Skip to main content

Eine Tageslichtlampe für ein erhöhtes Wohlbefinden

Kennst Du das angenehme Gefühl, wenn Du Dich in die Sonne setzt, das Licht Deine Haut berührt und Du Dich einfach besser fühlst? Das ist nicht nur dem Vitamin D zu verdanken, welches durch das Sonnenlicht in der Haut gebildet wird, sondern auch dem angenehmen Licht an sich. In den kalten Jahreszeiten ist Sonne hingegen rar gesät, weshalb Du oftmals schlechte Laune hast, Dich antriebslos fühlst oder einfach keine Energie besitzt. Diese Probleme kannst Du leicht mit einer Tageslichtlampe aus dem Weg gehen. So wie ein Boxspringbett nicht einfach nur ein Bett ist, ist auch eine Tageslichtlampe nicht einfach nur eine Lampe …

Was ist eine Tageslichtlampe?

Bei einer Tageslichtlampe handelt es sich um eine Lampe, welche die Wirksamkeit von mindestens 10.000 Lux bietet. Insofern wird das Sonnenlicht nachgeahmt, was wiederum gut für Ihr Wohlbefinden ist. Die Wirksamkeit einer Tageslichtlampe wurde dabei klinisch nachgewiesen und wird heute meist zur Behandlung von saisonalen Depressionen, besonders im Winter, eingesetzt. Solltest Du Dich also einmal schlapp, depressiv oder schlecht gelaunt fühlen, kann das am Sonnenlichtmangel liegen. Durch Tageslichtlampen kannst Du dieses Problem beheben.

Viele Einsatzorte für eine Tageslichtlampe

Es gibt heute unterschiedliche Arten von Tageslichtlampen, die sich je nach Einsatzzweck und -ort unterscheiden. Beliebt sind Tageslichtlampen für Freizeit sowie die Arbeit. Gerade am Arbeitsplatz kann die Sonne meist etwas zu kurz kommen, sodass eine solche Lampe für eine verbesserte Stimmung sorgt. Schon 30 Minuten vor der Lampe reichen aus, damit Dein Wohlbefinden gesteigert wird. Bemerkenswert ist, dass die Lampe zur Arbeitsleistungssteigerung beitragen kann. In der Freizeit sind die Lampen hingegen ideal, wenn Du gerade ein seelisches Tief verspürst.

Jedoch kommen Tageslichtlampen auch in der Fotografie zum Einsatz. Durch diese werden natürliche Lichtfarben geschaffen, welche Fotos lebendiger und natürlicher wirken lassen. Gesundheitliche Effekte haben diese Lampen nicht. Aber auch Pflanzen und Tiere können passende Tageslichtlampen verwenden. Beispielsweise kommen diese in Terrarien für Reptilien zum Einsatz, welche die Vitalität sowie Beweglichkeit der Tiere verbessert. Hingegen können Pflanzen besser unter Tageslichtlampen wachsen und strahlen im vollen Grün.

Alle Vorteile der Tageslichtlampen auf einem Blick

Im Design sowie dem Aufbau ähneln sich die meisten Lampen. Es wird mit einem großen Lampenschirm sowie einer passenden Glühbirne gearbeitet. Viele Modelle setzen heute aber schon auf LEDs. Je nach Wunsch kannst Du die klassische warmweiße Farben verwenden, doch auch bunte Farben, wie etwa bei der Philips EnergyUp Blue sind keine Seltenheit mehr.

Ein weiterer kleiner Unterschied ist die Lux-Anzahl, denn diese kann sich nach oben oder unten verändern. Unwichtig, welche Tageslichtlampe Du verwendest, Du wirst stets die Vorteile wahrnehmen. Durch das Licht steigert sich Dein Wohlbefinden und Du fühlst Dich besser. Depressionen können vermindert oder komplett behoben werden. Doch auch Antriebslosigkeit gehört der Vergangenheit an.

Praktisch ist, dass Du meist nicht mehr als 30 Minuten pro Tag benötigst, damit Du die positiven Effekte der Lampe genießen kannst. Zu empfehlen ist, dass Du Dir diese 30 Minuten vollkommene Ruhe gönnst. Am besten schaust Du dabei, mit geschlossenen Augen, direkt in die Lampe und lässt das Licht auf Dich wirken. Du kannst die Lampe aber auch nebenbei leuchten lassen, wobei dies nicht nur für eine gute Beleuchtung sorgt, sondern auch eine angenehme Stimmung. Verbessere einfach Deine Lebensfreude mit dieser simplen Methode!

Möchtest du genaueres zu Tageslichtlampen oder einzelnen empfehlenswerten Modellen erfahren, empfehlen wir Tageslichtlampe Test.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*