Skip to main content

Wie lange hält ein Boxspringbett, Matratze, Lattenrost und Wasserbett?

Egal ob Matratze, Lattenrost, Boxspringbett oder Wasserbett, alles hat eine Lebensdauer.

Doch die Frage sollte sein: Wie lange hält das?

Hier zeigen wir dir, woran du erkennst, ob dein Bett durchgelegen ist, wie du die Haltbarkeit verlängern kannst und wie du bereits beim Kauf erkennst, wie lange dein Bett hält.

Gehe direkt zu deinem aktuellen Bett:

Wie lange hält eine Matratze?

Im Groben hält eine Matratze von wenigen Jahren bis hin zu 15 Jahren. Spätestens dann solltest du aus hygienischen Gründen dir eine neue Matratze anschaffen.

Wie lange hält Matratze

Doch sehen wir nun genauer hin, dann hängt die Lebensdauer von vielen Faktoren ab. Unter anderem von der Qualität vom Material, der regelmäßigen Pflege und deiner Verwendung.

Zum Kikinator Banner mobileZum Kikinator Banner

So bestimmst du die Lebensdauer einer Matratze

Das einfachste und schnellste Mittel um die Lebensdauer einer Matratze zu bestimmen ist das sogenannte Raumgewicht.

Raumgewicht Matratze Lebensdauer

Je höher das Raumgewicht, desto länger ist die Lebensdauer der Matratze. Wir empfehlen Matratzen nur mit einem Raumgewicht über 40 kg/m³

Doch dieses Alter trifft vorwiegend auf normalen Matratzen zu.

Im Matratze Test gab es allerdings mit der Emma Matratze Air einen Sonderfall. Denn hier wird mit Luftkanälen im Gewicht gespart, wodurch das Raumgewicht der Matratze zwar niedriger wird, aber der Schaumstoff trotzdem ein hohes Raumgewicht hat.

Auch mit dem falschen Lattenrost kannst du die Lebensdauer verkürzen. Wenn zum Beispiel der Abstand zwischen den Latten mehr als 4cm beträgt.

Ein weiterer Faktoren für eine Verkürzung der Matratzen Lebensdauer ist eine übermäßige Belastung.

Zum Beispiel durch Kinder, die die Matratze mehr beanspruchen. Sei es durch Kissenschlachten oder einfach nur lustige Ideen vom Papa.

Matratze Lebensdauer verkürzen - extreme Belastung

Aber es müssen gar nicht diese extremen Belastungen sein, die die Haltbarkeit deiner Matratze verkürzen.

Es reicht schon, wenn du dein Bett nicht nur zum Schlafen verwendest. Sondern auch unter Tags aktiv darin bist.

Zum Beispiel beim Fernsehen, Lesen oder mit Liebesspielen.

So kannst du die Matratzen Haltbarkeit beeinflussen

Du kannst aktiv beeinflussen, wie lange deine Matratze hält!

Das erste wichtige Tipp ist das Wenden der Matratzen.

Je öfter du die Matratze wendest, desto länger ist die Haltbarkeit.

Dabei solltest du sie einmal horizontal drehen (rechte Seite ist nachher links) und einmal vertikal (Unterseite ist nachher Oberseite).

Als Richtwert empfehlen wir jedes Monat die Matratze horizontal zu drehen. Und alle 3 Monate vertikal.

Dadurch nutzt sich die Matratze gleichmäßiger ab und die Lebensdauer verlängert.

Wenn du eine Matratze mit einer fixen Oberseite hast, kannst du diese nur horizontal drehen. Da die Oberseite immer oben bleiben muss.

Ein weit verbreiteter schlimmer Fehler ist das verwenden einer Seifenlauge zum Putzen. Oder einem starken Klopfen auf die Matratze.

Beides führt dazu, dass die Haltbarkeit drastisch verkürzt wird oder die Matratze sofort kaputt ist.

Eine kleine Geheimwaffe für eine längere Matratzen Haltbarkeit ist das verwenden von einem Matratzenschoner.

Wann ist deine Matratze durchgelegen?

Spätestens wenn deine Matratze durchgelegen ist, benötigst du eine Neue. Ganz egal, ob diese 3 Jahre oder 20 Jahre alt ist.

Dabei helfen dir diese 3 Richtwerte:

Doch fangen wir am Anfang an. Der Kuhlenbildung.

Eine Kuhle ist DAS Zeichen dafür, dass die Matratze durchgelegen ist. Dabei sollte die Kuhle maximal 2,5 cm tief sein. Alles darüber ist zu viel und das Material ist nicht mehr gut.

Zum Messen lege einen Besenstiel über die Mitte der Matratze, die Enden stehen auf den langen Seiten der Matratze über. In der Mitte misst du nun mit einem Maßband die Tiefe der Kuhle.

Viele Hersteller bieten eine Garantie über 10 Jahre auf Kuhlenbildung.

Doch nicht jeder Schaum bildet eine Kuhle mit der Zeit. Die meisten gehen immer in die Ursprungsform zurück, obwohl der Schaum bereits deutlich weicher ist.

Die Matratze ist durchgelegen, aber es gibt keine Kuhlenbildung.

Und das bringt uns auch schon zum zweiten Punkt: Die Matratze ist deutlich weicher.

Ähnlich wie bei der Geschichte mit dem Frosch im kochenden Wasser, verhält es sich mit der Härte deiner Matratze.

Es ist ein schleichender Prozess, der sich über viele Jahre zieht.

Es gibt keinen Punkt, an dem die Matratze plötzlich weich wird.

Am besten kannst du das überprüfen, wenn du dich einfach in eine neue Matratze in einer Möbelfiliale legst. Oder von Zeit zu Zeit deine Körperhaltung im Liegen kontrollierst (geht nur zu Zweit).

Oder das deutlichste Zeichen: Du hast Rückenschmerzen nach dem Schlafen.

Rückenschmerzen Matratze durchgelegen

Rückenschmerzen deuten auf eine durchgelegene Matratze hin. Wir haben einige Übungen gegen Rückenschmerzen für dich. Diese helfen dir jeden Morgen gut aus dem Bett zu kommen

Natürlich kann das mehr Gründe haben. Aber wenn du Anfangs keine Schmerzen gehabt hast und diese erst nach ein paar Jahren aufgetreten sind, liegt der Verdacht nahe!

Andere Gründe zum Matratze wechseln

Dabei spielt die Hygiene eine wichtige Rolle!

Doch was hat die Hygiene damit zu tun, wie lange die Matratze hält?

Sehr viel!

Der durchschnittliche Mensch schwitzt jede Nacht 1,5 Liter, davon gehen 0,5 Liter Schweiß in das Bett, der andere Liter verdampft. Das sind 180 Liter Scheiß pro Jahr in deiner Matratze...

Wenn die Feuchtigkeit nicht aus der Matratze kommt, ist es das Paradies für Milben.

Als Allergiker achte darauf, dass sich der Bezug abnehmen und mit mind. 60°C waschen lässt. Das ist die Temperatur, bei der alle allergenen Stoffe absterben.

Andere Hinweise für eine schlechte Hygiene ist es, wenn die Feuchtigkeit Stockflecken hinterlassen hat. Oder die Matratze bereits einen muffeligen Geruch hinterlässt.

Daher raten wir die Matratze spätestens nach 10 Jahren zu erneuern.

Wie lange hält ein Lattenrost?

Im Gegensatz zur Matratze hat der Lattenrost eine Lebensdauer von bis zu 20 Jahren.

Dabei ist es wieder der Mix aus Qualität, Pflege und Verwendungsweise, die die Haltbarkeit vom Lattenrost bestimmt.
Wie lange hält Lattenrost
Es gibt viele verschiedene Varianten auf dem Markt. Und jedes Jahr kommen neue hinzu. Doch der gängigste Lattenrost ist aus Holz. Daher beschäftigen wir uns in diesem Beitrag nur mit dieser Variante.

Zum Kikinator Banner mobileZum Kikinator Banner

Die unendliche Geschichte der Lattenrost Lebensdauer

Wie lange hält ein Lattenrost? Ewig?

Nein!

In den meisten deutschen Haushalten wird der Lattenrost erst gewechselt, wenn ein neues Bett im Schlafzimmer steht... Doch das reicht im Normalfall nicht aus.

Bei einem guten Lattenrost liegt die Lebensdauer bei 15-20 Jahren. Danach solltest du deinen Lattenrost wechseln.

Um danach die richtige Wahl zu treffen, empfehlen wir dir den Lattenrost Test von Matratzen Held.

