Skip to main content

Muun Matratze

(4 / 5 bei 10 Stimmen)

Preisvergleich

540,00 €

Zum Angebot

540,00 €

Zum Angebot
Hersteller
MatratzenartKaltschaum
Größe32 Größen
Höhe24 cm
Bezug Waschbar?waschbar bis 60°C
Allergiker geeignet?

Die Muun Matratze konnte in unserem Matratzen Test überzeugen und am Ende einen guten Platz ergattern. Nicht umsonst zählt sie zu den meist verkauften Matratzen überhaupt. Worauf es bei einer guten Matratze ankommt lest ihr im folgenden Testbericht.

Doch wir haben nicht nur positive Erfahrungen im Muun Matratze Test gemacht. Eine Überraschung hat es auch hier gegeben. Vor allem, da wir die meiste Zeit in unserem Leben verbringen, sollten wir genau darauf achten, auf was wir schlafen.


Gesamtbewertung

81%

"Sehr gut"

Liegeeigenschaften (40%)
80%
2
Bezug (10%)
80%
0.5
Haltbarkeit (25%)
100%
1.25
Handhabung (5%)
40%
0.25
Gesundheit und Umwelt (20%)
70%
1

Beschreibung

Die Liegeeigenschaften der Muun Matratze

Die Liegeeigenschaften können nicht in einem Abwasch ohne weiteres bewertet und erklärt werden. Denn hier spielen mehrere Aspekte eine entscheidende Rolle. Der Lageänderungswiderstand, der Schulterklappeffekt, die Druckverteilung sowie der Härtegrad sorgen am Ende für die Bewertung in dieser Kategorie. Aber auch die Ausbreitung der Schwingungen über die Oberfläche.

Der Härtegrad spielt hierbei die wichtigste Rolle. Doch was genau ist mit dem Härtegrad überhaupt gemeint? Der Härtegrad entscheidet letztlich darüber wie stark die Matratze bei einer Auflage einsinkt.

Das bedeutet, dass eine Matratze mit dem Härtegrad H1 sehr weich ist, während ein Modell mit H5 sehr hart ist. Und hierbei kommen das Gewicht sowie die Körpergröße ins Spiel.

Hart: Links, Weich: Reichts, Kurzhantel: 12,5 kg

Unterschied beim Einsinken einer 12,5 kg schweren Kurzhantel bei einer harter (links) und weicher (rechts) Kombination

Denn diese beiden Faktoren entscheiden über den individuellen Härtegrad, welcher benötigt wird. Umso schwerer und größer eine Person ist, desto härter sollte die Matratze sein. Logisch, denn ein höherer Widerstand muss her, um den Rumpf nicht zu weit in die Matratze einsinken zu lassen.

Die Muun Matratze lässt hier keine Wünsche offen, da sie so konstruiert ist, dass insgesamt vier Härtegrade integriert sind.

Nur die Bodyguard Anti-Kartell Matratze bietet eine ähnliche Anpassungsmöglichkeit. Aber wie es möglich 4 Härtegrade in 1 Matratze zu haben?

Ganz einfach. Zum einen besteht die Möglichkeit die Matratze zu wenden und somit schon zwei Härtegrade zur Verfügung zu haben. Erkennen kann man es daran, dass die dunkle Seite auf der Oberseite die weiche Seite ist. Und sollte die helle Seite auf der Oberseite sein ist die Matratze hart.

Muun Matratze Innenleben: Harter und weicher Kaltschaum

Die weiteren zwei Härtegrade kommen zu Stande, in dem man eine dünne Matte, auch Topper genannt, auf die Matratze legt, beispielsweise um eine Besucherritze zu vermeiden.

Doch bei der Muun Matratze erfüllt diese Auflage auf der Matratze noch einen weiteren Zweck. Sie ist zwar dünn kann aber ebenfalls gewendet werden und ermöglicht somit zwei weitere Härtegrade.

Hier gibt es wieder 2 unterschiedliche Seiten: Unterstützend und nachgiebig.

Muun Topper: Unterstützend vs. Nachgiebig

In Kombination ist es somit möglich gleich vier verschiedene Härtegrade bei der Muun Matratze einzustellen.

Die wendbare Komfortauflage sowie der wendbare Kaltschaumkern sind also für fast alle Personen geeignet. Auch die optimale Druckentlastung wird somit gewährleistet. Besonders für Rückenschläfer ein wichtiger Faktor, da ansonsten der Schulterklappeffekt unangenehme Nebenwirkungen hervorbringen könnte.

Beim Schulterklappeffekt besteht das Problem darin, dass der Rumpf nicht korrekt gestützt wird und zu tief einsinkt. Rückenschmerzen sind die logische Konsequenz. Durch die optimale Druckentlastung bei der Muun Matratze wird dies vermieden.

Dies garantieren auch die 7-Zonen, welche dafür sorgen, dass der Körper in sieben Zonen perfekt gestützt wird.

Auch der Lageänderungswiderstand kann durch den individuellen Härtegrad angepasst werden. Umso höher das Gewicht einer Person ist, desto schwerer fällt es sich im Bett zu drehen. Dies kann mit dem jeweiligen Härtegrad über den Lageänderungswiderstand so angepasst werden, dass ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen erzielt werden kann.

Die Gefühlte Härte der härtesten und weichsten Kombination

Dieser Wert spielt keine Rolle für den Matratzen Test. Er soll lediglich einen Richtwert bieten um die Matratzen besser vergleichen zu können. Dieser ergibt sich durch die Meinung unserer 4 Tester und der Durchschnittswert ist:

  • Härteste Kombination: 7,25
  • Weichste Kombination: 4,00

Ganz besonders praktisch ist auch die Möglichkeit die Matratze ab einer Breit von 140 Zentimetern individuell einstellen zu können. So kann eine Matratze für zwei Personen auf beide angepasst werden. Während die eine Hälfte mit einem weichen Kern ausgestattet wird ist es möglich die andere Seite etwas härter einzustellen.

So bekommt jeder Partner den perfekten Schlaf, um am Morgen erholt in den Tag starten zu können. Auch hier ein kurzes Beispiel. Bei der Frau wäre es also möglich weich und nachgebend zu wählen, während beim Mann feste und unterstützend möglich wäre.

Ausbreitung der Schwingungen auf der Oberfläche

Wenn man zu zweit schläft, darf die Schwingung des Partners sich nicht über die Oberfläche ausbreiten. Das stört spätestens kurz vorm Einschlafen.

Nachdem wir 2 Teile haben, kann sich die Schwingung nicht durch die Matratzen ausbreiten, sondern nur über den Bezug. Und dieser sitzt sehr eng an. Leider lässt er sich bei einem Druck verschieben. Dadurch ist es möglich, dass sich die Bewegung auf der Oberfläche der Muun Matratze ausbreiten kann.

Dafür lassen wir eine 12,5 kg Hantel auf die Muun fallen und achten darauf, ob der Panda oder das Whisky-Glas umfallen.

Schwingung Ausbreitung Oberfläche Muun Matratze

Im Hanteltest ist der Panda umgefallen und das Whisky Glas stehen geblieben

Bei den meisten Modellen bleiben beide stehen. Leider bleibt hier nur das Whisky-Glas stehen und der Panda fällt um. Also kann es hier leicht passieren, dass wir die Bewegungen in der Nacht mitbekommen. Doch mehr dazu nach dem Probeschlafen!

Das denken wir nach 33 Nächten Probeschlafen

Erste Hürde beim Schlafen: Finde den richtigen Härtegrad!

Beim Schlaftyp-Finder von Muun gibt es zwar eine Hilfestellung, aber die richtige Kombination muss jeder selber herausfinden und das heißt: Matratze und Auflage auspacken, einstellen, probeliegen, auspacken einstellen, probeliegen und so weiter.

Doch nach dieser Anfangshürde haben wir ein Ergebnis gefunden. Und es hat mit dem Ergebnis des Schlaftyp-Finder übereingestimmt.

Der Geruch nach dem Auspacken war vorhanden, doch er ist zum Glück nach wenigen Tagen verschwunden. Und war nicht weiter störend.

Das Gefühl in der Matratze ist ein angenehmes. Man sinkt mit den richtigen Körperteilen tief genug ein, aber auch nicht so weit, dass man den Boden berührt. Geschlafen haben wir am Anfang unverändert zu unserer aktuellen Unterlage, welche wir als sehr weich und anschmiegsam empfinden.

Die Schwingungsausbreitung auf der Oberfläche hat sich, wie in unserem Hantel Test, bewahrheitet. Leider haben wir die Bewegungen des Anderen gespürt. Und auch die Ritze in der Mitte ist zu spüren, wenn man sich genau auf ihr befindet und etwas wälzt (vor allem beim Kuscheln aufgefallen).

Die Ergebnisse unserer 4 Testpersonen

Unterschieden wurde dabei immer in den beiden Kombinationen:

  • Weicher: Weicher Schaumkern und Memory-Schaum
  • Hart: Fester Schaumkern und Talalay-Latex

Testperson 1 (P1):

  • Gewicht: 90 kg
  • Größe: 190 cm
  • Alter: 28 Jahre
  • Geschlecht: männlich
  • Körpertyp: E
  • Schlafposition: Seitenschläfer

Weiche Kombination

Weiche Kombination: Testperson 1 Seitenlage

Harte Kombination

Harte Kombination: Testperson 1 Seitenlage

Die Testperson 1 hat gemeinsam mit Testperson 2 die 33 Nächte auf der Muun Matratze verbracht. Da er Seitenschläfer ist, benötigt er einen weicheren Härtegrad, im Gegensatz zu Rücken- und Bauchschläfer.

In den Bildern kann man gut erkennen, dass die weiche Kombination zu weich ist. Schulter und Becken werden nicht optimal gestützt.

Die harte Kombination ist hingegen genau richtig. Die Wirbelsäule befindet sich in einer geraden Linie und es ist das optimale Ergebnis.

P.S. Der blaue Fleck ist durch eine Massage entstanden und nicht durch unseren Matratzen Test 🙂

Testperson 2 (P2):

  • Gewicht: 52 kg
  • Größe: 170 cm
  • Alter: 23 Jahre
  • Geschlecht: weiblich
  • Körpertyp: I
  • Schlafposition: Seitenschläfer

Weiche Kombination

Weiche Kombination: Testperson 2 Seitenlage

Harte Kombination

Harte Kombination: Testperson 2 Seitenlage

Die Testperson 2 hat gemeinsam mit Testperson 1 die 33 Nächte auf der Muun Matratze verbracht. Da sie Seitenschläfer ist, benötigt sie einen weicheren Härtegrad, im Gegensatz zu Rücken- und Bauchschläfer.

In den Bildern kann man erkennen, dass sie die harte Kombination vorziehen sollte, da hier die Wirbelsäule eine schönere Form hat.

Tatsächlich hat sie sich vom Gefühl aber für die weiche Kombination entschieden, da sie sich hier wohler fühlt und gerne weich schläft.

Testperson 3 (P3):

  • Gewicht: 64 kg
  • Größe: 175 cm
  • Alter: 58 Jahre
  • Geschlecht: weiblich
  • Körpertyp: A
  • Schlafposition: Rückenschläfer

Weiche Kombination

Weiche Kombination: Testperson 3 Seitenlage

Harte Kombination

Harte Kombination: Testperson 3 Seitenlage

Als Rückenschläfer benötigt man unbedingt eine härtere Matratze.

Auf den Fotos kann man gut erkennen, dass die weiche Kombination richtig ist. Denn die Wirbelsäule befindet sich in einer geraden Linie und somit in der optimalen Position.

Bei der harten Kombination kann das Becken nicht stark genug einsinken und die Wirbelsäule hat einen Knick. Als Seitenschläfer nicht geeignet, jedoch für die Rückenposition optimal.

Testperson 4 (P4):

  • Gewicht: 62 kg
  • Größe: 168 cm
  • Alter: 81 Jahre
  • Geschlecht: weiblich
  • Körpertyp: H
  • Schlafposition: Rückenschläfer

Weiche Kombination

Weiche Kombination: Testperson 4 Rückenlage

Harte Kombination

Harte Kombination: Testperson 4 Rückenlage

Bei einem Alter ab 60 Jahren sollten härtere Unterlagen zum Schlafen verwendet werden, damit der Körper eine bessere Unterstützung bekommt.

Genau das gleiche gilt als Rückenschläfer. Somit benötigt Testperson 4 vom Schlafverhalten eine harte Unterlage.

Und so sieht es auch im Test aus. Bei beiden Kombinationen gibt es keinen Luftspalt zwischen Matratzen und Rücken (auf den Fotos nicht so gut ersichtlich). Allerdings von der Form der Wirbelsäule ist die harte Kombination deutlich besser, da sie hier eine natürlichere Form hat.

Der Bezug im Test

Was den Bezug betrifft konnte die Muun Matratze leider nicht mit den anderen Produkten in der Spitzengruppe mithalten. Ein schlechtes Ergebnis sieht aber auch anders aus. Dennoch ist es der Grund warum es im Gegensatz zur Casper Matratze am Ende nicht ganz gereicht hat.

Die Erfahrungen zeigen, dass es nicht ohne Bedeutung ist beim Bezug einige Möglichkeiten zu haben. Dazu zählen vor allem diese Eigenschaften:

  • Waschbarkeit
  • Durchlüftung
  • Umgang mit Feuchtigkeit

Diese drei Komponenten sind die Faktoren, welche für die Bewertung in dieser Kategorie ausschlaggebend waren.

Anders, als bei anderen Produkten, besteht hier die Möglichkeit zwischen drei Farben zu wählen.

Muun Matratze weiß

Muun Matratze grau

Muun Matratze blau

Wäre da nicht die Durchlüftung. Dadurch, dass der Bezug nur auf der Komfortauflage angebracht ist, ist die Matratze nicht mit demselben überzogen. Dies erschwert die Luftzirkulation deutlich. Zwar ist es somit möglich den Topper gut zu lüften, aber ob die Luft auch durch die Matratze noch hindurchkommt ist fraglich.

Dies wirkt sich langfristig auch auf den Umgang mit Feuchtigkeit aus. Besonders der Mensch schwitzt in der Nacht ungewöhnlich viel. Die Matratze nimmt diesen Schweiß aus und muss ihn so verarbeiten, dass er sich nicht im Material festsaugt. Durch die Doppelkonstruktion mit Matratze und Auflage ist dies allerdings nicht ganz so einfach.

Die Feuchtigkeit gelangt so zwar nicht bis hin zur Matratze, der Topper jedoch hat es schwer die gesamte Feuchtigkeit, welche in der Nacht entsteht, zu verarbeiten. Der Feuchtigkeitstransport weist also kleinere Schwächen auf.

Generell ist der Bezug auch für Allergiker geeignet, da es möglich ist ihn bis zu 60°C in der Waschmaschine zu säubern. Der farbige Stoff des Bezuges kann bis zu 40°C gereinigt werden.

Teilbarer Bezug Muun

Die Materialien, aus denen der Bezug gefertigt ist, lassen allerdings keine Wünsche offen. Daher kann hierbei auch nicht von einem schlechten Testergebnis die Rede sein. Es handelt sich lediglich um kleine Abzüge, welche im Vergleich zu den besseren Produkten, worunter auch die Bruno Matratze fällt, nötig waren.

Erfahrung mit der Haltbarkeit

Deutlich stärker als der Bezug fließt das Ergebnis der Haltbarkeit in die Bewertung mit ein. Die Erfahrungen zeigen, dass die Haltbarkeit ein ganz entscheidendes Argument für den Käufer ist.

Der Preis, welchen er für eine gute Matratze zahlen muss, liegt nun mal im oberen Bereich, sodass die Lebensdauer dem entsprechen sollte.

Muun Matratze Schichten Aufbau

Bei einer normalen Matratze lautet die Regel, dass nach 7 Jahren ein neues Produkt angeschafft werden sollte.

Einerseits gibt es hier den Grund, dass sich Bakterien und Milben im Inneren der Matratze aufhalten. Anderseits aber auch, dass der Schaum einfach durchgelegen ist und nicht mehr denselben Komfort bietet.

Für Allergiker sind vor allem Milben der absolute Horror, denn nur mit einer regelmäßigen Pflege und einem Topprodukt kann dem entgegengewirkt werden.

Die Muun Matratze hingegen weist eine deutlich höhere Lebensdauer als der Durchschnitt auf. Auch aus diesem Grund wurde das Produkt in dieser Kategorie als sehr gut bewertet.

Nicht umsonst gewähren die hochwertigen Hersteller auf dem Matratzenmarkt häufig eine Garantie von bis zu 10 Jahren auf den Matratzenkern.

Dies soll dem Kunden zeigen, dass es sich hierbei nicht um eine gewöhnliche Matratze handelt. So auch bei diesem Modell. In Kombination mit einem Muun Boxspringbett kann der Kunde also davon ausgehen, mehr als ein Jahrzehnt Spaß am neuen Bett haben wird.

Ein Mitgrund für diese enorme Langlebigkeit sind die Materialien, welche bei der Herstellung verwendet werden. Der Kaltschaumkern im inneren der Matratze wird nur mit den besten Materialien in Deutschland gefertigt, also Made in Germany.

Doch für eine besonders lange Lebensdauer sorgt die Wildseide, welche bei der Komfortauflage verwendet wird. Durch sie wird gewährleistet, dass die Matratze nach dem Aufstehen über Jahre hinweg ihre ursprüngliche Form annimmt. Verschleißerscheinungen werden somit erst nach mehr als 10 Jahren sichtbar.

Die Handhabung im Vergleich

Die Handhabung spielt zwar nur eine kleine Rolle in unserem großen Test, dennoch dürfen wir sie nicht komplett vernachlässigen. Jeder, der schon einmal versucht hat eine Matratze alleine zu transportieren wird auch auf das ein oder andere Problem gestoßen sein.

Meistens ist es gar nicht so einfach den unstabilen sperrigen Gegenstand von A nach B zu tragen. Und genau deshalb versagen einige Produkte in dieser Kategorie. Auch die Muun Matratze musste enorme Abzüge einstecken.

Die Erfahrung zeigt, dass auch solche Dinge zum Komfort einer Matratze zählen. Doch nur wenige Hersteller machen sich über den Transport überhaupt Gedanken, da es für sie primär wichtig ein Produkt zu verkaufen, welches vor allem beim Schlafen überzeugt.

Alleine war es fast unmöglich die Muun zu transportieren, da sich der Topper im Inneren verschoben hat und die Matratze plötzlich die doppelte Breite besaß. Doch mit diesem kleinen Trick habe ich es dennoch geschafft:

Bezug abnehmen und alle Teile einzeln transportieren! Sonst geht es alleine nicht! (Auch zu zweit war es schwer)

Zerkleinern für den Transport - Handhabung

Das Modell mit der Auflage besitzt eine Höhe von 26 cm.

Mit diesen Maßen zählt das Modell zu den höchsten Matratzen überhaupt in unserem Test. Der Liegekomfort soll somit gesteigert werden, während der Komfort beim Transport natürlich verloren geht.

Und noch etwas fällt beim Test negativ aus. Letztlich hat der Kunde, je nachdem welchen Härtegrad er auswählen möchte, einiges zu tun. Er muss nicht nur die Matratze drehen, sondern auch die Komfortauflage. Und das solange, bis der perfekte Schlafkomfort erreicht ist.

Im Gegensatz zur Konkurrenz ein recht aufwendiges Verfahren, auch wenn es natürlich ein gewisses Maß an Flexibilität bietet.

Zu guter Letzt besteht durch die Auflage auf der Matratze die Gefahr, dass diese verrutschen könnte. Dies ist natürlich besonders unangenehm während dem Schlaf, kann aber wohl nicht komplett vermieden. Aus diesem Grund wäre in dieser Kategorie deutlich mehr für die Muun Matratze möglich gewesen.

Gesundheit und Umwelt

Die Erfahrungen zeigen, dass die Menschen immer mehr für das Thema Umwelt sensibilisiert werden. Nicht nur im Supermarkt, sondern auch bei alltäglichen Gegenständen machen sich die Kunden Gedanken, welche Auswirkungen die Produktion auf die Umwelt hat.

Guter Umwelteinfluss tut auch dem Panda gut!Daher stehen auch in der Branche der Matratzen viele Unternehmen unter Druck auch den Kunden durch eine nachhaltige und ressourcenschonende Produktion zu überzeugen. Und das ist gar nicht so einfach.

Dem Unternehmen Muun ist dies allerdings in weiten Teilen gelungen. Zwar gibt es auch hier noch einige Aspekte, welche verbessert werden können, insgesamt gelingt es der Muun Matratze aber die relevanten Auflagen zu erfüllen.

Für die Gesundheit gibt es einen entscheidenden Nachteil am Aufbau der Muun Matratze. Durch das Wenden der Matratze können sich in den Zwischenräumen Milben ansammeln, welche für Allergiker schnell zur Gefahr werden.

Gerade Menschen mit einer Hausstauballergie werden also auf dem Markt wohl eher eine andere Matratze bevorzugen.

Öko-Tex Standard 100 SiegelDa diese Matratze nach dem OEKO-Tex-Standard 100 positiv getestet wurde besteht keine Bedenklichkeit bezüglich Hautunverträglichkeiten (sogar bei Säuglingen).

Außerdem werden keine Flammenschutzmittel, Weichmacher oder Pestizide verwendet.

Sie sind zwar gut gemeint, schaden aber dem Verbraucher und der Umwelt enorm. Nur, wenn sie in geringen Mengen eingesetzt werden, können sie bei regelmäßigem Lüften nach der Anschaffung schnell verfliegen.

Die Gefahr besteht darin, dass sie sich festsetzen im Stoff der Matratze und somit auch unterbewusst von uns eingeatmet werden.

Gut ist dies für unsere Lunge nicht, denn Pestizide und Weichmacher enthalten jede Menge giftiger Stoffe. Flammenschutzmittel sind zwar ebenfalls eine gut gemeinte Sache, können aber beim Einatmen im Notfall zu großen Schäden führen.

Da bei der Muun Matratze aber nur ganz wenige dieser Stoffe verwendet werden besteht hier kein Grund zur Sorge!

Das Fazit vom Muun Matratze Test

Der Preis der Muun Matratze liegt im mittleren Bereich. Dies hat zur Folge, dass natürlich gewisse Erwartungen beim Käufer geschürt werden. Diese kann das Unternehmen bis auf ein paar wenige Ausnahmen auch komplett erfüllen.

Muun Matratze Test FazitZwar reicht es nicht zum Testsieg aber das Niveau auf dem sich die Muun Matratze bewegt ist beachtlich.

Besonders für Paare bietet die Möglichkeit der individuellen Wahl des Härtegrades einen hohen Komfort. Dies unterstreicht auch die Herstellung, welche komplett in Deutschland, also Made in Germany, geschieht.

Die Erfahrung zeigt, dass viele Hersteller leider nur selten auch auf die Handhabung achten. Dies war leider auch bei Muun der Fall.

Das Fazit hätte daher deutlich besser ausfallen können, wenn der Hersteller sich hier etwas hätte einfallen lassen. Dennoch kann sich die Bewertung ein guter Rang durchaus sehen lassen.

Kurz gesagt, kann festgehalten werden, dass nur drei Matratzen auf dem derzeitigen Markt besser sind als die Muun Matratze. Gemessen am Preis und der Vielfalt gilt dieses Modell aber als ernsthafter Konkurrent für die Top Produkte. Wer langfristig Rückenschmerzen vorbeugen möchte ist mit diesem Produkt sicherlich gut bedient.

  • 100 Tage Probeschlafen
  • 10 Jahre Garantie
  • Bezug waschbar bei 60°C
  • Made in Germany
  • Oeko-Tex-Standard 100
  • Gute Punktelastizität
  • 4 verschiedene Liegegefühle (Teile wendbar)
  • Gute Verarbeitung
  • Geruch beim Auspacken
  • Für große und schwere Schläfzer zu weich
  • Aufbau ist zeitaufwändig

Preisvergleich

ShopPreis

540,00 €

Zum Angebot

540,00 €

Zum Angebot

Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



ab 540,00 €