Skip to main content

Feng Shui im Schlafzimmer: Bett, Farben & mehr (mit Anleitung)

Feng Shui im Schlafzimmer

Feng Shui ist eine chinesische Methode, welche hilft, den Aufenthalt im Schlafzimmer deutlich angenehmer zu gestalten. Und frei von unangenehmen Einflüssen zu halten.

Feng Shui hilft entspannter und glücklicher zu werden.

Dabei sind einige Regeln in der Wohnung und Haus zu beachten. Als auch im Detail vom Schlafzimmer.

Wir haben einen umfassenden Ratgeber für dich geschrieben, um den Schlafzimmer nach Feng Shui einrichten zu können!

Was genau ist Feng Shui?

Der Begriff oder besser gesagt die Methode Feng Shui stammt aus dem chinesischen.

Feng Shui zielt darauf ab, dass sich der Mensch und die Umgebung harmonisieren.

Feng Shui

Substantiv, Neutrum

chinesisch, aus feng = Wind und shui = Wasser, nach den beiden wesentlichen naturbestimmenden Elementen

Quelle: Duden

Es geht also darum, dass der Mensch sich seine Umgebung so schafft, dass er sich vollkommen wohl fühlt. Durch diesen Effekt kann die Effektivität der Dinge, die ein Mensch tut, deutlich gesteigert werden.

Es wird beispielsweise versucht ein besseres Einschlafen, ein effektiveres Arbeiten oder eine höhere Kreativität zu erreichen.

Besonders in der Gartenkunst trifft man sehr häufig auf angewandtes Feng Shui. Mittlerweile wird die Methode aber auch bei der Innenausstattung von Räumlichkeiten, wie der eigenen Wohnung, verwendet.

Dies soll durch die perfekte Kombination der fünf Elemente erreicht werden - Feuer, Wasser, Erde, Metall und Holz.

Feng Shui 5 Elemente harmonieren

Feng Shui Regel: Die 5 Elemente müssen in deinem Haus bzw. Wohnung harmonieren (Quelle: Wikipedia)

Es geht letztlich darum, dass eine perfekte Farbgestaltung sich positiv auf die Energie in Raum und Mensch auswirken. Doch nicht nur die Farbgestaltung fließt in eine perfekte Raumgestaltung ein.

Auch die Anordnung von Gegenständen und schlussendlich das gesamte Einrichten vom Schlafzimmer führen zu einem perfekten Ergebnis.

Gerade im Raum der Ruhe, dem Schlafzimmer, nimmt die Anwendung von Feng Shui daher eine besonders große Rolle ein.

Durch die perfekte Anwendung soll beispielsweise ermöglichst werden, dass der Mensch auch unterbewusst so gut wie nur möglich abschalten kann, wenn er schläft.

Dies führt in Folge dessen zu einer perfekten Erholung. Die gesamte Balance im Alltag soll so verbessert werden.

Das Resultat von Feng Shui ist am Ende ein glücklicherer Mensch.

Das perfekte Bett für Euer Schlafzimmer findet Ihr auch in unserem Boxsprintbetten Test.

Mit der richtigen Anwendung von Feng Shui im Schlafzimmer schläft man wieder schnell und gut ohne lange und mit wachen Augen den nächsten Morgen zu erwarten. Die Folge ist auch, dass man sich deutlich fitter fühlt und einer Übermüdung des Körpers frühzeitig vorbeugen kann.

Welcher Raum ist der Richtige fürs Schlafzimmer?

Die Gestaltung des Schlafzimmers ist das oberste Kriterium.

Ein sogenannter Zengarten oder auch besonders beruhigende Feng Shui Bilder bilden eine gute Basis für eine beruhigende Gestaltung des Raumes in dem Ihr dem Körper die bestmögliche Erholung bieten solltet.

Besonders bei der Planung der Wohnung bzw. Haus sollte man darauf achten wo genau der Raum liegt.

Umso ferner das Schlafzimmer von den Hauptaktivitätsräumen liegt, desto leichter fällt es Ihnen dort zu entspannen. Alles was als störend empfunden wird und den Körper aufwühlt soll vermieden beziehungsweise ausgeschaltet werden.

Vermeide für das Schlafzimmer diese Gegebenheiten

  • Über der Garage
  • In unmittelbarer Nähe der Toilette
  • In unmittelbarer Nähe der Küche
  • Falls möglich eine Zugstrecke in der Nähe vermeiden
  • Auf der Seite einer Kirche oder eines Friedhofes
  • In der Nähe einer Müllhalde oder einer Straße
  • Über einem Restaurant oder einer Disko

Wenn diese Bereiche vermieden werden ist eine gute Grundlage geschaffen, um das Schlafzimmer endlich einzurichten.

Die Wahl des Standortes in der Wohnung bzw. Haus, an dem das Schlafzimmer seinen Platz findet, sollte auf keinen Fall unterschätzt werden.

Im folgenden Text werden weitere wichtige Tipps zur Gestaltung gegeben, welche helfen sollen, die Wichtigkeit von Feng Shui im Schlafzimmer weiter aufzuzeigen. Vor allem, wenn du besser schlafen willst.

Ein Plan für die Ausrichtung der Möbel im Schlafzimmer

Nicht alles was zu einem perfekt umgesetzten Feng Shui zählt kann sofort verwirklicht werden. Man sollte darauf achten sich nicht zu viel vorzunehmen und Schritt für Schritt vorzugehen.

Feng Shui Regeln für dein Schlafzimmer

  • Schlafzimmer klar und übersichtlich gestalten
  • Das Bett mit dem Kopfende an eine feste Wand stellen
  • Wasserleitungen in der Rückwand vermeiden
  • Das Bett nicht zwischen zwei Fenstern aufstellen
  • Hängeschränke oder Regalbretter über dem Kopf vermeiden
  • Das Fußende des Bettes sollte nicht direkt auf die Tür zeigen
  • Das Bett nicht unter Dachbalken aufstellen
  • Scharfe Ecken und Kanten vermeiden
  • Aus der Dachschräge herausblicken
  • In eine günstige Himmelsrichtung blicken
  • Spiegel nicht direkt gegenüber vom Bett anbringen
  • Zu große Zimmerpflanzen vermeiden
  • Vorhänge oder Rollläden sind ein Muss!
  • Sanfte Farben verwenden

Dadurch kann man sich Step by Step seinem perfekten zu Hause bzw. Wohnung nähern, um noch mehr Energie in den eigenen vier Wänden tanken zu können.

Auch im Feng Shui zählt zudem eine alte Weisheit, denn weniger ist auch hier manchmal mehr.

Zu viel wirkt überladen und dies wird vom Menschen als störend empfunden. Weitere Tipps und Tricks für ein perfektes Schlafzimmer könnt Ihr nun aufgelistet hier finden.

1. Schlafzimmer klar und übersichtlich gestalten

Allgemein sollten alle Möbelstücke zueinander passen. Das Material und die Farbe spielen hierbei eine große Rolle. Zu bunt sollte der Ruheraum demnach nicht gestaltet werden. Auch geschlossene Schränke sind wichtig, da ein offener Schrank den Körper niemals vollständig zur Ruhe kommen lässt, da er immer wieder in Alarmstellung gebracht wird.

Ein wenig Aufmerksamkeit sollte daher schon an der Tagesordnung sein, wenn es darum geht den Ort zu gestalten, an dem man nachweislich die meiste Zeit im Leben verbringt.

2. Das Bett mit dem Kopfende an eine feste Wand stellen

Eine feste Wand hinter dem Kopf signalisiert Sicherheit und Schutz. Man fühlt sich unangreifbar, da von hinten keine Gefahr mehr naht.

3. Wasserleitungen in der Rückwand vermeiden

In der Schutzwand hinter Ihnen sollte darauf geachtet werden, dass Wasser- oder Stromleitungen nicht in direkter Nähe des Kopfes verlaufen. Dies bringt jede Menge Unruhe in den Körper, sodass das Relaxen unnötig schwer fällt.