Indirekt kannst du die Lebensdauer der Matratze verkürzen.

Lattenrost Abstand Latten

Wenn die Abstände zwischen den Latten mehr als 4 cm betragen, kann die Matratze nicht mehr richtig aufliegen und das Material ermüdet schneller.

Wie kannst du die Lattenrost Haltbarkeit erhöhen?

Den meisten Unterschied macht das Material, also die Wahl vom Holz.

Fiche und Kiefer sind weich und daher nur als kurzfristige Lösung geeignet.

Langfristig eignet sich viel mehr ein imprägniertes Holz aus Buche. Dieses ist im Normalfall ein verleimtes Schichtholz.

Und um ein frühzeitiges Lattenrost durchliegen bei einer Bettgröße von 140x200 cm zu vermeiden ist noch etwas wichtig.

Bei einer Größe von 140x200 cm sollte dein Lattenrost eine zusätzliche Mittelstütze besitzen. Damit kannst du die Lebensdauer ebenfalls verlängern.

Darunter ist diese zusätzliche Stütze nicht notwendig. Und wird deshalb nicht angeboten.

Wann ist der Lattenrost durchgelegen?

Der Lattenrost ist durchgelegen, wenn:

  • er seine Spannung verloren hat
  • eine oder mehrere Latten gebrochen sind
  • die Liegefläche tiefer ist als am Anfang und der Komfort beeinträchtigt ist
  • du Rückenschmerzen nach dem Schlafen hast
  • der Lattenrost quietscht oder knarrt (trotz Gegenmaßnahmen)

Bevor du den gesamten Lattenrost wechselst, solltest du Gegenmaßnahmen probieren. Unter anderem lohnt sich ein Blick unter die Matratze, ob der Lattenrost offensichtliche Fehler zeigt.

Je nach Hersteller ist es sinnvoller nur einzelne Latten oder Gelenke zu tauschen, bevor du den gesamten Lattenrost wechselst.

Außerdem ist es ökologisch nachhaltiger!

Wenn das ebenfalls nicht hilft, musst du den Lattenrost wechseln.

Aber achte darauf, dass auch eine durchgelegene Matratze für einen schlechten Schlafkomfort verantwortlich sein kann.

Und immer wieder hören wir den Tipp, dass man einfach ein Brett unter die Matratze legen soll. Weil dadurch wird das Bett angeblich wieder härter...

Die kurze Antwort: Es bringt sich nichts!

Ja es ist härter, aber es ist kontraproduktiv für Lattenrost und deinen Körper. Wieso eine 7-Zonen Matratze und 7-Zonen Lattenrost kaufen, wenn danach ein 1-Zonen Brett dazwischen liegt.

Weitere Gründe zum Lattenrost wechseln

Beim Lattenrost kannst du auch im Nachhinein viel wechseln. Unter anderem auch die Härtegradregler.

Lattenrost Lebensdauer Härtegradregler

Passe die Härte vom Lattenrost mit Härtegradregler an. Diese kannst du nachkaufen und somit die Lebensdauer verlängern

Bei einem hochwertigen Lattenrost sind diese bereits inbegriffen. Und dienen dazu deinen Schlafkomfort weiter zu erhöhen.

Doch auch sie haben eine Lebensdauer und können zu Rückenschmerzen führen.

Wie lange hält ein Boxspringbett?

Die Lebensdauer von einem Boxspringbett ist für die Boxen ist bis zu 20 Jahre. Jedoch sollte die Matratze nach 10 Jahren erneuert und der Topper nach 5 Jahren erneuert werden.

Das sind natürlich Angaben für Boxspringbetten mit hoher Qualität.

Wie lange hält Boxspringbett

Bei günstigen Modellen kann es passieren, dass nach 3 Jahren das Boxspringbett durchgelegen ist. Und die Komponenten nicht ausgewechselt werden können.

Die Boxspringbett Lebensdauer hängt von den Komponenten ab

Beim Boxspringbett verhält es sich ähnlich wie bei einem Bett mit Lattenrost. Die Komponenten haben unterschiedliche Lebensdauern.

Und wie lange halten die Komponenten?

Aufbau Boxspringbett

Der Aufbau von einem Boxspringbett einfach dargestellt. Die Boxspringbett Lebensdauer ist nur so gut, wie die schwächste Komponente

Für eine maximale Lebensdauer solltest du auf folgende Dinge achten:

  • Box-Holzrahmen aus Massivholz
  • Federkerne in den Matratzen aus Taschenfederkern oder Tonnentaschenfederkern
  • Abnehmbarer Bezug der Obermatratzen (für späteres Matratze wechseln)
  • Raumgewicht vom Topper (meistens Schaumfüllung) sollte über 40 kg/m³ haben
  • Bezug vom Topper soll abnehmbar und waschbar sein

Hier findest du einen Überblick über die besten Boxspringbetten.

Haltest du dich an unsere oben genannten Punkte, wirst du lange gut schlafen. Und kannst in der Zukunft den Topper und die Matratze wechseln.

Zum Kikinator Banner mobileZum Kikinator Banner

Wie kannst du die Boxspringbett Haltbarkeit verbessern?

Mit der richtigen Pflege und keiner extremen Belastung, hält das Boxspringbett noch viele Jahre.

Die richtige Pflege beginnt mit dem Wenden der Matratzen und dem Topper.

Je öfter du Topper und Matratze wendest, desto länger ist die Haltbarkeit.

Dabei solltest du sie jedes Monat horizontal drehen (rechte Seite ist nachher links) und alle 3 Monate vertikal (Unterseite ist nachher Oberseite).

Auch beim Boxspringbett gilt: Wenn es eine definierte Oberseite gibt, dann muss diese oben bleiben!

Als extreme Belastung verstehen wir Kinder, die das Boxspringbett für Kissenschlachten oder als Trampolin nutzen.

Oder wenn du einfach unter Tags viel im Boxspringbett liegen kannst zum Fernsehen, Buch lesen oder für Kuscheleinheiten.

Das führt zu einer kürzeren Boxspringbett Haltbarkeit.

Doch im nächsten Schritt erfährst du, woran du erkennst, ob das Boxspringbett durchgelegen ist.

Anzeichen dafür, dass das Boxspringbett durchgelegen ist

Dabei helfen dir diese 3 Richtwerte:

Bei einer Kuhlenbildung ist es beim Boxspringbett so, dass Topper oder Matratze durchgelegen sein können.

Doch wie erkennst du nun, was es von beiden ist?

Ganz einfach!

Klappe den Topper auf die Seite.

Ist die Kuhle in der Matratze, weißt du, dass du die Matratze wechseln musst.

Besitzt die Matratze keine Kuhle, dann musst du den Topper wechseln. Eine gute Auswahl haben wir in unserem Topper Test.

Und wie lange hält die Härte vom Boxspringbett?

Je hochwertiger die Komponenten, desto länger ist die Lebensdauer. Daher achte schon beim Kauf auf hochwertiges Material.

Unterschied Boxspringbett durchgelegen

So sieht der Unterschied aus, wenn die Matratze von einem Boxspringbett durchgelegen ist zu einer gewechselten neuen Matratze

Natürlich ist es ein schleichender Prozess und das Boxspringbett ist nicht von einem Tag auf dene nächsten zu weich.

Aber ein Anzeichen für ein durchgelegenes Boxspringbett sind Rückenschmerzen. Zum Beispiel verursacht durch abgenützte Matratzen oder Topper.

Hochwertige Anbieter wie z.B. das Yak Boxspringbett bieten sogar Ersatzteile an. So kannst du jederzeit eine Matratze oder Topper nachbestellen und kannst dir sicher sein, dass die Teile zu deinem Boxspringbett passen.

Alleine aus hygienischen Gründen empfehlen wir den Topper alle 5 Jahre und die Matratze alle 10 Jahre zu wechseln. Die Box kann ruhig 20 Jahre alt werden.

Doch wie lange das Boxspringbett tatsächlich hält, hängt von dir und der Qualität ab!

Wie lange hält ein Wasserbett?

Beim Wasserbett liegt die Lebensdauer der Wassermatratze bei 10 bis 15 Jahren. Die Lebensdauer der Wasserbettheizung bei ca. 10 Jahren. Und der Schaumstoffrahmen hat ebenfalls eine Haltbarkeit von 10 Jahren.

Daher sollte die Frage sein, wie lange halten die einzelnen Wasserbett-Teile?

Wie lange hält Wasserbett

Die Besonderheit bei einem Wasserbett ist wie beim Boxspringbett, du kannst alle Komponenten leicht wechseln.

Das Gesamtpaket bestimmt die Wasserbett Lebensdauer

Wie lange dein Wasserbett hält hängt also von den einzelnen Komponenten ab.

Je hochwertiger die einzelnen Teile sind, desto länger ist die Lebensdauer:

  • Wassermatratze: ca. 10-15 Jahre
  • Wasserbettheizung: ca. 10 Jahre
  • Schaumstoffrahmen: ca. 10 Jahre

Im Gegensatz zu Boxspringbett, Matratze und Lattenrost ist es nicht möglich, dass das Wasserbett durchgelegen ist!

Bei der Wassermatratze solltest du auf eine langlebige Mesamoll 2-Vinyl setzen, anstatt auf eine Standard-CE-Vinyl. Denn sie ist dicker und bleibt länger elastisch.

Zum Kikinator Banner mobileZum Kikinator Banner

So kannst du die Wasserbett Haltbarkeit beeinflussen

Wie lange ein Wasserbett hält hängt von der richtigen Pflege und dem Schutz der Matratze ab.

Zum Schutz der Matratze empfiehlt sich ein normaler Stoffbezug, wie er in jedem anderem Bett auch vorkommt.

Der Bezug soll sich abnehmen und waschen lassen.

Zusätzlich bietet dir eine Schmutzfangfolie oder Matratzenschoer eine längere Lebensdauer vom Wasserbett.

Wasserbett Haltbarkeit Matratzenschoner

Mit Hilfe eines Matratzenschoners kannst du die Wasserbett Haltbarkeit und somit die Lebensdauer deutlich verlängern (im Bild: ProtectorPlus)

Klingt zwar nach Luxus, aber die Ergebnisse können sich sehen lassen!

Und wie lange hält das Wasserbett mit der richtigen Pflege?

Eigentlich sollte die Frage sein, wie lange hält das Wasserbett ohne Pflege?

Wesentlich kürzer!

Bei der Pflege von deinem Wasserbett musst du diese 3 Dinge durchführen:

  1. Wasserbett-Conditioner zugeben (alle 6 Monate)
  2. Die Wassermatratze entlüften (alle 6 Monate)
  3. Die Wassermatratze mit Vinylreiniger reinigen (hängt von Verschmutzungsgrad ab)

Der Wasserbett-Conditioner tötet alle unerwünschten Bakterien im Wasserbett ab. Vor allem bei stillem und warmen Gewässer bilden sich sehr schnell Keime. Der Conditioner soll diese Bakterien töten.

Wasserbett Conditioner HansaPro

Der übliche Wasserbett Conditioner besitzt 100ml Verpackungen (im Bild: HansePro)

Wasserbett Conditioner Pflege Haltbarkeit

Der Conditioner lässt sich einfach über die Öffnung in das Wasserbett einfüllen

Da bei diesem Prozess Luft in das Wasserbett kommt, musst du diese wieder ablassen. Sonst kann sich die Wasserbett Haltbarkeit verkürzen.

Es schadet auch nicht, die Luft zwischendurch wieder abzulassen. Da der Conditioner nur die Bakterien im Wasser tötet. Wenn sich aber Bakterien in der Luft bilden, kann er nicht eingreifen.

Und der letzte Schritt: Reinige die Oberfläche der Wassermatratze mit einem Vinylreiniger.

Im Normalfall kommt kein Schmutz direkt auf die Wassermatratze.  Daher sollte es reichen, wenn du den Vinylreiniger einsetzt, sobald du den Conditioner nachfüllst.

Wann solltest du dein Wasserbett wechseln

Ein perfekter Zeitpunkt für den Wasserbett Wechsel ist es, wenn du dich nicht mehr wohl fühlst in deinem Bett.  Oder vielleicht sogar Rückenschmerzen hast. Oder du mittlerweile Seekrank geworden bist.

Weil defekte Teile vom Wasserbett lassen sich ständig wechseln und sind kein Grund, sich ein komplett neues Bett zu gönnen. Außer du willst das.

Wenn du nun festgestellt hast, dass dein Bett durchgelegen ist, kannst du dich auf unserer Seite über die besten Boxspringbetten informieren. Oder mit ein paar wenigen Fragen findet der Kikinator dein Traumbett.



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *