen. Gerade beim Härtegrad der Matratze und des Toppers kann der gefühlte Härtegrad angepasst werden. Daher ist eine große Auswahl immer vorteilhaft.

Nicht nur die Auswahl von Härtegrad und Topper entscheidet über den Kauf eines Boxspringbettes. Auch die Optik spielt oftmals mit in diese Entscheidung hinein.

Wer auf ein stilvoll eingerichtetes Schlafzimmer Wert legt, wird außerdem das Design eines Luxus Boxspringbettes in passender Farbe suchen. Du solltest darauf verzichten, deine Wandfarbe neu streichen zu müssen, nur damit die farbliche Kombo passt. Dann lieber gleich ein Boxspringbett in der passenden Farbe.

Die Auswahl der Bettgröße ist natürlich essentiell. Nicht alle haben ein riesiges Schlafzimmer, und nicht alle brauchen ein Doppelbett. Besonders hier konnten die Produkte punkten, die vier oder fünf verschiedenen Größen anbieten.

Auch die Möglichkeiten für das Kopfteil haben wir in dieser Kategorie mit bewertet.

Unsere Gewichtung

  • Groessen 15%
  • Farben 15%
  • Box 5%
  • Matratzet 5%
  • Topper 10%
  • Fuessee 10%
  • Haertegrad 40%

Testkriterium: Qualtität

Kriterium 3: Qualität

Die Qualität richtet sich in erster Linie an die verwendeten Materialien. Es wurde zwar schon erwähnt, dass es nicht das eine beste Material gibt, aber...

Es geht auch um die Qualität der Verarbeitung dieser Materialen.

Während der Hinweis auf verwendete Materialien bei Matratze und Topper auf die individuelle Vorliebe gerichtet ist, sprechen wir bei dem Material des Stoff- oder Lederbezugs von einem objektiven, langfristigen Qualitätserhalt.

Hier geht es um die Langlebigkeit deines Boxspringbettes: Während du mit einem Gestell aus Massivholz wohl jahrelang keine Probleme haben wirst, sieht dies bei einem Gestell (oder einer Box) aus günstigen Spanplatten schnell anders aus. Auch Details sind wichtig, beispielsweise ob sich der Bezug des Toppers waschen lässt.

Qualität ist indirekt erkennbar durch die Garantiezeit. Besonders bei einem Bett, welches du auf Jahre hinaus nutzen möchtest, solltest du wert auf eine lange Garantiezeit legen.

In Sachen Qualität gibt das Land der Produktion weitere Hinweise. Ist das Boxspringbett "Made in Germany" und nach dem "Öko-Tex-Standard" gefertigt, oder kommt es aus China?

Unsere Gewichtung

  • Garantie 25%
  • Öko-Tex Standard 100 20%
  • Material der Box 15%
  • Verarbeitung 15%
  • Stabilität 15%
  • Made in DE / EU / AT / CH 10%

Testkriterium: Lieferung und Aufbau

Kriterium 4: Lieferung & Aufbau

Im Boxspringbett Test erhaltet ihr auch Informationen zum Liefer- und Aufbau-Service des Händlers.

Wird das Boxspringbett an die Bordststeinkante geliefert, oder wird es sogar im Schlafzimmer direkt mit aufgebaut?

Dann geht es darum, wie kompliziert der eigene Aufbau des Boxspringbettes ist. Im Normalfall ist ein Boxspringbett relativ schnell zusammengebaut, und Matratze und Topper müssen einfach nur oben drauf gelegt werden.

Trotzdem ist es wichtig, vorab zu wissen, was einen erwartet. Beispielsweise braucht man manchmal gleich mehrere Personen, um die einzelnen Teile ins Haus zu bringen, oder gar Stockwerke nach oben transportieren zu können.

Auch den Service haben wir in dieser Kategorie genauer beobachtet. Wir lange benötigt der Kundenservice, bis er auf Rückfragen antwortet? Wieviel kostet die Lieferung (und Aufbau) des Boxspringbettes? Ein kleiner Aufpreis schadet zwar nicht, doch manche Hersteller übertreiben damit deutlich und verlangen zum Teil unverschämte Preise für diesen Service. Als Referenz zählen hier die jeweiligen Aufbau- und Lieferkosten für Deutschland.

Zum Service gehört auch die Möglichkeit des Probeschlafens. Nur einige Hersteller bieten hier eine 30-Tage Probeliegen an.

Unsere Gewichtung

  • Probeschlafen 30%
  • Lieferkosten (in DE) 20%
  • Lieferzeit 5%
  • Lieferkosten ins Wunschzimmer 20%
  • Aufbaukosten 15%
  • Shop Rückmeldung auf Anfrage 10%

Testkriterium: Preis-/Leistungsverhältnis

Kriterium 5: Preis-/Leistungsverhältnis

Die Preisspanne bei Boxspringbetten ist immens.

Nicht immer kann der hoher Preis auch entsprechende Qualität sicherstellen. Und nicht jeder hat das Budget für ein Luxus Boxspringbett.

Daher spielt das Preis-/Leistungsverhältnis beim Kauf eine große Rolle. Wir testen Boxspringbetten zu unterschiedlichen Preisen und prüfen für jede Kategorie, ob die Qualität im Verhältnis steht. Und zur Qualität zählt neben dem Bett natürlich der Service dazu.

Insgesamt werden die anderen vier Kategorien mit dem Preis ins Verhältnis gesetzt. So bemessen wir in unserem Test das gesamte Preis-Leistungs-Verhältnis und krönen den Preis-Leistungs-Sieger. Diesen findest du am Anfang dieser Seite.

Mittels einer Formel wird der Preis ins Verhältnis zu der erreichten Punktzahl (der anderen Kriterien) gesetzt. Das Ergebnis ist die Preis / Leistung.

Wertvolle Erfahrungen aus unseren Testverfahren

Nach unzähligen Testberichten, Interviews mit Experten, Ausbildungen und Recherchen im Internet haben wir viel Erfahrung rund um den Kauf eines Boxspringbettes sammeln können.

Diese Erfahrungen konnten wir nicht nur in den Tests verwerten, sondern finden nun auch hier Anwendung in Form von zusätzlichen Tipps rund um das Kaufen eines Boxspringbettes.

Erfahrung 1: Auch große Möbelhäuser flunkern

Wer denkt, dass große Möbelhäuser immer ehrlich sind, um ihren "guten" Ruf aufrecht zu erhalten... irrt!  Sie unterlegen - vor allem durch die Digitalisierung - einem ständigen Preiskampf und müssen so auf Kosten der Kundenzufriedenheit alles für ihre Wettbewerbsfähigkeit tun.

Woher kommt der Kostendruck?

  • Online vs. Offline
  • Europa vs. China
  • Lokaler Händler vs. Handelskette

Auch für Boxspringbetten muss es günstige Angebote geben. Denn die Schnäppchengemeinde wird immer größer und durch die Digitalisierung wird der Markt mit günstigen Angeboten aus Asien überflutet.

Wie kann man sich dagegen wehren?

Man bietet günstige Boxspringbetten an, welche nur optisch mithalten können!

Die Vernachlässigung der Qualität senkt den Preis dramatisch, und man bleibt als Händler in der Gewinnzone. Vor allem bei der Box solltest du genau auf die Qualität achten.

Als Holz der Box sollte auf keinen Fall Spanplatte verwendet worden sein, da das Boxspringbett sonst nicht robust und stabil genug ist. Auch die Matratze muss mindestens 10 cm hoch sein (Wenn es überhaupt eine gibt...). Ist sie nicht tief genug, kann der Körper nicht weit genug einsinken.

Das heißt aber nicht, dass jedem Händler Misstrauen gegenüber gerechtfertigt ist. Ikea zum Beispiel kennzeichnet Betten als "Boxbett", die nur die Optik eines Boxspringbettes haben.

Achte darauf, dass das Holz der Box robust genug ist und die Matratze in der Box mindestens 10 cm hoch ist.

Erfahrung 2: Probeschlafen ist ein Muss

Für viele Anbieter ist das Probeschlafen noch ein großes Tabu. Falls der Käufer das Boxspringbett doch zurücksendet, bleibt der Anbieter auf den Kosten sitzen.

Vor allem beim Online kaufen solltest du auf die Möglichkeit zum Probeschlafen (mind. 4 Wochen) achten!

Hier sind die Matratzen Start-Ups einen großen Schritt voraus. Denn im Matratzen Test hat sich gezeigt, dass gerade diese frischen Unternehmen sehr häufig mit 100-tägigem Probeschlafen Kunden gewinnen können.

Und das Probeschlafen hat seinen Sinn: Der menschliche Körper benötigt bis zu 4 Wochen, um sich an eine neue Unterlage zu gewöhnen! In den 5 Minuten im Möbelhaus sollte man sein Bauchgefühl beiseite lassen und die Möglichkeit zum Testen zuhause in Anspruch nehmen - wenn es diese denn gibt.

Das Boxspringbett Bruno (unser Testsieger!) kann 30 Tage lang probegelegen werden. Es kommt zwar nicht an die 100 Tage heran, reicht aber dennoch aus, damit sich der Körper an die Matratze gewöhnen kann.

Zum Kikinator Banner mobileZum Kikinator Banner

Erfahrung 3: Teuer ist nicht immer besser

Bei unseren Boxspringbett Vergleichen zeigt sich schnell, dass der Preis nicht immer für Qualität spricht.

Besonders interessant ist die Aufteilung zwischen lokalen Anbietern und Online-Händlern. Letztere können bei der gleichen Qualität einen viel niedrigeren Preis anbieten!

Unser Fazit: Teuer ist nicht immer besser. Besser ist es, wenn du dich auf unseren Boxspringbett Test beim Kauf verlässt. Es musst nicht der Testsieger sein; auch günstigere Angebote konnten im Test überzeugen.

Unser Test liefert dir nicht nur ein schnelles Ergebnis für deine Kaufentscheidung, sondern auch einen tiefen Einblick in die Produkte (falls du Details suchst). Je besser du dich selber auskennst, desto unwahrscheinlicher wird ein Fehlkauf!

Lass dich nicht von hohen oder günstigen Preisen verwirren. Er steht nicht immer im Verhältnis zur Qualität.

Erfahrung 4: Unsere Gedanken zum Stiftung Warentest

Für wenig Geld gibt es einen umfassenden Bericht von Stiftung Warentest.

In Österreich gab es vor vielen Jahren eine Aktion in Bezug auf die Schullehrer: "Wer prüft die Prüfer?"

Gebäude Stiftung Warentest

Denn der Prüfer hat zu viel Macht. Du kannst ihn in Frage stellen, aber nichts bewirken. Genau dieses Gefühl haben wir auch bei Stiftung Warentest gehabt.

Stiftung Warentest ist als eine solche Größe verankert, dass deren Testsieger kaum noch hinterfragt werden. Doch genau das haben wir gemacht!

Was haben wir an dem Test von Stiftung Warentest auszusetzen?

  1. Der Komfort kann durch eine theoretische Prüfung nicht gemessen werden. Auch wenn die Wirbelsäule in der perfekten Form ist, kann keine 100% Wohlbefinden schlussfolgern. Komfort ist eine subjektive Angelegenheit und wird vor allem durch den Härtegrad beeinflusst.
  2. Langzeiterfahrungen werden nur durch die Dauerwalze simuliert. Dies gibt zwar ein klares Indiz für die Strapazierfähigkeit der Matratze im 10 Jahres Abschnitt; der Mensch wird aus dieser Rechnung aber vollkommen herausgenommen.
  3. Werbung und Deklaration vom Boxspringbett?! Die meisten Möbel haben bei mir keine Werbung auf der Außenseite... Die Deklaration hingegen ist sinnvoll, da man auf ihr nützliche Informationen wie die korrekte Waschtemperatur ablesen kann.
  4. Im Vergleich fehlen wichtige Informationen: Welches Material wurde für die Box verwendet? Mit welchen Matratzen wurden getestet? Wie hoch waren die Matratzen? Dies beeinflusst natürlich die Liegeeigenschaften - und ohne diese Informationen können wir wenig aus den Testergebnissen mitnehmen.

Unsere Kritik klingt hart, und wir meinen es so. Doch wir dürfen nicht vergessen, dass Stiftung Warentest in Sachen Gesundheit, Umwelt und professioneller Abwicklung die Nase weit vorne hat!

Achte auf den Ablauf des Tests: Wie wird getestet? Wer testet? Ist die Seite vertrauenvoll?

Welches Boxspringbett ist für dich geeignet?

Boxspringbetten werden in sämtlichen Größen, Farben, Ausführungen und in einer weiten Preisspanne angeboten. Für den bestmöglichen Schlafkomfort ist die Wahl zwischen diesen unzähligen Angeboten nicht leicht und daher zeitaufwendig.

Während man ehemals ein Bett inklusive Matratze fürs Leben gekauft hat, weiß man es heute besser: Vielleicht ist eine hochwertige Box dauerhaft verwendbar, die Obermatratze und der Topper müssen jedoch in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden.

Auch hochwertige Matratzen sind irgendwann durchgelegen, und aus hygienischen Gründen ist ebenfalls ein Matratzenwechsel irgendwann notwendig. Letztlich ist es kein Geheimnis, dass die Matratzen meist die teuerste Anschaffung darstellen. Doch die Haltbarkeit lässt sich mit einfachen Boxspringbetten Tipps verdoppeln und der Preis damit halbieren.

Dennoch empfehlen wir, das gesamte Boxspringbett zu tauschen. Da hochwertige Boxspringbetten ein abgestimmtes System der Matratze und dem Topper darstellen.

Um das passende Boxspringbett für dich zu finden, solltest du dir zunächst klar über deine Lieblingsschlafposition werden. Ebenso wichtig ist die richtige Bettgröße, die im Nachhinein schlecht verändert werden kann. Auch dein Alter spielt eine Rolle, da sich Boxspringbetten an unterschiedliche Generationen ausgerichtet sein können. Und schließlich spielt der Härtegrad und das Material von Matratze und Topper für dein perfektes Boxspringbett eine immense Rolle.

Die richtige Bettgröße

Die Wahl der Bettgröße ist nicht immer klar und wird manchmal zum Kompromiss, wenn das Schlafzimmer für den Traum vom XXL Boxspringbett zu klein ist. In unseren Testergebnis haben wir die angebotenen Auswahlmöglichkeiten bezüglich der Bettgröße berücksichtigt.

Im Normalfall werden insgesamt 7 verschiedene Bettgrößen angeboten:

Übersicht Bettgröße Empfehlung

Die Bettgröße richtet sich nach deinen Anforderungen. Hier ist unsere Empfehlung für die beste Bettgröße

Die Maße 90x200 cm eignen sich vor allem für Kinder (meist ist das erste Bett eines Kindes 90 Zentimeter breit). Es ist zudem die meist verwendete Bettgröße, die für Kinder angeboten wird. So gibt es auch Boxspringbetten im 90 Zentimeter Maß.

Die Variante 120x200 cm ist die gängigste für Erwachsene. Meist wird diese Bettgröße von Singles bevorzugt. Anders sieht dies bereits bei Modellen mit 140x200 cm aus. Zwar sind auch diese noch für eine Person geeignet, meist nutzen hier aber bereits zwei Personen das Boxspringbett. Besonders für junge Paare eine geeignete Alternative, da der Preis durch die kleinere Größe gleich mit schrumpft.

Die Maße 160x200 cm, 180x200 cm und 200x200 cm werden meist von langjährigen Paaren bevorzugt. Dies bietet die Möglichkeit, 2 Matratzen im Bett unterzubringen und so für jede Person individuell das beste Schlaferlebnis zu erreichen. Daneben spielt die optische Passung zwischen Boxspringbett und Raumdesign eine Rolle.

Die häufigsten Schlafpositionen

Für die Gesundheit von Gelenken und Knochen sollte darauf geachtet werden, dass das Boxspringbett zur eigenen Schlafposition passt. Um die Wirbelsäule über Nacht entlasten zu können, sollte diese gerade sein und an keiner Stelle in eine Richtung abdriften.

Je nachdem, ob man ein Seiten-, Rücken- oder Bauchschläfer ist, braucht man einen anderen Härtegrad.

Empfohlener Härtegrad Schlafposition

Jede Schlafposition benötigt eine andere Härte. Daher empfehlen wir unterschiedliche Härten

Seitenschläfer brauchen eine weichere Unterlage

Für Seitenschläfer ist es wichtig, dass die gesamte Wirbelsäule in einer geraden Linie liegt. Dabei sollte die Wirbelsäule parallel zum Topper verlaufen. Sonst sinkt das Becken (oder die Schultern) zu viel oder zu wenig ein - und die Wirbelsäule leidet. Dabei sollte die Wirbelsäule sich nachts von den Strapazierungen des Tages entspannen können.

Meistens muss eine weiche Matratze verwendet werden, damit Schulter und Becken richtig einsinken können. Der Härtegrad der Matratze sollte weicher sein. Besonders wichtig ist dies für Menschen mit einem geringen Gewicht, da bei einer zu harten Matratze die Schultern oder das Becken zu wenig einsinken. Dann sollte auf eine besonders weiche Matratze geachtet werden.

beste Lage Seitenschläfer

Rückenschläfer brauchen eine härtere Unterlage

Ein Rückenschläfer sollte darauf achten, dass die Wirbelsäule während dem Schlaf in der natürlichen Form bleibt und kein Luftspalt zwischen Rücken und Bettoberfläche entsteht. Optimal sind hier härtere Unterlagen, da bei einem weichen Boxspringbett das Becken sonst zu stark einsinkt.

Ein guter Härtegrad ist hier härter als normal. Wenn ihr auf dem Rücken liegt, müssen bestimmte Zonen von der Matratze zusätzlich gestützt werden, an denen man andernfalls zu stark einsinkt. Insgesamt gilt die Position des Rückenschläfers als beste Schlafposition.

beste Lage Rückenschläfer

Bauchschläfer habe eine ähnliche Härte wie Rückenschläfer

Anatomisch macht es kaum einen Unterschied, ob du auf dem Rücken oder auf dem Bauch schläfst – zumindest für den richtigen Härtegrad. Denn du liegst auf den gleichen Stellen der Matratze: Der Druck auf der Matratze ist bei beiden Schlafpositionen nahezu identisch.

Also brauchen Rücken- und Bauchschläfer den gleichen Härtegrad (vorausgesetzt, Gewicht, Größe, etc. sind gleich).

Beste Lage Bauchschläfer

Das passende Boxspringbett für jedes Alter

Junge Menschen können so ziemlich überall schlafen. Selbst mehrere Nächte auf hartem Boden stecken sie ohne Schaden weg. Und wenn ein paar Knochen wehtun, erholt man sich binnen weniger Tage.

Trotzdem ist es wichtig, schon in jungen Jahren den Rücken, bzw. die Wirbelsäule vor zu viel Stress zu bewahren, damit für die kommenden Jahrzente die Wahrscheinlichkeit für Rückenschmerzen sinkt. Dabei kann ein hochwertiges Boxspringbett (bereits im Kindes- und Jugendalter) helfen.

Gerade in den Wachstumsphasen sollte darauf geachtet werden, dass keine Beschwerden entstehen, da sonst die Gefahr für chronische Problematiken steigt. Durch das steigende Gesundheitsbewusstsein in der Gesellschaft bieten Hersteller von Boxspringbetten standardmäßig Modelle für Jugendliche an.

Ältere Menschen müssen natürlich besonders auf ihre Wirbelsäule und Gelenke Rücksicht nehmen. Der Körper kann geschont werden durch druckfreies Liegen, welches eine weiche Matratze voraussetzt.

Für ältere Generationen empfiehlt es sich daher geradezu als Standard, weichere Matratzen zu kaufen.

Der falsche Härtegrad kann bereits nach kurzer Zeit zu Rückenschmerzen führen. Wird weiter auf der falschen Matratze geschlafen, hat man kaum eine Chance, seine Rückenschmerzen loszuwerden.

Zudem sollte das Boxspringbett bei älteren Menschen eine Liegehöhe von mindestens 65 cm haben. Wenn die Kraft mit dem Alter schwindet, hilft die höhere Ein- und Ausstiegshöhe von Boxspringbetten immens und vereinfacht den Alltag.

Der richtige Härtegrad hängt von dir ab

Vermutlich hat jeder schon einmal vom Härtegrad der Matratzen gehört und weiß, dass dieser für die Liegeeigenschaften die größte Rolle spielt. Die Bedeutung kommt daher, dass der Härtegrad über die richtige Haltung beim Schlafen entscheidet. Durch das viele Sitzen im Alltag ist unsere Wirbelsäule schon genug belastet. Wenn dann noch auf dem falschen Härtegrad geschlafen wird, kann sie von der Belastung nicht erholen.

Allerdings sind pauschale Angaben zum richtigen Härtegrad im Verhältnis zum Gewicht der Person eine Farce. Es macht einen Unterschied, ob eine Person mit einer Körpergröße von 1,50m und 60 Kilogramm auf der Matratze liegt, oder ob es sich um einen ausgewachsenen Mann mit einer Körpergröße von 1,80 Metern und 140 Kilogramm handelt.

Früher hörte man häufig die Aussage "Je härter die Matratze, desto besser"... diese Meinung ist aber längst überholt!

Nicht nur das Gewicht entscheidet über den passenden Härtegrad, sondern die gesamte Statur.

Formel BMI Härtegrad

Am Bodymaßindex (BMI) lässt sich der richtige Härtegrad gut einschätzen.

Bei einem BMI unter 25 empfiehlt sich eine eher weiche Matratze bis zum Härtegrad H2.

Ein BMI unter 30 sollte eher zu einem Härtegrad H3 leiten.

Für einen BMI über 30 sollte eine harte Matratze (bspw. H4) verwendet werden.

Liegt dein BMI an der Grenze? Dann solltest du beide Härtegrade testen und dich nach deinem Gefühl entscheiden.

Der Härtegrad H5 eignet sich nur für Personen mit Gewichtsproblemen oder deutlicher Überlänge. Denn hier verteilen sich die Übermaße der Person so, dass eine sehr harte Matratze den Rücken nachhaltig schon kann.


Größe in cm?

Gewicht in kg?


Das passende Material

Beim Material hat jeder eine andere Meinung! Beim Material für die Box ist es eindeutiger, für welches Material man sich entscheiden sollte: Für die Hochwertigen! Wenn wir aber über das Material für die Matratzen sprechen, wird es komplizierter.

Bei der Box ist vor allem auf den Aspekt der Stabilität zu achten. Dieser entscheidet maßgeblich über die Langlebigkeit des Bettes. Für das Holz eignet sich hier Massivholz, welches geradezu eine Garantie für die Langlebigkeit des Bettes darstellt. Spanplatten (und Massivholz, wenn es in Leisten unterteilt ist) bieten weniger Robustheit machen das Bett somit anfälliger für Bruchstellen.

Bei der Matratze unterscheiden wir zwischen Bonellfedern, Taschenfeder und Tonnentaschenfedern. Da alle Materialien ihre Vor- und Nachteile haben, kommt es auf deine individuellen Bedürfnisse bei der Matratzenwahl an. Taschenfederkerne oder Tonnentaschenfederkerne sind in der Herstellung deutlich teurer als Bonellfederkernmatratzen, trotzdem ist eine Matratze aus Bonellfedern nicht zwingend schlechter.

Während einige Materialien wärmen, kühlen andere durch eine hohe Luftzirkulation – du solltest hier deine Vorliebe zum Ausdruck bringen.

Genauso beim Topper: Der Topper aus Kaltschaum kühlt, der Viscoschaumtopper wärmt. Der Viscoschaumtopper hat zusätzlich den kleinen Vorteil, dass er sich an die Körperform anpasst und Druckstellen vermeidet. Dies ist beim Kaltschaumtopper leider nicht der Fall. Das hat aber keine Auswirkung auf die Langlebigkeit des Toppers.

Zum Kikinator Banner mobileZum Kikinator Banner

Allerdings zahlt man für diesen Service, indem der Kaufpreis oft erheblich höher ist als online. Zudem wird man nach wenigen Minuten kein eindeutiges Urteil fällen können. Über einen Online Shop kannst du dir Kosten bei der Anschaffung sparen und hast zudem die Gelegenheit, das Boxspringbett über mehrere Nächte hinweg zu testen.

Die nötigen Informationen, um möglichst das richtige Bett auf Anhieb zu finden, erhältst du über unseren Boxspringbetten Test. Und wenn doch die erste Wahl nicht die ideale zu sein scheint, dann schickst du es einfach zurück.

Erholsamer Schlaf ist viel zu wertvoll, als dass man darauf über einen längeren Zeitraum hinweg verzichten sollte!

Boxspringbett kaufen: Auf was sollte man achten?

Hier geben wir die Informationen für eine optimale Kaufentscheidung - nicht nur, welches Bett du kaufen solltest, sondern auch, wo man am besten kauft!

Mit dieser Zusammenfassung unserer Kaufberatung bekommst du mehr Informationen, als die meisten Verkäufer in den Möbelfilialen haben.

Wenn du die Hinweise kennst, kannst du schnell entscheiden, ob ein Bett seinen Preis auch wirklich wert ist. Letztendlich wollen wir ja immer ein hervorragendes Preis/Leistungs - Verhältnis erzielen und nicht unserem Geld hinterhertrauern müssen.

Was kostet ein gutes Boxspringbett?

Natürlich gibt es nach oben hin niemals ein Ende, obwohl sich Swarovski mit dem teuersten Bett der Welt sehr angestrengt hat.

Hier spielt der Vergleich zwischen Online und stationärer Handel Preisen eine Rolle, wobei die Online Anbieter geradezu immer gewinnen. Deswegen konzentrieren wir uns nun auch stets auf die Online Preise.

Vergleich Boxspringbetten: Normal, mit Motor, mit Bettkasten

Das Ergebnis vom Test (ohne Preis-/Leistung) zeigt, dass die meisten schlechten Boxspringbetten unter 1.500 € liegen

Der Trend ist erkennbar, dass bei Boxspringbetten unter 1.500 € noch einige Ausreißer vorkommen: Sie haben ihren günstigen Preis, aber es mangelt ihnen an der entsprechenden Qualität.

Über 1.500 € kann man die Aussage wagen, dass man nicht mehr allzu viel falsch machen kann. Hier findet sich durchweg eine überdurchschnittliche Qualität.

Bei manchen Boxspringbetten ist der Preis zu hoch angesetzt. Man erkennt, dass ein 4.000 € Boxspringbett nicht immer besser ist als eins für 2.000 €. Bei diesen Preisen geht es mehr um die Details.

Was besonders interessant ist: Günstige Boxspringbetten können teilweise stark überzeugen!

Im Boxspringbett Test haben wir ein Bett für 1.000 € gefunden, welches locker mit teueren Betten mithalten kann. Trotzdem: In der Regel darfst du keinen Luxus erwarten, wenn du günstig einkaufst.

Für uns ist das beste Boxspringbett definiert aus einem Mix aus Qualität und Preisniveau. Und genau darauf kommt es für die meisten an.

Wie sieht es mit Boxspringbetten aus, die mit einem Bettkasten oder Motor ausgestattet sind?

Boxspringbetten mit Bettkasten findest du in jeder Preisklasse, da das zusätzliche Material kaum einen preislichen Unterschied macht.

Anders sieht es aus, wenn ein Motor verbaut ist. Nicht nur der Motor an sich kostet mehr, sondern auch die notwendige Verbauung. Denn ein Motor setzt ein insgesamt robusteres Bettgestellt voraus.

Wenn du also nicht unbedingt einen Motor benötigst, solltest du lieber auf diesen Luxus verzichten und durch Kostenersparnis in höhere Qualität investieren.

Woran erkenne ich eine hohe Boxspringbett Qualität?

Die Qualität eines Boxspringbettes zu beurteilen ist nicht aufwendig, wenn man die notwendigen Hinweise kennt. Mit folgenden Tipps kannst du dir schnell ein gutes Bild von Boxspringbetten machen und prüfen, ob die Qualität für dich passt.

Wichtige Qualitätsmerkmale auf einen Blick

  • Box: Verzichte auf Spannplatten und bevorzuge Massivholz
  • Matratze in der Box: Muss mindestens 10 cm hoch sein
  • Obermatratze: Statt Bonell- zu Taschen- oder Tonnentaschenfederkernen greifen
  • Topper: Preis ist irrelevant. Greife zu dem Material das zu dir passt (zum Ratgeber)
  • Motor und Bettkasten: Bieten einen höheren Komfort, sind aber nicht für Allergiker!

Für die Box des Bettes kommt es hauptsächlich auf die Materialien an. Während günstige Rahmen aus Spannplatten hergestellt werden, ist in hochwertigen Boxspringbetten meist Massivholz verbaut. Damit wird man auch auf lange Sicht keine Probleme bekommen; in der Regel ist Massivholz derart robust, dass du dir nie wieder einen neuen Bettrahmen anschaffen musst. Vermeide möglichst Rahmen aus Spanplatten oder anderen billigen Hölzern.

Für die Matratze gibt der Name schnell Auskunft über die Qualität. Es gibt zwar auch hochwertige Bonellfederkernmatratzen, in der Regel sind Taschenfederkerne oder Tonnentaschenfedern durch die bessere Punktelastizität vorzuziehen. Diese sind leider deutlich teurer, da sie aufwendiger in der Produktion sind. Für die Wahl des Materials entscheidet hauptsächlich, ob du eine hohe Punkt- oder Flächenelastizität benötigst.

Letztendlich liegt man auf dem Topper, sodass er natürlich nicht zu vernachlässigen ist. Genau wie bei den Matratzen gibt es nicht das eine, beste Material. Der Viscotopper wärmt und gibt weniger nach, der Kaltschaumtopper kühlt und lässt dich mehr absinken. Neben diesen gängigen Varianten gibt es weitere, beispielsweise Topper aus Gel. Der Topper sollte einfach zu den persönlichen Liegeeigenschaften passen, ein Rezept für den perfekten Topper gibt es nicht.

Kleine Information am Rande: Motor und Bettkasten sind natürlich nützlich. Allergiker sollten auf diese Vorteile allerdings verzichten, da die Luftzirkulation enorm abnimmt und sich so das Bett zur Milbenzucht bereitmacht.

Ein günstiges Boxspringbett senkt die Qualität des Materials

Günstige Boxspringbetten unter 1.000 € mit einer guten Qualität findet man selten (die Ausnahmen findest du im Ergebnis unseres Boxspringbett Tests). Zu jedem Bett haben wir einen ausführlichen Bericht geschrieben, in dem du Vor- und Nachteile gründlich abwägen kannst.

Bei den günstigen Boxspringbetten wird vor allem an dem Material für die Box gespart. Die Kosteneinsparung zahlen Kunden aber mit ihrer Zufriedenheit.

Denn wer sich ein günstiges Holzbett ins Schlafzimmer stellt, wird die Freude nicht lang halten. Wer sich dieser Problematik nicht bewusst ist, zahlt letztendlich drauf. Und da man in die Box nicht hineinschauen kann, wird es häufig gar nicht beachtet. Das wissen auch die Hersteller!

Für der Matratze wird bei einem Boxspringbett gerne die Bonellfederkerne genutzt, als günstigste Variante einer Matratze. Und bezüglich des Toppers gibt es sogar Hersteller, die diesen gar nicht im Kaufpreis aufführen (auf den ersten Blick erscheint das Angebot günstig, letztlich zahlt man mehr). Lass von solchen undurchsichtigen Angeboten lieber die Finger! Kein hochwertiges Boxspringbett wird ohne Topper verkauft.

Mit diesen Tipps schützt du dich vor einem Fehlkauf

  • Das Holz der Box darf nicht aus Spannplatten oder Sperrholz bestehen (auch nicht, wenn es mit Massivholzleisten unterstützt wird)
  • In der Box muss eine Matratze vorhanden sein (sonst hat es nur die Optik eines Boxspringbettes, ist aber keins)
  • Die Matratze in der Box sollte mindestens 10 cm hoch sein
  • Lerne aus den Erfahrungen unserer Testberichte

Online Shop vs. stationärer Handel

Der Trend zum Online Kauf steigt; So kommt es, dass mittlerweile auch hochpreisige Produkte online ohne Risiko gekauft werden können. Ein Vergleich zwischen Offline und Online Preisen darf nicht fehlen:

Vergleich: Online Shop vs. stationärer Handel

Im Vergleich haben Online Käufe haben deutlich bessere Bewertungen für das gleiche Geld

Auf den ersten Blick ist die Grafik sehr eindeutig: Im Online Shop bekommst du für dein Geld wahrscheinlich ein besseres Produkt. Vor allem werden online viel häufiger Aktionen und Schnäppchen zu finden.