4. Das Bett nicht zwischen zwei Fenstern aufstellen

Durch sich zwei gegenüberliegenden Fenstern entsteht ein sogenannter Qi-Durchzug, welcher dazu führt, dass negative Energie in den Raum gelangt und ein erholsamer Schlaf merklich gestört wird.

5. Hängeschränke oder Regalbretter über dem Kopf vermeiden

Auch hier spielt das Gefühl des Schutzes eine wichtige Rolle. Das Unterbewusstsein wird die Gefahr über sich niemals völlig ausschalten solange sich Gefahrenquellen direkt über den Kopf befinden. Daher sollte diese Zone frei gehalten werden.

6. Das Fußende des Bettes sollte nicht direkt auf die Tür zeigen

Der Grund liegt darin, dass auch hier das Qi bei einer geöffneten Tür direkt auf den Schlafenden zuströmt. Dies wird besonders in Ruhephasen als unvorteilhaft angesehen, da der Körper auch hier nicht zur völligen Erholung und Ruhe finden kann.

Ausrichtung Bett Schlafzimmer

Nach diesen Regeln sollte dein Bett ausgerichtet sein

7. Das Bett nicht unter Dachbalken aufstellen

Wie bereits Hängeschränke oder Regalbretter können auch Dachbalken sehr bedrohlich oder bedrückend auf den Schlafenden wirken.

Sollte keine andere Möglichkeit in der Wohnung bestehen so kann man die Balken mit einem Baldachin versehen. Hier sperrt man die Bedrohung durch eine Stoffüberdachung aus, sodass man sich deutlich wohler fühlt als zuvor.

8. Scharfe Ecken und Kanten vermeiden

Das Bett sollte so gestellt werden, das scharfe Kanten oder Ecken nicht direkt auf den Schlafenden gerichtet sind. Eine Umpositionierung der Möbel oder ein Stoffüberzug der Ecken kann hier für Abhilfe sorgen und kann zudem einen echten Eyecatcher im Raum bringen.

9. Aus der Dachschräge herausblicken

Viele Häuser oder Wohnungen sind mit Dachschrägen ausgestattet. Sollten sich auch Eurem Schlafzimmer Dachschrägen befinden ist es vorteilhaft das Bett so zu stellen, dass man in Richtung der Öffnung schaut und nicht in Richtung der Dachschräge. Ein gewisses Freiheitsgefühl wird dadurch gefördert.

10. In eine günstige Himmelsrichtung blicken

Menschen der Ost-Gruppe sollten demnach in Richtung Osten blicken. Menschen der West-Gruppe in Richtung Westen.Die richtige Gruppe kann durch bekannte Feng Shui errechnet und bestimmt werden.

Versuchet es einfach selbst, um herauszufinden zu welcher Gruppe Ihr gehört.

11. Spiegel nicht direkt gegenüber vom Bett anbringen

Durch einen gegenüberliegenden Spiegel vom Bett wird eine ständige Reflexion erzeugt. Hier wirkt sich dies störend auf das Ruheempfinden des Körpers aus.

12. Zu große Zimmerpflanzen vermeiden

Zwar sehen sie schön aus sind aber ebenso störend wie auch andere zu große Gegenstände im Raum. Versucht lieber mit kleinen Pflanzen den Raum ansehnlich zu gestalten. Dies wirkt weitaus weniger erdrückend. Eine alternative ist ein sogenannter Zengarten (mehr über Zengarten).

13. Vorhänge oder Rollläden sind ein Muss!

Besonders im Schlafzimmer ist es wichtig im Raum eine möglichst hohe Dunkelheit zu erreichen. An einem Ort der Ruhe sollte dies jedoch selbstverständlich sein. Ohne Rollläden oder Vorhänge kann der Biorhythmus gestört und ein geregelter Schlaf zu einer Unmöglichkeit werden.

14. Sanfte Farben verwenden

Knallige Farben sind im Schlafzimmer fehl am Platz. Hier sollte darauf geachtet werden besonders sanfte und gleichmäßige Farbtöne zu verwenden. Mehr dazu bei Farben

15. Wasserbett, ja oder nein?

Im Feng Shui spielt diese Wahl keine Rolle. Hier kann also ganz nach Vorlieben entschieden werden, ob ein Wasserbett als sinnvoll erachtet wird oder nicht. Mehr über das richtige Bett

Welches Bett ist für Feng Shui am besten?

Ein allgemeiner Anhaltspunkt ist der, dass man mit dem Kopf zur Tür schlafen sollte und mit den Füßen weg von der Tür.

Hinter dem Bett sollte sich ebenso eine feste Wand befinden. Dies gibt Sicherheit und macht deutlich, dass das Bett fester Bestandteil des Raumes ist.

Zudem sollte man darauf achten, dass die Wand hinter dem Bett frei von Abflussrohren, Stromleitungen oder Steckdosen ist. Dies wühlt den Körper ebenso auf, sodass eine schnelle Nachtruhe verhindert oder gestört wird.

Sollte auch Zweisamkeit im Bett ein wichtiges Element sein sollten getrennte Matratzen vermieden werden.

So fällt es bekanntlich schwer zueinander zu finden ohne, dass eine Person zwischen den beiden Matratzen unbequem liegt. Sollte Euer Bett aber nun Mal eine Ritze zwischen zwei Matratzen enthalten so hilft es oft diese gut auszupolstern.

Zum Kikinator Banner mobileZum Kikinator Banner

Gibt es gutes und schlechtes Material bei einem Bett fürs Schlafzimmer?

Beim Feng Shui beginnt die Raumgestaltung bereits beim richtigen Material.

Dies zählt auch für das Bett. Bereits beim Bett gilt es darauf zu achten, dass das Material zum Rest des Raumes passt. Bei einem Boxspringbett gibt es eine relativ begrenzte Auswahl an Materialien, die bei der Herstellung verwendet werden.

Letztlich gibt es nur drei wirkliche Alternativen zwischen denen entschieden werden kann - Holz, Leder oder Stoff.

Bett aus Stoff ist nicht geeignet

Beim Feng Shui dreht sich vieles um die Gestaltung mittels natürlicher Farben und Elemente. So ist es auch beim Material für das Bett.

Feng Shui Bett Stoff

Stoff ist daher eher weniger zu empfehlen, da es als einziges der drei genannten Materialien nicht für den Einsatz beim Feng Shui geeignet ist.

Dies soll aber nicht heißen, dass durch ein Boxspringbett aus Stoff der gesamte Raum unbrauchbar ist. Es muss lediglich der Rest des Raumes an das Bett angepasst werden, um eine positive Wirkung zu erzielen.

Der Grund liegt darin, dass Stoff kein natürliches Material ist. Wir als Menschen sind es also nicht gewohnt und sehen uns auch nicht in unserer Naturellen Umgebung mit Stoff konfrontiert.

Echtleder ist gut, Kunstleder nicht

Deutlich besser gestaltet sich die Lage bereits beim Leder. Echtleder oder auch ein gutes Kunstleder sorgen für einen robusten Effekt im Schlafzimmer.

Feng Shui Bett Leder

Zudem ist Leder ein naturbelassenes Material, welches im Feng Shui sehr gut mit anderen Gegenständen kombiniert werden kann.

Einziger Haken an der ganzen Sache: Leder ist das mit Abstand teuerste Material, um sich ein gesamtes Schlafzimmer getreu dem Feng Shui einzurichten.

Holz fürs Bett ist die beste Wahl

Bliebe also am Ende noch Holz - die mit Abstand beste Wahl!

Holz hat den großen Vorteil, dass es selbst zu den genannten fünf Elementen zählt, die im Feng Shui zum Einsatz kommen.

Feng Shui Bett Holz

Dies prädestiniert das Material nahezu für den Einsatz im Schlafzimmer. Das Boxspringbett darf also gerne einen robusten und schönen Rahmen aus Holz besitzen.

Ob hier ein dunkles oder eher helles Holz bevorzugt werden sollte lässt sich pauschal nicht sagen. Es kommt letztlich auf die Farbkombination von Wand, Boden und Bett an.

Die Farben im Feng Shui

Im Feng Shui spielt die Farbenlehre eine ganz besondere Rolle. Den fünf Elementen werden zur perfekten Dekoration diverse Farbtöne zugeordnet.

Nur, wenn dies eingehalten wird, kann das Feng Shui auf eine bestimmte Himmelsrichtung, wie es auch geschehen sollte, ausgerichtet werden.

Feng Shui Farben

Alle Farben eingeteilt in die 5 Elemente nach Feng Shui

Den Elementen werden also neben den Farben auch die Himmelsrichtungen zugeordnet. Nun wird langsam ersichtlich, wie viele Dinge es zu beachten gibt, wenn ein Raum getreu dem Feng Shui perfekt eingerichtet werden soll.

Hinzu kommt, dass Elementen, Farben und Himmelsrichtungen auch noch bestimmte Merkmale zugeordnet werden.

Auf diese Unterteilungen soll hier etwas genauer eingegangen werden. Wir beginnen also mit der Zuteilung der Elemente zu den jeweiligen Farben.

Dem Feuer sind die gewohnten Farbtöne untergeordnet. Hiermit sind insbesondere Rot und Orange gemeint. Auch Gelb geht hier aber noch oftmals durch.

Ganz anders gestaltet sich die Lage hingegen beim Element Wasser. Hier sind es Blau und Schwarz, die das Kommando übernehmen sollten.

Für das Element Holz hingegen steht typische Naturfarben wie Braun, Hellgrün oder Grün.

Die Farbtöne Weiß, Grau und Metallic kommen nicht sonderlich überraschend bei Metall zur Geltung.

Das fünfte Element, die Erde, lässt sich besonders mit den Farben Beige und Gelb hervorheben.

Feng Shui Bagua: Farben und Himmelsrichtung

Feng Shui Bagua bedeutet, dass ein bestimmter Raum in 9 Zonen aufgeteilt wird.

In diese neun Zonen lässt sich beispielsweise die gesamte Wohnung unterteilen. Beim Bagua wird konkret auf diverse Räume eingegangen, um diese getreu den Feng Shui Regeln zu gestalten - für mehr Energie und eine positivere Stimmung.

Feng Shui Bagua

Die Feng Shui Bagua ist ein Lebens-Lageplan, welcher beim Einrichten vom Schlafzimmer hilft

Laut dem Bagua wird so jeder Raum perfekt zur Himmelsrichtung ausgerichtet, um die positiven Effekte möglichst effizient nutzen zu können.

Den fünf Elementen sind aber noch weitere typische Merkmale untergeordnet als nur die Farbe. Beispielsweise eine Himmelrichtung.

Aus dieser Himmelsrichtung lässt sich schließlich ableiten, welchen Sinn die Farbwahl hat und was damit bezweckt werden soll.

Element Erde

Erde

Das Element wird dann verwendet, wenn das Schlafzimmer zur Himmelsrichtung Südwesten und Nordosten ausgerichtet werden soll.

Durch das Element Erde soll eine gewisse Bodenständigkeit sowie die Dauerhaftigkeit zum Ausdruck gebracht werden. Auch Zuverlässigkeit ist ein Merkmal dieses Elementes.

Element Wasser

Wasser

Das Wasser hingegen steht für die Ausrichtung Richtung Norden.

Wasser selbst steht für die Energie des Wassers. Diese soll für eine gute Kommunikation und das übermitteln von Ideen stehen. Auch Glück und Erfolg im privaten Leben soll hierdurch gefördert werden.

Element Feuer

Feuer

Das Feuer ist da weniger ruhig. Die Himmelsrichtung, nach der sich das Feuer richtet, ist beim Feng Shui der warme Süden.

Das Feuer steht im klassischen Sinne für handlungswillige Menschen. Daher steht das Element in unserem Fall auch für das Handeln, Lernen, die Anerkennung und den Ruhm.

Element Holz

Holz

Beim Holz, welches den Himmelsrichtungen Osten und Südosten zugeteilt ist geht es um die Entwicklung das Wachstum.

Auch Kreativität und materieller Wohlstand sind gern genutzte Verben in Bezug auf  das Element Holz im Feng Shui.

Element Metall

Metall

Als letztes Element bliebe noch das Metall. Die dem Metall zugeteilten Himmelsrichtungen sind der Westen sowie der Nordwesten.

Auch Metall steht, ähnlich wie das Holz zuvor, für materiellen Wohlstand, Erfolg und Reichtum.

Für das Schlafzimmer sind die Elemente Feuer und Metall aber eher ungeeignet. Wasser, Holz und Erde kommen hier deutlich häufiger zum Einsatz, um die positiven Wirkungen zur perfekten Erholung in der Nacht zu nutzen.

Weitere Feng Shui Regeln für dein Schlafzimmer

Bis jetzt war hauptsächlich die Raumaufteilung von Bedeutung. Doch nun gehen wir in die Tiefe. Genauer gesagt geht es über die Deko, Spiegel, Bilder und mehr.

Fototapete im Schlafzimmer: Welche passt am besten?

Fototapeten sollten beim Feng Shui mit Bedacht ausgewählt werden.

Die Farbtöne auf der Tapete selbst müssen perfekt und gut überlegt darauf abgestimmt werden, welche Farben im Schlafzimmer genutzt werden und zu welcher Himmelsrichtung die Einrichtung des Schlafzimmers erfolgen sollte.

Klar ist aber auch: Fototapeten im Feng Shui beinhalten oftmals Naturbilder oder Landschaften.

Der Grund ist, dass diese Motive auf den Menschen sehr beruhigend wirken. Perfekt also für das Schlafzimmer. Auch ein Sternenhimmel kann hierbei die richtige Wahl sein.

Bilder aufhängen. Welche Motive machen Sinn?

Auch bei den Bildern ändern sich die Motive nicht sonderlich.

Weiterhin sind Landschaften, Wasserfälle oder grüne Motive sehr gefragt.

Feng Shui Bild

Dieses Feng Shui Bild vereint die Natur (Wald, Wasser, Wasserfall) mit dem Spirituellem und dem Leben (gesehen auf Amazon)

Am häufigsten aber kommen tatsächlich grüne Landschaftsausschnitte mit einem Wasserfall zum Einsatz. Auch bestimmte Blütenbilder sind ein gern gesehenes Motiv auf Bildern im Feng Shui.

Kurz und knapp gesagt: Hauptsache Natur - farblich aber natürlich nicht willkürlich!

Ein Spiegel und Feng Shui: Eine gute Idee?

Der Spiegel sollte im Feng Shui nur sehr bedacht eingesetzt werden.

Zu hoch ist die Gefahr, dass die Reflexion des Spiegels verunsichert oder gar Stürze begünstigt - so zumindest lautet es in der Lehre des Feng Shui.

Zwar sind Spiegel in der Wohnung kein völliges tabu - das Schlafzimmer ist aber nicht der beste Ort hierfür.

Die Reflexionen stören den Schlaf - auch, wenn unsere Augen geschlossen sind.

Gut gewählte Dekoartikel

Ausgewählte Dekoartikel können ein Schlafzimmer im Feng Shui äußerst bereichern, da sich das Wohlbefinden enorm steigern kann.

Der häufigste Gegenstand der beim Feng Shui in der Deko zum Einsatz kommt ist ein Miniatur-Zengarten.

Zengarten Feng Shui

Dieses Zengarten Set ist optimal für Einsteiger und beinhaltet alles, was zu einem Zengarten gehört (gesehen auf Amazon)

Auch die Figur des Buddha zählt zu den typischen Ausstattungsmerkmalen eines Feng Shui Schlafzimmers.

Zudem können auch gewisse Öle und Duftstoffe den Feng Shui Effekt deutlich erhöhen.

Pflanzen - welche sind erlaubt?

Natürlich ist auch ein wenig grüne Natur in der Wohnung erlaubt.

Im Schlafzimmer eignet es sich besonders, wenn auf die Zimmerlinde zurückgegriffen wird. Mithilfe ihrer großen Blätter spendet sie Energie und trägt zur Harmonisierung bei.

Auch der Bubikopf oder gar Schnittlauch sind im Feng Shui beliebte Zimmerpflanzen. Allerdings werden diese eher selten im Schlafzimmer genutzt.

Dachschrägen - eher ungeeignet für Feng-Shui

Im Feng Shui genießen Dachschrägen eher einen schlechten Ruf. Dieser rührt daher, dass Dachschrägen den Raum deutlich verkleinern und eine gewisse Enge erzeugen.

Aus diesem Grund sollte, falls möglich, auf ein Schlafzimmer mit Dachschrägen verzichtet werden.

Die Gefahr, dass der Raum die Person ein wenig erdrückt ist durchaus gegeben. Allerdings gibt es auch Menschen, die Dachschrägen enorm gemütlich finden, daher gibt es hier keine pauschale Antwort, ob ja oder nein zur Dachschräge.

Welcher Boden eignet sich im Schlafzimmer?

Auch beim Boden sollte die Wahl so getroffen werden, dass das Wohlbefinden laut Feng Shui gesteigert wird.

Absolut fehl am Platz sind daher Fliesen. Durch die Kälte der Fliesen geht die nötige Wärme im Schlafzimmer verloren.

Viel besser eignen sich daher Parkett oder Laminat, da die Naturoptik des Holzes meist viel besser und wärmer auf den Menschen wirkt, als Fliesen.

Einen kleinen aber feinen Unterschied gibt es aber dennoch. Ein Massivparkett, vollkommen aus Holz gefertigt, wirkt sich nochmals besser aus, als Schichtparkett, welcher zur in der obersten Schicht aus echtem Holz besteht.

Hier gilt: Umso mehr echtes Holz, desto besser!

Feng Shui Boden

Absolute Feng Shui No-Go´s!

Natürlich gibt es auch ein paar absolute No-Go´s zum Feng Shui in einer Wohnung. Um das Chi so gut wie nur möglich fließen zu lassen, sollten folgende Regel beachtet werden. Das geht gar nicht:

  1. Die Eingänge der Räume sollten so offen wie möglich gehalten werden. Vermeide es also unbedingt die Eingänge durch Jacken oder sonstige Gegenstände zu verschließen.
  2. Auch zugestellte und schmutzige Ecken gehen im Feng Shui überhaupt nicht. Die Ecken sollten daher sauber gehalten werden und in keinem Fall vollgestellt sein.
  3. Und zu guter Letzt noch ein Rat für das neue Boxspringbett. Stelle es niemals in eine Ecke des Raumes. So wird das Gleichgewicht gestört. Die Ausrichtung sollte also eher mittig stattfinden, jedoch an einer Wand zur gewünschten Himmelsrichtung.

Westliches vs. Klassisches Feng Shui

Eine Unterscheidung gibt es zudem noch zwischen dem westlichen und dem klassischen Feng Shui.

Während beim westlichen Feng Shui viele chinesische Grundideen vermischt wurden, um vorrangig die Harmonisierung in Wohnräumen voranzutreiben, geht es beim klassischen Feng Shui vielmehr um die korrekte Planung von Grabstätten oder die Gartenkunst im Freien.

Es sind also zwei völlig unterschiedliche Anwendungsbereiche, in denen die Arten des Feng Shui zum Einsatz kommen.

Beim klassischen Feng Shui soll die Lebensenergie fließen und niemals gestoppt werden, es geht als im klassischen Sinne viel tiefer ins Detail, als im westlich gelebten Feng Shui.

Mehr zum Thema Feng Shui?



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *