Skip to main content

Boxspringbett 140×200 günstig online kaufen

Boxspringbetten gibt es in vielen unterschiedlichen Größen. Das hat seinen Grund. Für bestimmte Zielgruppen ist es wichtig, die Größe des Bettes beim Kauf mit einzubeziehen. Und auch gesundheitlich spielt dieser Aspekt vor dem Kauf eine große Rolle. Ein Boxspringbett 140×200 cm ist besonders für frisch verliebte Paare perfekt geeignet. Zum einen bietet das Bett ausreichend Platz für viele gemeinsame Stunden bei schlechtem Wetter und zum anderen ist diese Größe auch dann ein Tipp, wenn man Single ist, aber eine potenzielle Partnerin beziehungsweise ein potenzieller Partner in Aussicht ist. Kurz gesagt: 140×200 cm sind sowohl für eine Person, als auch für zwei Personen eine gute Wahl. Ganz im Gegensatz zu einem Bett mit den Maßen 90×200 In unserem Boxspringbett Test findet ihr sicherlich einige der besseren Modelle, welche sich derzeit auf dem Markt befinden.

Vor dem Kauf sollte man sich allerdings genauestens informieren, welches Produkt man sich anschaffen möchte. Oftmals findet man Betten in der Größe von 140×200 cm nur mit einer großen Obermatratze. Generell kein Problem sollte man meinen. Umso kuscheliger und genussvoller lässt sich die Zeit zu zweit im Bett gestalten.

Doch weit gefehlt! Besonders, wenn die beiden Partner einen enormen Unterschied in der Statur vorweisen, kann dies langfristig zu gesundheitlichen Problemen führen. Der Grund liegt darin, dass die Matratze sich mit der einen Zeit verformt, da das Gewicht unterschiedlich verteilt wird. Paare, deren Statur einigermaßen gleich ist, können jedoch ohne Bedacht auch auf diese Variante zurückgreifen.

Das ideale Boxspringbett 140×200 cm finden

In unserem umfangreichen Test mit Boxspringbetten haben wir Modelle verschiedener Größen etwas genauer unter die Lupe genommen. Hierbei wurden beispielsweise Modelle mit 100×200 cm bis hin zu 200×200 cm auf Herz und Nieren geprüft.

Boxspringbett 140x200 günstig finden auf Boxspring-Kiki.deAusführliche Testberichte gibt es auf dieser Homepage nachzulesen, sodass sicher auch für euch das passende Produkt dabei sein wird. Besonders Betten mit den Maßen von 140×200 cm finden sich in der Praxis und den deutschen Schlafzimmern relativ häufig. Der Grund ist der hohe Komfort, sowohl für Singles, als auch für Paare. Man könnte die Größe als das Bett für Jedermann bezeichnen.

Generell ist es wichtig darauf zu achten, für wen welche Art von Betten geeignet ist, denn nicht nur die Größe ist beim Bettenkauf ein entscheidender Faktor. Ganz egal, ob beim Vergleich im Internet oder vor Ort in einem Möbelhaus, häufig ist man als Kunde und Verbraucher von der großen Auswahl überfordert.

Ist dies der Fall, so lohnt es sich besonders auf den Härtegrad und die angebotene Matratze zu achten. Dies sind mitunter die zwei wichtigsten Faktoren neben der Größe des Bettes.

Erst die korrekte Kombination aller drei Faktoren sorgt letztlich für das perfekte Boxspringbett.

Ein paar Nächte Probeliegen

Ein positiver Aspekt ist zudem, dass man, sobald man sich seiner Wahl sicher ist, das Lieblingsbett mit der Größe von 140×200 cm bei uns über einen bestimmten Zeitraum hinweg testen kann.

Vor allem für Allergiker oder ältere Menschen ist dies ein wichtiges Merkmal. Niemand kann nur mit dem Aussehen oder ein paar Minuten Probeliegen entscheiden, ob das Bett tatsächlich für die nächsten Jahre geeignet ist.

Stellt man nach ein paar Probenächten fest, dass das Modell ungeeignet erscheint so sendet man es einfach zurück zum Lieferanten oder Hersteller. Meistens ist es jedoch so, dass man sich schnell in das neue Bett verliebt und es am liebsten auch gar nicht mehr verlassen möchte.

Was man über die Matratze wissen sollte

Es gibt einiges was man über den Härtegrad einer Matratze wissen sollte bevor man sich zum Kauf entscheidet. Selbst das teuerste Luxusbett hilft nichts, wenn Matratze und Härtegrad nicht perfekt auf den Körper abgestimmt werden.

Letztlich geht es schließlich darum, einen besseren Schlaf zu erzielen.

Ein paar Grundinformationen sollte man besonders bei der Größe von 140×200 cm beachten. Gerade bei solch einem Boxspringbett ist dies wichtig, da diese Größe sowohl für einzelne Personen als auch bei Paaren zum Einsatz kommt. Genau dieser Aspekt kann zu unterschiedlichen Kaufentscheidungen je nach Modell und Produkt führen.

Das solltest du beim Matratzenkauf wissen und beachten:

  • Härtegrad
  • Material
  • Gesundheitliche Probleme

Nicht das Gewicht, wie es meistens dargestellt wird, ist allein wichtig für die Wahl einer Matratze, sondern die Statur. Sind zwei Personen schlank, bedeutet das noch lange nicht, dass beide das gleiche Gewicht haben. Für Paare, die sich ein Boxspringbett 140×200 kaufen ist bei der Wahl des Härtegrads also lediglich die Statur zu beachten. Nur wenn hier ein großer Unterschied besteht, sollte unbedingt ein Boxspringbett mit zwei Matratzen und unterschiedlichem Härtegrad gewählt werden.

Matratze 140x200 kaufenEs ist natürlich immer ideal darauf zu achten, dass der Härtegrad und das gewählte Material von Matratze und Topper zur eigenen Statur passen. Die passende Matratze ist aber besonders wichtig für alle, die unter Rückenbeschwerden leiden oder zur älteren Generation gehören.

Matratzen und Topper können aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Zu den hochwertigen Matratzen gehören vor allem diese mit Taschenfederkern oder sogar Tonnentaschenfederkern. Friert man nachts eher, sollte man einen Viscose-Topper dazu wählen. Schwitzt man hingegen beim Schlafen besonders viel, ist ein Kaltschaum-Topper die bessere Wahl.

Auch Matratzen mit Bonellfedern, welche durch Drähte miteinander verbunden sind, findet man im Alltag häufig vor. Nicht unbedingt zu Hause, sondern in Hotels. Bei diesen Modellen reagieren die verarbeiteten Bonellfedern so, dass die Federung des Bettes deutlich stärker ist als bei anderen Produkten. Dies sorgt für ein besonders weiches Gefühl im Rücken. Auch der Komfort wird somit zusätzlich erhöht. Besonders bei großen Betten, wie beispielsweise Boxspringbetten, welche 180×200 cm oder 160×200 cm groß sind, spielt dies eine große Rolle. Das Gewicht wird hierbei besser auf der Gesamtfläche verteilt.

Was genau ist überhaupt ein Topper?

Ein Topper entspricht im generellen Aufbau einer dünnen Matratze. Bei Boxspringbetten spricht man von einem Topper, wenn auf die eigentliche Matratze, welche auf dem Boxspring liegt eine zusätzliche dünne Matratze draufgelegt wird. Dies ist einer der grundlegenden Vorteile eines Boxspringbettes, da der Schlaf- und Liegekomfort somit deutlich gegenüber einem normalen Bett erhöht wird.

Die Anschaffung eines zusätzlichen Toppers lohnt sich vor allem in einem Fall – wenn zwei Personen eine unterschiedliche Statur besitzen. Dann sollten zwei separate Matratzen im Boxspringbett benutzt werden. Bei dieser Konstellation wird der Topper häufig als durchgehender Topper oder auch als Liebesbrücke bezeichnet.

Der Topper sorgt dafür, dass der Spalt zwischen den beiden Matratzen verdeckt wird. Es ist kaum noch zu spüren, dass zwei unterschiedliche Matratzen darunterliegen. Im Gegensatz dazu hätte eine große Matratze auch nur einen Härtegrad. Darunter würde der Schlafkomfort, sofern die Statur der beiden Personen nicht gleich ist, bei einem der beiden auf Dauer leiden würde.

Vorteile von einem Boxspringbett 140×200 cm

  • nur mit ausreichend Platz im Bett kann ein perfekter Schlafkomfort erzielt werden. 140×200 cm sind hierfür mindestens notwendig. Bereits bei 120×200 cm könnte es zu Platzproblemen kommen.
  • Ein Bett mit dieser Größe ist sowohl für Singles als auch für Paare bestens geeignet. Dies ist auch der Grund, warum Betten mit solch einer Größe enorm häufig in Deutschland erworben werden.
  • Es kann bei zwei Personen zwischen einer zweigeteilten oder einer durchgehenden Liegefläche entschieden werden. Falls nötig können somit zwei individuelle Matratzen im Bett genutzt werden.
  • Mit einem Topper lässt sich der so oft bemängelte Spalt bei zweigeteilten Betten problemlos überbrücken.

Nachteile von einem Bett mit 140×200 cm

  • Für korpulentere Personen könnten die Maße 140×200 cm schon etwas zu klein sein. Hier könnte man auf die nächstgrößere Möglichkeit, nämlich 160×200 cm zurückgreifen.
  • Nicht bei allen Betten lässt sich ein Topper zum Überbrücken der sogenannten „Besucherritze“ nutzen. Daher sollte hier bereits vor dem Kauf auf diesen Aspekt geachtet werden.
  • Gerade weil Betten mit diesen Maßen relativ häufig benutzt werden, kann der Preis dementsprechend hoch ausfallen. Ein sorgfältiger Vergleich lohnt sich daher allemal.

Wie der Komfort sonst noch verbessert werden kann

Der Komfort eines Bettes kann zudem noch durch andere Merkmale verbessert werden. Hierbei wären zum Beispiel das richtige Kopfkissen sowie die Bettdecke, als auch die optimale Schlafposition zu nennen. Besonders beim Kissen kommt es häufig darauf an, was man selbst als angenehm betrachtet. Daher werden die Produkte auf dem Markt mit vielen verschiedenen Materialien gefüllt. So kann jeder selbst entscheiden, ob eher ein Daunenkissen oder doch ein Schaumstoffkissen dem Körper im Schlaf am besten hilft sich zu regenerieren. Selbst Körner- oder Wasserkissen kommen in der Praxis je nach Lage immer häufiger zum Einsatz. Sie sollen helfen Nacken- oder Rückenschmerzen zu bekämpfen.

Wie sich die Lebensdauer der Matratze verlängern lässt

Besonders die Anschaffung einer Matratze geschieht in der Regel nicht jedes Jahr. Im Normalfall soll sie einige Jahre durchhalten, bis ein Ersatz notwendig ist. Ein Grund mehr, sich zu bemühen, die Matratze zu pflegen. Nicht nur, um den Kauf hinauszuzögern. Mittlerweile verlangen die Hersteller je nach Härtegrad hohe Preise. Spätestens hierbei sollte man gründlich überlegen, ob man nicht doch ein paar Minuten Zeit in die Pflege der Matratze investieren möchte um letztlich bares Geld zu sparen.

Mit diesen Tipps gelingt es Euch garantiert die Lebensdauer der Matratze etwas zu erhöhen:

  • Die Matratze sollte in regelmäßigen Abständen sowohl an der Längsseite, als auch an der kurzen Seite gedreht werden. So vermindert sich der Verschleiß, da viele Menschen durchgehend auf einer Stelle der Matratze liegen und diese somit enorm belasten.
  • Besonders für Allergiker ist es zudem wichtig regelmäßig zu lüften, um die Bildung von Milben zu verringern.
  • Schonbezüge und Topper erhöhen die Lebensdauer, da sie die eigentliche Matratze zusätzlich schonen
  • Niemals ausklopfen! Matratzen sollten in keinem Fall ausgeklopft werden. Auch viele Reinigungsmittel, welche wahre Wunder versprechen, sind oftmals wirkungslos oder setzen der Matratze zusätzlich bei.
  • Regelmäßiges Staubsaugen sorgt hier für Abhilfe, da Milben und Staub nur so effektiv bekämpft werden.

2 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 5 (2 votes, average: 5,00 out of 5)
You need to be a registered member to rate this.

Loading...

Kommentare

Manuel 30. November 2016 um 18:34

Warum ist das Boxspringbett Bea nicht dabei? Es wird auch in 140×200 angeboten

Antworten

Boxspring Kiki 30. November 2016 um 19:07

Hallo Manuel,
vielen Dank für den Hinweis, haben es gerade ausgebessert!
LG Boxspring Kiki

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*