Doch wie ist diese Preisdifferenz möglich?

Die Antwort ist simpel: Boxspringbetten brauchen viel Platz, sodass stationäre Händler große Räumlichkeiten bezahlen müssen. Zusätzlich kommen die Kosten für das Personal, Reinigung, Pflege, etc. hinzu. Diese Kosten werden zwingend auf den Kunden umgelegt.

Die meisten Kosten fallen beim Online Shop weg. Der Online Händler benötigt nur ein Lager, deutlich weniger Personal, und der Versand wird durch externe Speditionen abgedeckt. So können die Produkte deutlich günstiger angeboten werden.

Also lieber in den Online Shop gehen, als in die Möbelfiliale nebenan. Außer man schätzt den Augenkontakt und bevorzugt das persönliche Gespräch. Dafür bezahlt man aber auch (indirekt).

Unsere Testberichte und die Auswahl des Shops

Alle Boxspringbetten in unseren Tests können online gekauft werden. Der größte Nachteil (dass man die Betten vorher nicht anfassen kann) fällt mittlerweile immer weniger ins Gewicht. Denn immer mehr Online Händler bieten den Kauf mit Rücknahmegarantie an, sogar bis zu 100 Tagen. So kann man im eigenen Zuhause das Boxspringbett in Ruhe testen.

Das Risiko beim Kauf fällt weg: Merkt man trotz intensiver Recherche, dass das Bett nicht optimal die Bedürfnisse erfüllt, kann man es einfach zurückschicken. Und dann wird eine Alternative ausprobiert.

Hinzu kommt, dass die 5 Minuten Probeliegen im Laden sowieso keinen Aufschluss darüber geben, ob das Bett nun wirklich passt. Das Bett muss mehrere Woche getestet werden, um eine gute Entscheidung treffen zu können.

Im Gegensatz zum Stiftung Wartentest haben wir zusätzlich die Shopbetreiber selbst getestet, und nicht nur deren Boxspringbetten. Auch wenn das Bett perfekt ist, möchte man beim Kauf keinem unseriösen Shop auf den Leim gehen. In einem weiteren Artikel erläutern wir, worauf du bei der Wahl des Shops achten musst.

Achte beim Kauf in einem Online-Shop immer darauf, ob Zertifikate vorhanden sind, beispielsweise das e-trust Zertifikat von Trusted Shops bei Dormando. Falls du über einen Marktplatz kaufen willst, fallen die Zertifikate weg. Dann schaue auf die Erreichbarkeit des Händlers und die Zahlungsmodalitäten. Stellt dem Händler ein paar Fragen zum Produkt und beobachtet sowohl Reaktionsgeschwindigkeit, als auch die Qualität der Antwort.

Die Preise unterscheiden sich je nach Händler. Solltet ihr einen Shop finden, der dasselbe Boxspring bedeutend günstiger anbietet als alle anderen Händler... dann ist dies mehr ein Zeichen für Vorsicht als für ein tolles Schnäppchen. Niemand wird dir unter dem Einkaufspreis ein Boxspringbett verkaufen. Wenn es Unterschiede im Preis zwischen den Händlern gibt, werden diese eher gering ausfallen.

Boxspringbett auf Raten

Ein Boxspringbett ist größere Anschaffung und nicht jeder hat genügend Geld auf der hohen Kante für einen Barkauf. Daher bieten die meisten Shops die Möglichkeit zur Ratenzahlung an.

Im besten Fall bietet der Verkäufer eine 0% Finanzierung an, sodass keine Zinskosten auf dich zukommen. Ist dies nicht der Fall, können hohe Zinsen zum echten Nachteil werden. Denn es handelt sich hier um einen Konsumkredit, der mit den niedrigen Zinsen eines Hypothekarkredites für Immobilien nicht vergleichbar ist.

Also hohe Zinsen, meist mit einer Laufzeit bis zu 3 Jahren.

Deswegen ist es ratsam, das Boxspringbett nur auf Raten zu kaufen, wenn damit keine Zinsen verbunden sind. Achte auf Aktionen der Verkäufer und du kannst bares Geld sparen.

Achte weiterhin auf die versteckten Kosten. Shops und Banken können äußerst kreativ sein, wenn es um dein Geld geht. Alle möglichen Arten von Bearbeitungsgebühren können den Kaufrausch eines Boxspringbettes zur nervigen Erfahrung machen.

Lies dir genau durch, was du unterschreibst. Auch das Kleingedruckte! Ein Boxspringbett kostet sowieso schon genug.

Die beste Art des Ratenkaufs: Die 0%-Finanzierung ohne versteckte Kosten!

Die besten Boxspringbetten ihrer Klasse

Boxspringbetten kommen mit verschiedenen Add-Ons, beispielsweise mit Motor oder Bettkasten. Für jede Kategorie haben wir einen Testsieger gekürt.

Auch wenn sich nicht jede Variante für dich eignet, lohnt sich der Blick auf alle Testsieger. So bekommst du ein Gefühl für die Möglichkeiten, sodass sich auch deine letztendliche Entscheidung einfach besser anfühlt.

Boxspringbett mit Motor im Test

Bestes Boxspringbett mit Motor
Bestes Boxspringbett mit Motor - Nizza von Belvandeo
Boxspringbett Nizza

82,00%


"Sehr gut"

Bonellfederkern
Bettrahmen
7-Zonen-Tonnentaschenfederkern
Matratze
Komfortschaum
Topper
H2, H3
Härtegrad
90x200, 140x200, 160x200, 180x200, 200x200, 200x210, 200x220
Größe
2. Platz
Esposa von XXXLutz - Boxspringbett mit Motor Test
Boxspringbett Esposa

66,25%


"Befriedigend"

Taschenfederkern
Bettrahmen
Taschenfederkern
Matratze
Kaltschaum
Topper
H2, H3
Härtegrad
90x200, 140x200, 160x200, 180x200, 180x210, 180x220, 200x200, 200x210, 200x220
Größe
3. Platz
Alabama vom XXXLutz - Boxspringbett mit Motor Test
Boxspringbett Alabama

62,75%


"Befriedigend"

Tonnenfederkern
Bettrahmen
Bonellfederkern
Matratze
Kaltschaum
Topper
H3
Härtegrad
180x200
Größe

Das Boxspringbett mit Motor bietet den Luxus, verschiedene Höhen an unterschiedlichen Positionen stufenlos elektrisch zu verstellen. Nicht nur der Kopf kann zum angenehmeren Fernsehen gucken nach oben gefahren werden, auch die Beine kann man bei Bedarf nach oben bringen.

Obwohl dies beim eigentlichen Schlafen kaum eine Rolle spielen sollte, bringt dies Komfort gerade in den Zeiten vor und nach dem Schlaf. Wenn man Fernsehen gucken möchte, ein Buch lesen will oder einfach nur aufrechter sitzliegen möchte. Für Menschen mit Rückenproblemen kann so - durch die einfache Verstellung - schnell eine bessere Position gefunden werden. Bei einem Boxspringbett ohne Motor hast du diesen Luxus nicht - und kannst nur mit vielen Kissen dem Lesekomfort nachhelfen.

Der Luxus durch den Motor wird nicht nur durch den höheren Preis, sondern auch mit Nachteilen erkauft.  Der Motor vermindert die Luftzirkulation, was die Bildung von Milben begünstigt. Für Allergiker ist ein solches Boxspringbett somit nicht geeignet.

Für den Schlaf eignet sich nur die Ausgangspositionen, also die absolute Horizontale, da sonst die Wirbelsäule leidet.

Bei Boxspringbetten mit Motor kommen weitere Aspekte hinzu, die du in deine Kaufentscheidung berücksichtigen musst:

  1. Drehmoment vom Motor
  2. Neigung von Kopf- und Fußteil
  3. Fernbedienung
Drehmoment vom Motor

Die Leistung des Motors wird in Newton angegeben und gibt Auskunft darüber, wie viel Gewicht der Motor stemmen kann. Ein gutes Boxspringbett hat zwischen 5.000 und 7.000 Newton, womit zwischen 500 und 700 Kilogramm bewegt werden können. Dies ist auch notwendig, da nicht nur dein Körpergewicht zählt, sondern ebenso Matratze, Topper und Box. Hat der Motor weniger als 5.000 Newton, raten wir von dem Kauf des Boxspringbettes ab.

Ein niedriger Preis für Boxspringbetten mit Motor kann dadurch zustande kommen, dass der Motor wenig Power hat. Also bei Schnäppchen unbedingt auf die Newtonzahl achten.

Neigung von Kopf- und Fußteil

Der Neigungswinkel von Kopf- und Fußteil unterscheidet sich zwischen den verschiedenen Modellen. Je nach individueller Vorliebe kann es vorkommen, dass trotz der Motorisierung das Boxspringbett nicht das bringt, was man sich vorgestellt hat. Manche Modelle können das Kopf- und Fußteil nicht weit genug anheben, sodass der Mehrwert fragwürdig ist. Ein paar Grad Neigung kann man schließlich auch mit Kissen erreichen. Ein Richtwert ist der 45° Winkel, den das Boxspringbett ermöglichen sollte. Falls du gerne im Bett sitzt, darf es auch mehr sein.

Als Faustregel gilt: Das Kopfteil sollte sich um 45° verstellen lassen und das Fußteil zumindest um 30°. Oftmals fehlt es hier an der Transparenz der Hersteller, sodass du selbst testen musst.

Fernbedienung

Der Funktionsumfang der Fernbedienung unterscheidet sich je nach Hersteller, wobei einige Grundfunktionen immer möglich sein sollten (beispielsweise den Neigungswinkel zu verstellen). Bestenfalls kann man wahlweise das Kopfteil, das Fußteil und beides gleichzeitig steuern. Manche Boxspringbetten heben sich von der Konkurrenz durch eine Heizfunktion ab, andere durch eine komplette Höhenverstellung des Bettes.

Nicht jeder Motor kann das gleiche!

Neben den luxuriösen Varianten eines Boxspringbettes mit Motor gibt es natürlich auch günstigere Modelle in dieser Kategorie. Worin liegen die Unterschiede in der Qualität, und sind die günstigeren Alternativen wirklich schlechter?

3 Merkmale sind hier von besonderer Bedeutung: Die Anzahl der Newton, der mögliche Neigungswinkel von Kopf- und Fußteil und der Funktionsumfang der Fernbedienung.

Die Newtonzahl sollte mindestens bei 5.000 N liegen, sodass 500 Kilogramm gestemmt werden können. Ein guter Neigungswinkel für das Kopfteil liegt bei 45°, für das Fußteil bei 30°. Für viele ist sowieso die Verstellbarkeit des Kopfteils deutlich wichtiger. Die Fernbedienung sollte verständlich und einfach zu bedienen, sowie einen hohen Funktionsumfang haben.

Ein Zeichen für hervorragende Qualität ist die Möglichkeit, beide Matratzen unabhängig voneinander zu verstellen. Günstige Modelle bieten dies selten an.

Vorteile

  • Kopfteil lässt sich elektrisch verstellen
  • Fußteil lässt sich elektrisch verstellen
  • hoher Komfort
  • über Fernbedienung verstellbar
  • hilft dabei, den Rücken zu entlasten und Schmerzen zu vermeiden
  • Beine können hoch gelagert werden (bei Problemen mit den Venen)
  • bequemer beim Lesen vor dem Schlafen

Nachteile

  • keine gute Luftzirkulation der Matratze
  • ungeeignet für Allergiker
  • teurer als normale Boxspringbetten

Das Boxspringbett mit Motor eignet sich grundsätzlich für alle, die das Bett nicht nur zum Schlafen nutzen.

Nur für Allergiker hat der Motor im Boxspringbett einen heftigen Nachteil. Durch den Motor wird die Luftzirkulation weitgehend verhindert, sodass sich Milben viel besser ausbreiten können. Aus diesem Grund raten wir dir von einem Boxspringbett mit Motor dringend ab, solltest du allergisch auf Hausstaubmilden reagieren.

Besonders eignen sich Boxspringbetten mit Motor für ältere Personen. Für gemütliches Lesen einfach den entsprechenden Knopf drücken, anstatt sich auf den Sessel zu schleppen. Bei Rückenschmerzen kann häufig eine Position gefunden werden, die angenehmer als die Horizontale ist.

Auch kranke Menschen profitieren. Wenn man viel Zeit im Bett verbringt, wird man sich über die Vorzüge des Motors freuen. Ein unglaublicher Komfort-Gewinn!

Die besten Boxspringbetten mit Bettkasten

Bestes Boxspringbett mit Bettkasten
Bestes Boxspringbett mit Bettkasten - Bellevue
Boxspringbett Bellevue

81,500%


"Sehr gut"

Bonell- / Taschenfederkern
Bettrahmen
Taschenfederkern
Matratze
Kaltschaum, Visco
Topper
H2, H3
Härtegrad
180x200, 200x200
Größe
2. Platz
Brüssel von Wohnen Luxus - Boxspringbett mit Motor Test
Boxspringbett Brüssel

76.75%


"Gut"

Profilschaum
Bettrahmen
Bonellfederkern
Matratze
Komfortschaum
Topper
H2, H3, H4
Härtegrad
90x200, 140x200, 160x200, 180x200
Größe
3. Platz
Andybur von Möbelfreude - Boxspringbett mit Motor Test
Boxspringbett Andybur

75,50%


"Gut"

Bonellfederkern
Bettrahmen
7-Zonen Taschenfederkern
Matratze
Viscoschaum
Topper
H2, H3
Härtegrad
140x200, 160x200, 180x200, 200x200
Größe

Bei einem Boxspringbett mit Bettkasten musst du unheimlich aufpassen nicht eine Falle des Verkäufers zu tappen. Ein Boxspringbett mit Bettkasten besitzt leider nicht selten die Eigenschaft, gar kein richtiges Boxspringbett zu sein. Lediglich die Matratze und der Topper stimmen mit einem Boxspringbett überein – nicht aber die Box.

Genau aus diesem Grund solltet ihr bei einem Boxspringbett mit Bettkasten darauf achten, wie der Aufbau sich gestaltet. Ein gewöhnlicher Bettkasten lässt sich schließlich in jedem Bett integrieren. Bei einem Boxspringbett wollt ihr aber einen deutlich höheren Komfort erreichen, daher lohnt sich ein Bettkasten nur dann, wenn er den Aufbau des Boxspringbettes nicht "stört".

Der Markt bietet hervorragende Boxspringbetten mit Bettkasten an, da sich viele an den Extra Staumöglichkeiten erfreuen. Diesem Vorteil stehen aber auch Nachteile entgegen.

Der Bettkasten befindet sich dabei meist unter der Box, sodass der förderliche Aufbau des Boxspringbettes nicht gestört wird. Der hohe Schlafkomfort bleibt somit erhalten.

Dies ist nicht bei allen Händlern der Fall: Manche integrieren den Bettkasten direkt unter die Matratze - und lassen die Matratze in der Box einfach weg. Dies spart Kosten, geht aber vollkommen auf Kosten der Kunden, die letztendlich in dem Bett schlafen. Es handelt sich dann auch nicht mehr um ein richtiges Boxspringbett (wird aber meist als eines verkauft).

Achte also darauf, dass der Bettkasten unter der Matratze in der Box verbaut ist!

Für Allergiker gibt es auch eigene Boxspringbetten, welche einen Bettkasten im Kopfteil haben. Dadurch wird die Luftzirkulation nicht beeinträchtigt und die Milbenbildung unterbunden.

Der Vorteil eines Boxspringsbettes mit Bettkasten liegt auf der Hand: Der zusätzliche Stauraum. Damit sparst du wertvollen Platz im Schlafzimmer (und eventuell sogar einen größere Bettgröße wählen). Genau deswegen ist das Boxspringbett mit Bettkasten in kleinen Stadtwohnungen äußerst beliebt.

Das Schlafzimmer kann besser aufgeräumt werden, die Optik verbessert sich und das königliche Boxspringbett kann richtig zur Geltung kommen.

Vorteile

  • zusätzlicher Stauraum bei kleinen Schlafzimmern
  • Beim Boxspringbett mit Federbox und Bettkasten geht der besondere Schlafkomfort nicht verloren
  • Der Bettkasten als Schublade erfordert keine bestimmten Raumanforderungen (anders als beim Hochklappen)

Nachteile

  • Bei hochklappbaren Aufbewahrungsbox darf es keine Dachschräge geben
  • Durch Bettkasten ist keine Luftzirkulation mehr möglich
  • Boxspringbetten mit Bettkasten sind nicht für Allergiker geeignet
  • Die Einstiegshöhe wird bei Modellen mit Bettkasten und Federbox zusätzlich erhöht
  • regelmäßige Reinigung durch Staubansammlungen dringend erforderlich
  • Ein zu hohes Gewicht im inneren des Bettkasten kann zu Schäden am Fußboden führen

Ebenso wie bei Boxspringbetten mit Motor... eignen sich Boxspringbetten mit Bettkasten nicht für Allergiker. Denn der Bettkasten verhindert eine gute Luftzirkulation, sodass die Milben sich sehr viel besser ausbreiten können. Allergiker sollten hier definitiv auf den Stauraum zugunsten ihrer Gesundheit verzichten!

Ansonsten ist das Boxspringbett mit Bettkasten für kleine Schlafzimmer optimal geeignet. Der zusätzliche Stauraum ist nicht zu unterschätzen und macht einen merklichen Unterschied!

Da einem das Aufräumen deutlich leichter mit Bettkasten fällt, werden diese Boxspringbetten häufig von Jugendlichen und Kindern bevorzugt.

Unsere Empfehlungen für diverse Boxspringbett Größen

Wir haben hier die besten Boxspringbetten aus unserem Test im direkten Vergleich. Sortiert nach der Größe.

Solltest du dir nicht sicher sein, welche Bettgröße die richtige ist, dann gehe zur Bettgrößen Empfehlung.

Die besten Boxspringbetten in 90x200 cm

Unser Testsieger
Helena von Aukona - Boxspringbett Test
Boxspringbett Helena

85,50%


"Sehr gut"

Bonellfederkern
Bettrahmen
7-Zonen Taschenfederkern
Matratze
Visco / Gel / Komfort
Topper
H2, H3, H4
Härtegrad
90x200, 100x200, 120x200, 140x200, 160x200, 180x200, 200x200
Größe
2. Platz
Lifestyle von Möbelisten - Boxspringbett Test
Boxspringbett Lifestyle

82,75%


"Sehr gut"

Taschenfederkern
Bettrahmen
7-Zonen-Taschenfederkern
Matratze
Viscoschaum
Topper
H2, H3
Härtegrad
27 Größen
Größe
3. Platz
Bestes Boxspringbett mit Motor - Nizza von Belvandeo
Boxspringbett Nizza

82,00%


"Sehr gut"

Bonellfederkern
Bettrahmen
7-Zonen-Tonnentaschenfederkern
Matratze
Komfortschaum
Topper
H2, H3
Härtegrad
90x200, 140x200, 160x200, 180x200, 200x200, 200x210, 200x220
Größe

Obwohl nicht sonderlich breit, hat auch das Boxspringbett mit den Maßen 90x200 cm seine Vorteile. Gerade in kleine Wohnungen und Schlafzimmer passt es hervorragend hinein.

Die Größe passt gut für Kinder und Jugendliche, oder zu Singles. Viele alleinstehende Menschen wollen nicht auf den Komfort eines Boxspringbettes verzichten, sodass diese Größe mittlerweile immer häufiger angeboten wird. Allerdings gibt es diese Option nicht für jedes Modell.

Hier findest du alle Boxspringbetten mit 90x200 cm.

Die besten Boxspringbetten in 100x200 cm

Unser Testsieger
Helena von Aukona - Boxspringbett Test
Boxspringbett Helena

85,50%


"Sehr gut"

Bonellfederkern
Bettrahmen
7-Zonen Taschenfederkern
Matratze
Visco / Gel / Komfort
Topper
H2, H3, H4
Härtegrad
90x200, 100x200, 120x200, 140x200, 160x200, 180x200, 200x200
Größe
2. Platz
Lifestyle von Möbelisten - Boxspringbett Test
Boxspringbett Lifestyle

82,75%


"Sehr gut"

Taschenfederkern
Bettrahmen
7-Zonen-Taschenfederkern
Matratze
Viscoschaum
Topper
H2, H3
Härtegrad
27 Größen
Größe
3. Platz
Piano
Boxspringbett Piano

81,25%


"Sehr gut"

Bonellfederkern
Bettrahmen
7-Zonen-Taschenfederkern
Matratze
Visco / Gel / Komfort
Topper
H2, H3, H4
Härtegrad
90x200, 100x200, 120x200, 140x200, 160x200, 180x200, 200x200
Größe

Nur unwesentlich größer ist das Boxspringbett mit den Maßen 100x200 cm. Dennoch können die 10 cm einen bedeutsamen Unterschied ausmachen. Denn dieses bietet die Option, das Bett durch ein weiteres Boxspringbett auf 200x200 cm zu erweitern - eine Standardgröße für Boxspringbetten. Der Einzug der Freundin wird so um einiges leichter.

Auch für Einzelpersonen ohne anstehenden Einzug der Freundin machen die 10 cm einen Unterschied. Gerade für gut gebaute Personen ist ein etwas breiteres Bett einfach angenehmer. Wird das Bett für ein Kind oder Jugendlichen angeschafft, kann durch die 100 cm Variante das "Herauswachsen" berücksichtigt werden, sodass man sich länger am Boxspringbett erfreuen kann.

Hier findest du alle Boxspringbetten mit 100x200 cm.

Die besten Boxspringbetten in 120x200 cm

Unser Testsieger
Helena von Aukona - Boxspringbett Test
Boxspringbett Helena

85,50%


"Sehr gut"

Bonellfederkern
Bettrahmen
7-Zonen Taschenfederkern
Matratze
Visco / Gel / Komfort
Topper
H2, H3, H4
Härtegrad
90x200, 100x200, 120x200, 140x200, 160x200, 180x200, 200x200
Größe
2. Platz
Lifestyle von Möbelisten - Boxspringbett Test
Boxspringbett Lifestyle

82,75%


"Sehr gut"

Taschenfederkern
Bettrahmen
7-Zonen-Taschenfederkern
Matratze
Viscoschaum
Topper
H2, H3
Härtegrad
27 Größen
Größe
3. Platz
Piano
Boxspringbett Piano

81,25%


"Sehr gut"

Bonellfederkern
Bettrahmen
7-Zonen-Taschenfederkern
Matratze
Visco / Gel / Komfort
Topper
H2, H3, H4
Härtegrad
90x200, 100x200, 120x200, 140x200, 160x200, 180x200, 200x200
Größe

Das Bett mit den Maßen 120x200 cm ist in Jugendzimmmern häufig anzutreffen. Diese Größe ist ein guter Kompromiss zwischen einer angenehmen Breite des Bettes, ohne dass kleinere Zimmer überladen wirken.

Hier findest du alle Boxspringbetten mit 120x200 cm.

Die besten Boxspringbetten in 140x200 cm

Unser Testsieger
Testsieger - Bruno Boxspringbett Test
Bruno Boxspringbett

90,25%


"Ausgezeichnet - Testsieger"

Taschenfederkern
Bettrahmen
Spezial-Kaltschaum mit Latexschicht
Matratze
Kaltschaum
Topper
Anpassungsfähig
Härtegrad
140x200, 160x200, 180x200, 200x200
Größe
2. Platz
Storebror von Lövgren - Boxspringbett Test
Boxspringbett Storebror

87,50%


"Sehr gut"

Bonellfederkern
Bettrahmen
Tonnentaschenfederkern
Matratze
Visco
Topper
Anpassungsfähig
Härtegrad
140x200, 160x200, 180x200
Größe
3. Platz
Helena von Aukona - Boxspringbett Test
Boxspringbett Helena

85,50%


"Sehr gut - beste Preis/Leistung"

Bonellfederkern
Bettrahmen
7-Zonen Taschenfederkern
Matratze
Visco / Gel / Komfort
Topper
H2, H3, H4
Härtegrad
90x200, 100x200, 120x200, 140x200, 160x200, 180x200, 200x200
Größe

Bei den Maßen von 140x200 cm beginnt es, für Paare interessant zu werden. Eine kleinere Größe ist nicht empfehlenswert. Die Breite reicht aus, um zu zweit Platz zu finden; und das Bett hat nicht die Übermaße, welche ein Schlafzimmer nur noch aus Bett bestehen lässt. Vor allem in der Stadt beschränkt die Größe des Schlafzimmers häufig die Größe des Bettes.

Aber auch Einzelpersonen können sich an der luxuriösen Breite von 140 cm erfreuen!

Hier findest du alle Boxspringbetten mit 140x200 cm.

Die besten Boxspringbetten in 160x200 cm

Unser Testsieger
Testsieger - Bruno Boxspringbett Test
Bruno Boxspringbett

90,25%


"Ausgezeichnet - Testsieger"

Taschenfederkern
Bettrahmen
Spezial-Kaltschaum mit Latexschicht
Matratze
Kaltschaum
Topper
Anpassungsfähig
Härtegrad
140x200, 160x200, 180x200, 200x200
Größe
2. Platz
Storebror von Lövgren - Boxspringbett Test
Boxspringbett Storebror

87,50%


"Sehr gut"

Bonellfederkern
Bettrahmen
Tonnentaschenfederkern
Matratze
Visco
Topper
Anpassungsfähig
Härtegrad
140x200, 160x200, 180x200
Größe
3. Platz
Helena von Aukona - Boxspringbett Test
Boxspringbett Helena

85,50%


"Sehr gut - beste Preis/Leistung"

Bonellfederkern
Bettrahmen
7-Zonen Taschenfederkern
Matratze
Visco / Gel / Komfort
Topper
H2, H3, H4
Härtegrad
90x200, 100x200, 120x200, 140x200, 160x200, 180x200, 200x200
Größe

Bei der Breite von 160 cm bewegen wir uns nicht mehr in der Welt der Singles. Mit den Maßen von 160x200 cm finden zwei Personen ausreichend Platz. Der Nachteil besteht definitiv darin, dass nicht zwei Matratzen verwendet werden können, sondern eine durchgehende Matratze den Schlafplatz vereint. Individuelle Bedürfnisse der Personen können so nicht berücksichtigt werden.

Es ist deutlich angenehmer für Paare, als Betten mit einer Breite von 140 cm. Trotzdem werden mittlerweile wenige Modelle in dieser Größe angeboten, da die meisten Paare eher zur 180 cm Variante wechseln wollen.

Hier findest du alle Boxspringbetten mit 160x200 cm.

Die besten Boxspringbetten in 180x200 cm

Unser Testsieger
Testsieger - Bruno Boxspringbett Test
Bruno Boxspringbett

90,25%


"Ausgezeichnet - Testsieger"

Taschenfederkern
Bettrahmen
Spezial-Kaltschaum mit Latexschicht
Matratze
Kaltschaum
Topper
Anpassungsfähig
Härtegrad
140x200, 160x200, 180x200, 200x200
Größe
2. Platz
Storebror von Lövgren - Boxspringbett Test
Boxspringbett Storebror

87,50%


"Sehr gut"

Bonellfederkern
Bettrahmen
Tonnentaschenfederkern
Matratze
Visco
Topper
Anpassungsfähig
Härtegrad
140x200, 160x200, 180x200
Größe
3. Platz
Helena von Aukona - Boxspringbett Test
Boxspringbett Helena

85,50%


"Sehr gut - beste Preis/Leistung"

Bonellfederkern
Bettrahmen
7-Zonen Taschenfederkern
Matratze
Visco / Gel / Komfort
Topper
H2, H3, H4
Härtegrad
90x200, 100x200, 120x200, 140x200, 160x200, 180x200, 200x200
Größe

Ein Boxspringbett der Größe 180x200 cm bietet hier die eben angesprochenen Vorteile. Allen voran: Es können zwei Matratzen (mit Maßen 90x200 cm) verwendet werden. So kann jeder Partner seine individuellen Liegegewohnheiten durch die für ihn passende Matratze genießen. Durch einen durchgehenden Topper kann die sogenannte "Besucherritze" umgangen und die Zweisamkeit erhalten werden.

Durch die ausladene Breite findet zudem eine dritte, kleinere Person Platz. Da kleine Kinder ihre Eltern gerne im Bett besuchen, kann diese Überlegung schon in der Schwangerschaft mit berücksichtigt werden. Für Tierliebhaber kann natürlich auch das Haustier mit ins Bett genommen werden.

Hier findest du alle Boxspringbetten mit 180x200 cm.

Die besten Boxspringbetten in 200x200 cm

Unser Testsieger
Testsieger - Bruno Boxspringbett Test
Bruno Boxspringbett

90,25%


"Ausgezeichnet - Testsieger"

Taschenfederkern
Bettrahmen
Spezial-Kaltschaum mit Latexschicht
Matratze
Kaltschaum
Topper
Anpassungsfähig
Härtegrad
140x200, 160x200, 180x200, 200x200
Größe
2. Platz
Helena von Aukona - Boxspringbett Test
Boxspringbett Helena

85,50%


"Sehr gut - beste Preis/Leistung"

Bonellfederkern
Bettrahmen
7-Zonen Taschenfederkern
Matratze
Visco / Gel / Komfort
Topper
H2, H3, H4
Härtegrad
90x200, 100x200, 120x200, 140x200, 160x200, 180x200, 200x200
Größe
3. Platz
Breckle
Boxspringbett Breckle

85,00%


"Sehr gut"

Taschenfederkern
Bettrahmen
7-Zonen-Microtaschenfederkern
Matratze
Gel
Topper
H1, H2, H3, H4, H5
Härtegrad
140x200, 140x210, 140x220, 180x200, 180x210, 180x220, 200x200, 200x210, 200x220
Größe

Richtig luxuriös wird es mit der letzten möglichen Größe von 200x200 cm. Durch die Übergröße kann dieses Bett nur in großen Schlafzimmer genügend Platz finden. Hier lässt sich ohne Probleme übergangsweise auch eine dritte Person unterbringen.

Auch hier können zwei Matratzen verwendet werden, jeweils mit einer Breite von 100 cm. Die individuelle Anpassung an die Vorlieben einer Person ist somit sichergestellt. Wir empfehlen ebenfalls einen durchgehenden Topper für diese Variante.

Hier findest du alle Boxspringbetten mit 200x200 cm.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

In der Regel liegt die Lebensdauer von einem guten Boxspringbett bei weit über 10 Jahren. Somit kann es auch bei einem Umzug mit in die neue Wohnung transportiert werden.

Bei günstigen Boxspringbetten ist die Lebensdauer nicht so hoch. In der Regel muss hier alle paar Jahre ein neues Bett gekauft werden.

Es gibt unterschiedliche Indikatoren, woran du erkennst, ob du ein neues Bett benötigst:

  1. Kuhlenbildung: Es bildet sich eine Kuhle an der häufig genutzten Stelle
  2. Geruch: Nach langer Nutzung kann es durchaus vorkommen, dass sich Schweiß und Milben im Boxspringbett breit gemacht haben und es ein unangenehmer Geruch entsteht.
  3. Abnützung vom Stoff: Der Bezug ist bereits so abgenutzt, dass er rissig wird oder abgerieben ist
  4. Instabil: Wenn das Boxspringbett einmal stabil war und jetzt wackelt oder vielleicht sogar schon einmal repariert wurde. Dann wird es Zeit für ein neues Bett!

Bis zu einem gewissen Grad, ist es möglich, dass Boxspringbett zu reparieren.

Solange es sich nur um einfache Mängel handelt, wie z.B. ein abgebrochener Holzfuß, steht einer Reparatur nichts im Wege.

Allerdings bei gröberen Mängeln oder Altersbrüchen macht es wenig Sinn. Da man das Problem kurzfristig beseitigt, langfristig dennoch Probleme auftreten werden.

Nein, es macht keinen Sinn.

Das wäre das gleiche, wie wenn man einem alten Golf neue Reifen von einem Ferrari verpasst. Es sieht zwar schick aus und die Straßenlage wird viel besser. Allerdings ist die Grundlage schon zu alt und kann zu Problemen führen.

Daher solltest du immer das gesamte Boxspringbett austauschen.