Skip to main content

Boxspringbett für Kinder

Boxspringbett Kinder Baby

Warum sollen Kinder auf die Vorteile eines Boxspringbettes verzichten müssen?

Naja, ganz so einfach ist es nicht, denn im Vergleich zu einem Modell für Erwachsene gibt es durchaus Punkte die bei einem Boxspringbett für Kinder besonders beachtet werde müssen.

Hier erfährst du, wie du deinem Kind den Luxus von einem Boxspringbett bieten kannst!

Auf was muss man beim Boxspringbett für Kinder achten?

Vor dem Kauf von einem Kinder Boxspringbett sollten Eltern besonders behutsam an dieses Thema herangehen. Die Größe des Bettes, die Sicherheit und das Alter des Kindes spielen eine große Rolle in diesem Zusammenhang.

Kind Mutter PandaNur, wenn alle drei Komponenten perfekt miteinander harmonieren macht es Sinn dem Kind ein Boxspringbett zu gönnen. Die Auswahl ist derzeit noch recht beschränkt, da sich erst wenige Hersteller an dieses Thema herangewagt haben.

Auf Dauer wird das Boxspringbett für Kinder sich aber wohl durchsetzen, da die ergonomischen Vorteile nicht von der Hand zu weisen sind.

Zunächst einmal müssen die Federn in der Federbox unter der Matratze für Kinder geeignet sein.

Da Kinder deutlich weniger wiegen als Erwachsene machen Tonnentaschenfederkerne hier wenig Sinn. Die Lösung bei Kinderbetten sind Bonellfederkerne die deutlich weicher sind.

Logischerweise darf auch der Härtegrad der Matratze nicht zu hoch ausfallen. Das Kind sollte gut in der Matratze einsinken und gleichzeitig dort gestützt werden, wo es aufliegt.

Der richtige Härtegrad ist auch beim Kinder wichtig

Der Härtegrad beträgt bei Kindern in der Regel entweder H1 oder H2. Hier spielt das Alter eine wichtige Rolle. Je nachdem wie alt das Kind ist sollte der Härtegrad gewählt werden, denn mit steigendem Alter nimmt das Kind im Normalfall auch etwas an Gewicht zu.

H1 also für die ganz Jungen und H2 für Kinder im Kindergartenalter.

Härtegrad Boxspringbett Kind Alter

Wichtig sind aber auch die Größe des Kindes und das Gewicht. Kombiniert betachtet spielen sie eine entscheidende Rolle.

Nur das Gewicht als Entscheidungskriterium kann verheerende Folgen nach sich ziehen. Es kommt darauf an wie das Gewicht verteilt ist. Umso größer das Kind, desto höher das Gewicht. Ist das Gewicht jedoch gleichmäßig verteilt kann ein weicher Härtegrad gewählt werden.

Bei einem Kind, das bereits früh dazu neigt etwas mehr Körperfett anzusetzen macht es Sinn einen höheren Härtegrad zu wählen, da die Last punktuell stärker aufliegt.

Lassen sich Sicherheit und Komfort verbinden?

Auch die Sicherheit spielt beim Boxspringbett für Kinder eine große Rolle. Besonders beim Onlinekauf wird nicht immer direkt ersichtlich, wie hoch die Einstiegshöhe ist. Sie ist meist das größte Hindernis.

Kinder Sicherheit BoxspringbettIst die Einstiegshöhe zu hoch, so tut sich das Kind schwer bequem ins Bett steigen zu können. Bei ganz kleinen Kindern besteht nachts zudem die Gefahr, dass sie aus bedenklicher Höhe aus dem Bett fallen können. Hier sollten sicherheitsrelevante Aspekte auf jeden Fall mit in die Entscheidung einbezogen werden.

Ein Kinder Boxspringbett macht ehrlicherweise erst ab einem bestimmten Alter Sinn.

Und zwar dann, wenn das Kind in der Lage ist die meisten alltäglichen Dinge selbstständig auszuführen. In den ersten 3-4 Lebensjahren macht ein Boxspringbett kaum Sinn, sondern birgt sogar einige Gefahren.

Spezielle Boxspringbetten für Kleinkinder sind teilweise mit einem Sicherheitsgitter umrandet, dass das Kind nicht herausfallen kann - wie eben bei jedem anderen Babybett auch.

Ergonomisch sinnvoll ist ein Bett aber erst, wenn das Kind in der Lage ist auch selbstständig in einem völlig normalen Kinderbett zu schlagen. Ist dieser Zeitpunkt gekommen, so macht ein Kinder Boxspringbett durchaus Sinn.

Beliebte Kinder Boxspringbetten aus über 20 Shops

Testergebnis 75%
Boxspringbett Rockstar

1.699,00 € 2.299,00 €

ProduktdetailsZum Angebot
Testergebnis 56.5%
Boxspringbett Madrid

529,00 € 759,00 €

ProduktdetailsZum Angebot
Testergebnis 85.5%
Boxspringbett Helena

ab 799,00 € 1.029,00 €

ProduktdetailsZum Angebot
Testergebnis 84%
Boxspringbett Ronda

929,39 € 1.904,00 €

ProduktdetailsZum Angebot
Testergebnis 81.25%
Boxspringbett Piano

1.020,00 € 1.926,00 €

ProduktdetailsZum Angebot
Testergebnis 80.25%
Boxspringbett Massiva Rocc

2.629,99 € 3.756,00 €

ProduktdetailsZum Angebot
Testergebnis 80%
Boxspringbett Bea

999,90 € 2.449,90 €

ProduktdetailsZum Angebot
Testergebnis 79%
Boxspringbett Lenno

ab 1.352,00 €

ProduktdetailsZum Angebot
Testergebnis 76.75%
Boxspringbett Brüssel

ab 399,00 € 1.039,00 €

ProduktdetailsZum Angebot
Testergebnis 76.5%
Boxspringbett Kinx

1.699,99 € 1.899,99 €

ProduktdetailsZum Angebot

Die Vorteile von einem Boxspringbett gegenüber einem Polsterbett für Kinder

Ein Polsterbett für Kinder kann als Mischung zwischen Kinderbett mit Lattenrost und Boxspringbett bezeichnet werden. Lange galt das Polsterbett als perfekte Alternative zum gewöhnlichen Modell.

Jetzt hat das Kinder Boxspringbett das Polsterbett in seiner Funktion durch den höheren Komfort abgelöst. Doch worin genau liegen die Vorteile eines Boxspringbettes für Kinder gegenüber einem normalen Polsterbett? Besonders, wenn ihr online einkauft, sollte auf bestimmte Formulierungen geachtet werden, um die Unterschiede herauslesen zu können.

  • Höherer Komfort
  • Optimale Entlastung der Wirbelsäule
  • Beugt Rückenschmerzen und Verspannungen vor
  • Für Allergiker geeignet
  • Kann besser auf Körper abgestimmt werden

Der wohl größte Vorteil ist der Komfort. Mit einem gewöhnlichen Polsterbett ist es nicht möglich einen solch hohen Schlafkomfort zu erreichen wie bei einem Boxspringbett für Kinder. So werden Verspannungen und Rückenschmerzen schon im Kindesalter vorgebeugt.

Die Federbox sorgt für einen weiteren Vorteil des Boxspringbettes. Statt wie gewöhnlich einfach eine Matratze auf ein Lattenrost zu werfen wird der Körper durch die Federbox perfekt gestützt.

Der Topper, der auf die Matratze gelegt wird, rundet die Konstruktion vom Boxspringbett ab. Es handelt sich also im wesentlichen Sinne um zwei völlig unterschiedliche Schlafsysteme bei einem Boxspringbett und einem normalen Polsterbett.

Ein weiterer großer Unterschied ist, dass bei einem Polsterbett zwar versucht wird die Matratze und das gesamte Produkt zusätzliche zu polstern, jedoch nicht zwischen Federbox, Matratze und Topper unterschieden wird.

Eigentlich dient der Begriff Polsterbett eher Marketingzwecken, da der Mehrwert nicht viel höher ist als bei einem Bett mit Lattenrost. Ganz anders beim Boxspringbett für Kinder. Auf den Aufbau kommt es eben an. Und dieser ist beim Boxspringbett durch seine drei Komponenten nahezu perfekt.

Das beste Material für Kinder Boxspringbett

Wer online einkauft, der wird schnell extreme Preisunterschiede zwischen verschiedenen Modellen feststellen. Auch bei Boxspringbetten für Kinder ist das so. Der Grund ist nicht selten das Material. Sowohl vom Bettkasten als auch von der Matratze. Der Blick sollte also ganz besonders auf das Material gehen, um einen etwaigen Fehlkauf zu vermeiden.

Stoff Bezug Boxspringbett

Stoffbezug

Bonellfederkern Matratze Boxspringbett

Bonellfederkern

Kaltschaum Topper Boxspringbett

Kaltschaumtopper

Für Kinder lohnt sich ein Bettrahmen aus Massivholz eigentlich nicht. Zwar ist solch ein Bett stabil und robust, jedoch wiegen Kinder meist nicht so viel das dies nötig wäre.

Vor allem ist Massivholz im Vergleich deutlich teurer als ein Alugestell. Leder ist für Kinder nicht besonders attraktiv. Während Erwachsene Menschen Leder oftmals bevorzugen mögen es die Kleinen eher modisch. Vom Kostenfaktor ist Kunstleder eine Alternative.

Hier wäre Stoff wohl die beste Lösung.

Falls die Entscheidung bei einem Boxspringbett für Kinder auf einen Stoffüberzug des Bettrahmens und der Matratze fällt, sollte darauf geachtet werden, dass die Luft dennoch gut zirkulieren kann.

Auch eine regelmäßige Reinigung ist dringend nötig, um Hausstaubmilben keinen Raum zu bieten.

Doch auch das Material vom Innenleben der Matratze muss beachtet werden. Gerade kleine Kinder bewegen sich häufig viel im Schlaf. In solchen Fällen ist eine Matratze notwendig, mit der eine gewisse Stabilität gewährleistet wird.

Bonellfedern bieten hier vermutlich den besten Lösungsansatz.

Informationen auf was geachtet werden sollte

Bei allen Informationen sollte auf gewisse Punkte besonders geachtet werden. Diese möchten wir kurz und knackig auflisten, um einen guten Überblick zu verschaffen worauf es ankommt. Gerade, wenn Sie online kaufen gelten folgende Regeln:

  • Aus welchem Material sind der Bettrahmen, die Matratze und der Topper gefertigt? Bestenfalls besteht das Boxspringbett für Kinder aus
    • Bonellfedern (Matratzen)
    • Kaltschaum (Topper)
  • Die Einstiegshöhe darf nur so hoch sein, dass das Kind jederzeit in der Lage ist, selbstständig in das Bett ein- und auszusteigen
  • Größe und Gewicht entscheiden über den richtigen Härtegrad (zum Härtegradrechner)
  • Der Härtegrad sollte H1 oder H2 bei Betten für Kinder nicht überschreiten
  • 140x200 cm sind mehr als ausreichend! Größere Betten kosten nur mehr Geld

Bis auf ein paar wenige Kleinigkeiten gelten bei einem Boxspringbett für Kinder ähnliche Regeln wie beim Modell für Erwachsene. Besonders Material, Matratze und Topper sorgen am Ende für den Unterschied.

Am wichtigsten ist es wohl die Einstiegshöhe im Blick zu halten beziehungsweise das Bett auf das Alter und die Bedürfnisse der Kinder abzustimmen. So gelingt der Kauf auch online ohne Probleme.

Warum soll das Kind auch auf die Vorzüge eines Boxspringbettes verzichten müssen?