Skip to main content

Kopfkissen Test 2019 - Vergleiche, Testsieger und Ratgeber

Im Kopfkissen Test zeigen wir dir, die besten Kopfkissen aus 2019.

Doch vorab solltest du wissen: Es gibt nicht das EINE Kissen für JEDEN.

Im Internet erfreuen sich Nackenstützkissen einer hohen Beliebtheit. Aber nicht immer sind sie die beste Lösung.

Daher haben wir keinen Testsieger, sondern Empfehlungen für jeden Schläfer.

Lies mehr dazu in unserem Kopfkissen Test.

Unsere Testsieger vom Kopfkissen Test

Egal ob du Seitenschläfer oder Rückenschläfer bist. Oder doch ein Nackenstützkissen suchst. Wir haben eine Empfehlung für jede Kategorie:

Peanut Latex Kopfkissen Test

 Bestes Kopfkissen für Seitenschläfer 

Peanut Latex Kissen

Im Inneren befinden sich 100% natürlicher Latex. Und durch seine geringe Höhe sinkt der Kopf genau richtig ein, damit die Wirbelsäule in einer Linie bleibt

MaxxGoods Kopfkissen Test

 Bestes Kopfkissen für Rückenschläfer 

MaxxGoods Nackenstützkissen

Die Höhe ist variabel. Du kannst einfach die mittlere Schicht entfernen oder hinzufügen. Und durch den Viscoschaum passt sich das Kissen richtig an.

Hefel Bauchschläfer Kissen Test

 Bestes Kopfkissen für Bauchschläfer 

Hefel Kissen

Als Bauchschläfer brauchst du nur sehr wenig Unterstützung. Unsere Empfehlung vom Test ist von Hefel. Und es ist auch für Allergiker geeignet.

Casimum Kopfkissen Test

 Testsieger der Nackenstützkissen 

Casimum Kissen

Ein orthopädisches Nackenstützkissen aus Viscoschaum. Amazon empfiehlt es mit der Amazon Choice als "Kopfkissen Testsieger".

Gans im Glück Kopfkissen Test

 Bestes Daunenkissen 

Gans im Glück Daunenkissen

Ein hochwertiges Kopfkissen mit der Möglichkeit, die Höhe selber zu verändern. Dadurch kannst du es für Seitenschläfer, Rückenschläfer und Bauchschläfer anpassen.

Irisette Nackenstützkissen Test

 Bestes Gelkissen 

Irisette Nackenstützkissen

Mit der Gelauflage bietet es eine angenehme Kühlung und gute Stützkraft. Mit seiner Höhe eignet es sich für Rückenschläfer.

Wieso haben wir im Kopfkissen Test keinen Testsieger für Nackenschmerzen?

In Deutschland leiden rund 30% der Bevölkerung akut an Nackenschmerzen (Quelle: Uni Göttingen).

Doch, es gibt viele Ursachen für Nackenschmerzen. Daher ist es schlichtweg unmöglich eine Empfehlung für jeden abzugeben!

Und besonders mit einer Ferndiagnose, ohne zu wissen, wie deine aktuelle Situation aussieht.

Du solltest viel mehr darauf achten, dass beste Kopfkissen für dich zu finden.

Und das geht nur, wenn du einige Dinge über dich weißt. Wie zum Beispiel, welche Schlafposition du hast? Schläfst du auf einer harten oder weichen Matratze? Hast du schmale oder breite Schultern? Und wie alt ist dein Kopfkissen?

Doch mehr dazu in unserem Ratgeber vom Kopfkissen Test.

Kopfkissen Test: So findest du das beste Kopfkissen für dich

Im Kopfkissen Test steht vor allem eines an erster Stelle: Deine Besonderheiten.

Daher solltest du einiges beachten, bevor du dich für ein Kissen entscheidest:

  • In welcher Schlafposition schläfst du am meisten?
  • Für Seitenschläfer: Hast du breite oder schmale Schultern?
  • Schläfst du lieber hart oder weich?
  • Bist du ein ruhiger oder unruhiger Schläfer?
  • Bist du Allergiker?

Welche Höhe sollte Kopfkissen haben?

Die richtige Höhe hängt sehr stark von der Schlafposition, deiner Anatomie und der Härte der Matratze ab.

Um das beste Ergebnis zu erzielen, musst du wissen, was die Aufgabe vom Kissen ist.

Danach kannst du selber die Kopfkissen testen und deine Erfahrungen machen.

Seitenschläfer: Der Kopf muss in einer Linie mit der Wirbelsäule sein

Oder anders gesagt: Die Aufgabe vom Kissen ist es, den Spalt zwischen Bett und Kopf zu schließen.

Damit ist dein Kopf gestützt und bleibt in einer Linie mit der Wirbelsäule.

Beste Kopfkissen für Seitenschläfer

Im Normalfall passiert das bei einer Höhe von 6 - 11 cm.

Je höher das Kopfkissen, desto:

  • Breiter sind deine Schultern
  • Härter ist deine Matratze

Achte auch darauf, dass dein Kopf in jedem Material unterschiedlich tief einsinkt.

Rückenschläfer: Der Hals muss in seiner natürlichen Haltung bleiben

Das heißt, ist das Kissen zu hoch, wird dein Hals gequetscht. Du bekommst schlechter Luft und fängst an zum Schnarchen. Wodurch deine Schlafqualität leidet.

Ist es zu niedrig, überdehnt dein Hals und du bekommst Nacken- und/oder Rückenschmerzen.

Bestes Kopfkissen für Rückenschläfer

Der Kopf sollte die gleiche Lage haben wie in dem Bild. Die Wirbelsäule bleibt in der natürlichen Form, von der Hüfte bis zum Kopf.

Im Normalfall erreichst du das mit einer Höhe von 5 - 9 cm.

Je höher das Kissen, desto härter ist dein Bett.

Bauchschläfer: Weniger ist mehr

Häh!? Wie ist das gemeint?

Als Bauchschläfer hast du deinen Kopf immer verdreht. Deshalb raten wir immer von dieser Schlafposition ab. Aber im Kopfkissen Test wollen wir trotzdem darauf eingehen.

In den meisten Fällen benötigst du gar kein Kissen. Sondern es geht viel mehr um den Kuschelfaktor, der dich besser schlafen lässt.

Bestes Kopfkissen für Bauchschläfer

Genauso wie beim Rückenschläfer sollte der Kopf in der natürlichen Position der Wirbelsäule bleiben.

Nach dem Test empfehlen wir höhenverstellbare Kopfkissen

Als großer Fan von perfektem Schlaf, lieben wir höhenverstellbare Kissen.

Denn damit hast du die Möglichkeit die Höhe jederzeit zu verstellen. Und bis zum letzten Zentimeter richtig an dich anzupassen.

Dabei gibt es zwei Möglichkeiten, wie du die Höhe von deinem Kopfkissen bestimmen:

  • Füllmaterial herausnehmen oder hinzufügen
  • Schaumplatten zum Herausnehmen und Hinzufügen

Beide Systeme haben Vor- und Nachteile und du solltest beim Kopfkissen kaufen mehr darauf achten, dass das Kissen die beste Füllung für dich hat.

Der Kiki Tipp: Im Normalfall bekommst du beim Kauf eine Hülle. Die Hülle lässt sich prima dazu nutzen, um die Schaumplatte oder das Füllmaterial aufzubewahren.

Was solltest du bei der Füllung beachten?

Das Herz eines Kopfkissens ist die Füllung. Von ihr hängt es ab, wie tief du einsinkst und ob du dich richtig wohl fühlst.

Dabei unterscheiden wir in 2 Gruppen:

lose Füllungen

Kissen Material Lose Füllung

Federn / Daunen

Tierhaar

Füllwatte

Schaumstoffflocken

Hohlfaserkugeln

Naturfüllungen

Schaumkerne

Kissen Material Schaumkern

Latex

Viscoschaum

Gelschaum

Lose Füllungen haben den Vorteil, dass sie sich verformen lassen. Du kannst sie zum Kuscheln verwenden. Und bei einigen Kopfkissen lässt sich die Füllmenge entnehmen und hinzufügen. Damit kannst du es individuell anpassen.

Mit Formkernen kannst du nicht kuscheln. Aber nicht jeder mag das. Teilweise gibt es Modelle mit herausnehmbaren Schaumplatten, um die Höhe individuell anzupassen. Ein Formkern kann eine bequeme Unterlage sein. Vor allem als Nackenstützkissen.

Wenn du ein ruhiger Schläfer bist, kannst du auf jedes Material zurückgreifen.

Als unruhiger Schläfer solltest du Viscoschaum und Naturfüllungen verzichten. Da diese eine langsame Rückstellung haben. Und somit deine Bewegungen einschränken.

Worauf achten beim Bezug?

Du kannst bei der Kissenwahl alles richtig machen und dennoch scheitern, weil du den falschen Bezug hast.

Denn der Bezug bestimmt genauso die Schlafhygiene, wie alle anderen Teil vom Bett.

Im Bezug sammeln sich Haar- und Hautschuppen, Schweiß, Speichel und viele andere Dinge. Daher sollte der Bezug abnehmbar und waschbar sein.

Tipp für Allergiker: Um alle Milben zu töten, muss der Bezug mit mind. 60°C gewaschen werden. Mikrofaser ist die Ausnahme, weil sich keine Milben einnisten können.

Das Waschen vom Bezug sollte zur Routine werden. Wir empfehlen ruhig alle 6 Wochen zu waschen.

Allergiker sollten diesen Abstand sogar verkürzen.

Und natürlich gibt es Bezüge aus Rosshaar, Kamelhaar und vieles vieles mehr. Doch es reichen in den meisten Fällen normale Materialien um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Beste Kopfkissen für Seitenschläfer vom Test

Peanut Latex Kopfkissen Test

Peanut Latex Kissen

Nicht nur im Kopfkissen Test, sondern auch bei Boxspringbetten, haben wir sehr positive Erfahrungen mit den Eigenschaften von Latex gemacht.

Denn im Gegensatz zu Schaum passt es sich optimal an deinen Körper an. Und Milben haben keinen Nährboden, was besonders für Allergiker interessant ist.

Das Peanut Kopfkissen besteht aus 100% Naturlatex.

Hier sollten stark schwitzende Personen aufpassen. Denn natürlicher Latex kann sich durch zu viel Schweiß schneller abnützen.

Zusätzlich besteht der äußere Bezug aus 100 % Baumwolle. Der innere Bezug zum Schutz vom Latex ist ein 50% Baumwolle / 50% Polyester Gemisch.

Mit einer Breite von 40 cm bietet es eine gute Ablage für den Kopf. Und optimal für Seiten- und Rückenschläfer, damit nur der Kopf am Kissen liegt.

Bei der Härte kannst du wählen aus Mittel und Weich.

Die Härte hängt dabei ab, ob du breite oder schmale Schultern hast. Und ob deine Matratze hart oder weich ist.

Je weich und schmäler deine Schultern, desto besser ist die weiche Variante. Und anders rum.

Positiv ist im Kopfkissen Test aufgefallen, dass du 30 Tage Zeit hast zum Ausprobieren.

Beste Kopfkissen für Rückenschläfer vom Test

MaxxGoods Kopfkissen Test

MaxxGoods Nackenstützkissen

Dieses Nackenstützkissen hat uns im Test überzeugt. Und ist somit Testsieger für Rückenschläfer.

Um die richtige Höhe und somit beste Unterstützung zu erhalten, bietet MaxxGoods sein Nackenstützkissen in mehreren Varianten an:

  • 9 cm Höhe
  • 12 cm Höhe
  • 15 cm Höhe
  • 15 cm Höhe mit hartem Schaum
  • Variable Höhe: 6cm, 7cm, 8cm, 9cm, 13cm, und 15cm

Wir sind natürlich ein Fan von der variablen Höhe. Denn somit findest du immer die passende Höhe für dich.

Im Inneren befindet sich ein Visco-Gelschaum.

Das verbindet die einsinkenden Eigenschaften von Visco und die Kühlung vom Gel.

Der Bezug besteht aus Baumwolle und ist nur mit 40°C waschbar. Somit für Allergiker ungeeignet.

Aber MaxxGoods bietet einen tollen Service. Denn sie bieten auf ihr Kopfkissen eine Garantie von 2 Jahren und eine Geld-zurück-Garantie von 4 Wochen.

Beste Kopfkissen für Bauchschläfer vom Test

Hefel Bauchschläferkissen Test

Hefel Bauchschläferkissen

Wie der Name schon sagt, ist dieses Kissen für Bauchschläfer optimiert.

Im Kopfkissen Test hat es durch seine geringe Höhe und den Kuschelfaktor punkten können.

Doch was ist der Kuschelfaktor?

Als Bauchschläfer ist es wichtig, dass du mit deinem Kopfkissen kuscheln kannst. Denn die meisten Bauchschläfer haben die Arme im Schlaf weiter oben und umarmen das Kissen.

Mit der Füllung aus PES-Softbausch Faserbällchen lässt es sich Formen, wie du es benötigst.

Und wenn du das Hefel Kissen in 80x80 cm kaufst, kannst du es einfach weiter nach unten ziehen und somit die Brust stützen.

Großen Personen empfehlen wir die 80x40 cm Variante, da sie nicht so viel Platz braucht.

Der Bezug besteht aus 100 % Baumwolle und lässt sich mit 60°C waschen.

Also geeignet für Allergiker.

Doch einen Minuspunkt gibt es für eine fehlende Probezeit. Welche von anderen Online Anbietern angeboten wird.

Ansonsten handelt es sich bei dem Hefel Kopfkissen ein Top Produkt im Test.

Bestes Nackenstützkissen vom Kopfkissen Test

Casimum Nackenstützkissen Test

Casimum Nackenstützkissen

Ähnlich der Matratzen Startups im Matratzen Test, kommt das Casimum Nackenstützkissen ebenfalls eingerollt in einem Karton.

Platzsparend verpackt, dennoch schnell ausgepackt und einsatzbereit.

Der Viscoschaum besitzt den Memory Effekt. Sobald dein Kopf auf dem Kissen liegt, merkst du ein langsames Einsinken. Denn das Material verändert seine Form durch deine Körperwärme.

Und passt sich somit an deine Schlafposition an.

Allerdings braucht Visco lange, um die Form zu ändern. Daher solltest du ein ruhiger Schläfer sein.

Darum befindet sich ein THERMIC-Bezug aus Viskose und Mikrofaser.

Mit der Höhe von 12 cm ist das Casimum vorwiegend geeignet für Seitenschläfer. Allerdings kann sich ein Rückenschläfer ebenfalls wohl fühlen. Bauchschläfer raten wir vom Casimum ab.

Und für einen sorglosen Kauf bietet der Hersteller ein 30 Tage Rückgaberecht und eine Garantie von 5 Jahren.

Bestes Daunenkissen vom Kopfkissen Test

Gans im Glück Daunenkissen Test

Gans im Glück Daunenkissen

Eines Vorweg: Es handelt sich hier nicht um echte Daunen!

Zum Schutz der Tiere und Vermeidung von Tierleid besteht dieses Daunenkissen aus 100% Ultra Polyester-Feinstfaser.

Diese hat ähnliche Eigenschaften wie üblich Daunen, allerdings ohne Tierleid.

Und auch der Bezug kommt ganz ohne Tierprodukte aus. Das Daunenkissen ist zu 100% vegan.

Doch nur der gute Gedanke reicht im Kopfkissen Test nicht aus, um sich Testsieger nennen zu dürfen. Deswegen gelten für Gans im Glück die selben Spielregeln wie für alle anderen Produkte.

Erhältlich ist es in den Größen 80x40 cm und 80x80 cm.

So wie immer, sollten große Personen und Seitenschläfer die 80x40 cm Variante kaufen. Die 80x80 cm ist eine Überlegung für Rückenschläfer und kleine Personen. Für Bauchschläfer ist dieses Kissen zu hoch.

Und auch die Allergiker kommen nicht zu kurz. Denn der Bezug lässt sich mit 60°C waschen. Und da es keine Daunen im Inneren gibt, haben Milben keine Chance zum Überleben.

Ein erweitertes Rückgaberecht und eine verlängerte Garantie gibt es leider nicht.

Dennoch ein tolles Produkt und eine tolle Alternative für tierische Daunen.

Beste Gelkissen vom Kopfkissen Test

Irisette Nackenstützkissen

Ein Gelkissen in Form eines Nackenstützkissen. So lässt sich das Produkt von Irisette am besten beschreiben.

Irisette genießt schon seit vielen Jahren einen tollen Ruf.

Die Basis vom Kissen bildet ein Viscoschaum. Darauf befindet sich die Gelauflage, welche die positiven Eigenschaften aus beiden Welten verbindet.

Auf der Unterseite gibt es eine Schaumplatte, welche sich herausnehmen lässt. So kannst du die Höhe verstellen, damit sie für dich passt.

Das gesamte Nackenstützkissen hat eine Höhe von 10 cm. Nimmst du die Schaumplatte heraus, verringerst du die Höhe auf 8 cm.

Der Schaum fühlt sich ziemlich weich an.

Optimal für Rückenschläfer. Als auch Seitenschläfer mit dünnen Schultern und weichen Matratzen.

Der Bezug lässt sich abnehmen und bei 60°C waschen. Damit eignet er sich für Allergiker.

Beim Kauf erhältst du nur die gesetzlich vorgeschriebene Rückgabefrist und Garantie.

Und wie geht es nach dem Kopfkissen Test weiter?

Bestenfalls kaufst du ein Kissen für dein Bett und schläfst einige Nächte damit.

Wenn du zufrieden bist, kannst du weitere Dinge in deinem Bett optimieren. Unter anderem die beste Bettdecke für dich. Oder wie wäre es mit einem Lichtwecker für einen angenehmen Start in den Tag?



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *