Skip to main content

Boxspringbett aus Stoff

Boxspringbett Stoff

Immer mehr Schlafzimmer in Deutschland werden mit einem Boxspringbett ausgestattet. Allerdings sollte der Begriff "Boxspringbett" nicht zu allgemein verwendet werden.

Das Boxspringbett muss sich dabei perfekt an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Gerade das Material spielt bei der Auswahl eine große Rolle.

Das Boxspringbett aus Stoff scheint sich allerdings durchzusetzen.

Dies hat vor allem mit einem derzeitigen Trend zu tun. Doch das Boxspringbett aus Stoff hat auch einige Nachteile. Daher gehen wir auf die Vor- und Nachteile ein, um das Boxspringbett aus Stoff etwas näher zu bringen.

Was zeichnet ein Boxspringbett aus Stoff aus?

Ein Boxspringbett mit Stoffbezug ist mittlerweile das verbreitetste Modell in Deutschland. Dabei gibt es viele Dinge die bei der Auswahl des Stoffes wichtig sind. Denn Stoff ist nicht gleich Stoff.

Einige Anbieter haben mehrere Dutzend Stoffe in allen Farbtönen und Mustern im Sortiment. Doch zunächst möchte ich dir erklären, was im Allgemeinen die Besonderheiten vom Boxspringbett mit Stoffbezug sind.

Warum so viele Personen sich für ein Boxspringbett mit Stoffüberzug entscheiden, ist eigentlich recht einfach zu erklären.

Die beiden Hauptargumente hierfür liegen im derzeitigen Trend und im Preis.

Boxspringbett Stoff Trend

Liegt im Trend

Boxspringbett Stoff Günstig

Günstig

Boxspringbett Stoff Milbenanfällig

Milbenanfällig

Der Preis eines solchen Bettes ist deutlich geringer, als der eines Boxspringbettes mit Leder oder Boxspringbetten aus Holz. Daher ist das Boxspringbett günstig zu haben und somit massentauglich.

Hinzukommt, dass Stoff in den letzten Jahren wieder voll im Trend liegt.

Egal, ob Sofa oder Bett, viele Wohn- und Schlafzimmer sind derzeit mit Polstermöbeln aus Stoff ausgestattet. Dabei geht die Empfehlung eher gegen diesen Trend, da Boxspringbetten aus Stoff auch viele Nachteile mit sich bringen.

Webstoff Weich SchlafenModern ist eben nicht immer gleichbedeutend mit hoher Qualität.

Einen weiterer Vorteil ist die Auswahl.

Sie gilt für viele Interessenten ebenfalls als wichtiges Kaufkriterium. Wenn auch du gerne online einkaufst, dann fällt sicherlich auf, dass die Auswahl im Internet deutlich größer ist als vor Ort.

Seien es Farben, Stoffsorten oder Muster. Sobald du ein Boxspringbett aus Stoff kaufen möchtest, wirst du mit einer Vielzahl an Auswahlmöglichkeiten überhäuft.

Nun zu den Nachteilen. Ein riesiger Nachteil im Stoff an sich ist, dass durch ihn ein Boxspringbett für einen Allergiker nicht optimal ist. Warum, lässt sich plausibel erklären, denn die Gesundheit wird durch einen Stoffüberzug negativ beeinflusst.

In Stoff haben es Hausstaubmilben deutlich einfacher sich zu vermehren, als in einem Überzug aus Leder oder Kunstleder.

Allergiker Stoff BoxspringbettDieses Problem macht Allergikern stark zu schaffen, denn ohne regelmäßige Pflege des Bettes können weitreichende Folgen auftreten. Starker Milbenbefall kann mitunter Atemprobleme oder Hautallergien verursachen, sodass der Schlaf statt zur Erholung zu einer wahren Qual für Betroffene wird.

Aus diesem Grund sollte genau darauf geachtet werden, aus welchem Stoff das Boxspringbett besteht, um die Reinigung bestmöglich durchführen zu können.

Generell sollte regelmäßig gelüftet werden, um Hausstaubmilben zumindest teilweise zu vertreiben. Auch das Absaugen des Stoffes zählt zu den turnusmäßigen Aufgaben, um es Allergikern etwas einfacher zu machen.

Dennoch ist die Reinigung im Vergleich relativ schwierig, da man eben nicht, wie bei Holz oder Leder, mit einem nassen Lappen das Bett reinigen kann. Darunter leidet letztlich auch die Langlebigkeit eines Boxspringbettes aus Stoff.

Die Empfehlung ist daher eher dagegen, ein Boxspringbett aus Stoff zu kaufen. Durch Milbenbefall kann eine Matratze oder gar das gesamte Boxspringbett bereits nach wenigen Jahren unbrauchbar werden.

Vorteile

  • größere Auswahl als bei anderen Materialien
  • Stoff liegt momentan voll im Trend
  • Stoff ist günstiger als Holz oder Leder

Nachteile

  • schwierige Reinigung bei Boxspringbetten mit Stoffüberzug
  • höherer Milbenbefall
  • ungeeignet für Allergiker
  • geringere Langlebigkeit

Welche Stoffe werden bei Boxspringbetten am häufigsten verwendet?

Golf (Polyester und Baumwolle)

Der Standardstoff der bei der Herstellung von Boxspringbetten aus Stoff verwendet wird ist das sogenannte "Golf". Der Stoff besteht zu 86 % aus Polyester. Die restlichen 14 % bilden Baumwolle. Ein Boxspringbett mit einem solchen Webstoff besitzt eine Webfadendicke von etwa einem Millimeter.

Die Reinigung erfolgt mit einem Staubsauger. Feucht abgewischt werden kann der Webstoff allerdings nicht. Daher eignet sich ein weißes Boxspringbett aus diesem Stoff eher nicht, da die Reinigung noch schwieriger ist, als bei weißen anderen Möbeln, die schnell verschmutzen.

Velours (Polyester und Nylon)

Mine und Mikrovelours zählen ebenfalls zu gängigen Webstoffen bei Boxspringbetten. Dieser Stoff ist deutlich feiner und weicher als Golf, daher aber auch nicht ganz so günstig. Aus 96 % Polyester und 4 % Nylon setzt sich der Stoff zusammen.

Für Tierliebhaber ist dieser Stoff wohl die beste Empfehlung, da selbst Katzen die feinen Fäden nicht auseinanderziehen können. So kannst du den Komfort von einem Boxspringbett aus Stoff noch länger auskosten.

Board / Track (rustikale Version)

Auch Board oder Track zählen zu den bekanntesten Stoffarten beim Boxspringbett. Sie gelten als rustikale Alternative zu den bisher genannten Sorten. Wer sich entscheidet, ein Boxspringbett aus Board oder Track online zu kaufen sollte daran denken, dass der Webfaden mit 1,5 Millimeter etwas dicker ist. Dies bedeutet auch, dass es Haustiere leichter haben Fäden zu ziehen.

Das Gesamtbild wirkt dadurch deutlich rustikaler. Insgesamt ist von einer zu dicken Webfadendicke eher abzuraten, da es sich häufig negativ auswirken kann. Lieber etwas mehr für einen wirklich guten Stoff ausgeben, statt zu günstig zu kaufen.

Wissenswertes vor dem Kauf vom Stoff Boxspringbett

Gerade bei Stoff gilt es auf ein paar bestimmte Punkte zu achten. Diese sagen häufig etwas über Qualität und Langlebigkeit aus. So kannst du recht schnell herausfinden, ob es sich um einen günstigen Stoff oder eher einen qualitativ hochwertigen handelt.

Die wichtigsten Merkmale hierzu sind Scheuertouren und Umwelt-Zertifizierungen.

  • mindestens 15.000 Scheuertouren
  • Oeko-Tex Standard 100 ist wichtig

Die Scheuertouren geben an, wie schnell sich der Stoff abnutzt und unschön wird. Daher sollte der Stoff auf möglichst viele Scheuertouren getestet sein. Während 10.000 Scheuertouren für einen geringen Gebrauch stehen, sollte ein gutes Boxspringbett mindestens 15.000 Scheuertouren aushalten. So werden Gegenstände getestet, die in privaten Haushalten im regelmäßigen Gebrauch stehen.

Blieben noch die Zertifizierungen. Hier gilt es besonders auf seriöse Umweltsiegel zu achten. Nur so kannst du sichergehen, dass die Produkte oder der Stoff ohne Weichmacher oder sonstige Krankmacher hergestellt wurden. Eines dieser Siegel ist das Oeko-Tex Standard 100 Siegel. Es steht für eine umweltfreundliche Herstellung ohne unerlaubte Zusätze.