Skip to main content

Nachttisch für Boxspringbetten - Tipps zum Kauf

Nachttisch für Boxspringbett Tipp Kauf

Der richtige Nachttisch für Boxspringbetten muss vor allem eines können:

Zum Design vom Boxspringbett passen!

Deswegen ist es egal, ob der Nachttisch schwarz, weiß, aus Holz oder in Hochglanz ist. Er sich optimal an das Design anpassen. Das gilt natürlich auch für die Höhe.

Deswegen haben wir einige Tipps zusammengefasst, wie du dein Schlafzimmer mit der richtigen Nachtkommode verschönerst.

Gehe direkt zu den beliebtesten Nachttischen:

Nicht nur das Boxspringbett gehört zu einer neuen Ausstattung im Schlafzimmer dazu. Auch eine dazugehörige Dekoration wie beispielsweise der Nachttisch sollten auf das neue Bett in der Ruheoase Schlafzimmer abgestimmt werden.

Häufig ist das gar nicht so einfach, denn nicht immer gibt es zum Boxspringbett einen passenden Nachttisch zu erwerben. Umso wichtiger ist es sich genau umzusehen, um das perfekte Stück zu finden.

Als Eyecatcher kann der Nachttisch das neue Boxspringbett nochmal in ein ganz anderes Licht rücken!

Wir haben uns mal die Mühe gemacht und ein Produkte herausgesucht die sowohl preislich als auch vom Design auf eine Vielzahl von Boxspringbetten angepasst sind. So sollte jeder in der Lage sein das passende Boxspringbett mit einem tollen Nachttisch zu kombinieren. Sowohl für Discountbetten gibt es schöne Nachttische zum kleinen Preis, als auch etwas hochwertigere für die Version der Luxusbetten.

Wichtig ist nur, dass das Gesamtbild rund wirkt. Hier sei schon einmal auf Feng Shui verwiesen, durch das das gesamte Schlafzimmer als Einheit und echte Ruheoase daherkommt.

Die beliebtesten Nachttische für Boxspringbetten

Worin liegt der Unterschied zwischen Nachttisch, Nachtkommode und Nachtschrank?

Oftmals hört man von vielen Begriffen, die eigentlich genau den gleichen Gegenstand beschreiben sollen. So ist es auch beim Nachttisch. Vielleicht hast auch du dich schon einmal gefragt, worin der Unterschied zwischen einem Nachttisch, einer Nachtkommode und einem Nachtschrank besteht. Kurz und knapp: Es gibt keinen Unterschied.

An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass diese Begriffe ein und denselben Gegenstand beschreiben. Vor allem der Begriff Nachtkommode wird häufig genutzt, um die Begrifflichkeit etwas aufzuwerten. Davon sollte man sich als Käufer nicht blenden lassen. Wichtig ist nur, dass du als Käufer dir bewusst bist, dass es keinen Unterschied gibt.

Unterschied Nachttisch, Nachtschrank, Nachtkommode

Die richtige Abstimmung vom Nachttisch auf das Boxspringbett

Die richtige Farbe ist zunächst der wohl wichtigste Faktor, wenn es darum geht ein rundes Bild zwischen Nachttisch und Boxspringbett zu erzielen. Besonders unserem Unterbewusstsein ist es wichtig, dass der Nachttisch und das Boxspringbett sich ergänzen.

Dies hat einige Vorteile, da durch ein gut gestaltetes Schlafzimmer auch die Schlafqualität und -dauer erhöht und verbessert werden kann. Doch auch die Materialien sollten nicht außer Acht gelassen werden, denn besonders Boxspringbetten, bei denen eine Holzfarbe gewählt wurde ergänzen sich sehr schön mit einem Nachttisch aus Holz.

Hingegen gibt es auch tolle Produkte mit Stoffüberzug, welche dann natürlich auch zum jeweiligen Boxspringbett passend sind. Es gibt also einige Details auf die vor dem Kauf vom Nachttisch geachtet werden sollte.

Material und Farbe sind nur zwei dieser Details, denn letztlich sollte der Nachttisch natürlich auch komfortabel sein und etwas Stauraum bieten.

Auch die Höhe ist nicht ganz irrelevant, da es seltsam wirken könnte, wenn der Nachttisch deutlich tiefer ist als die Höhe vom Boxspringbett.

Auch das Design zählt natürlich für viele zu wichtigen Entscheidungskriterien. So gibt es Menschen die es eher klassisch mögen, während andere neue Designs bevorzugen. Hier ist es ganz individuell wie das Bett und der Tisch aufeinander abgestimmt werden können.

Wichtig ist am Ende nur, dass Moderne und Klassik bei den beiden Produkten nicht zu weit auseinanderliegen.

Die Höhe vom Nachttisch für Boxspringbetten

Auch heute sind viele Nachttische noch relativ flach gehalten. Die Höhe orientiert sich noch stark den Nachttischen für ein normales Bett.

Das Boxspringbett ist allerdings deutlich höher als ein gewöhnliches Bett.

Aus diesem Grund sollte auf keinen Fall ein gewöhnlicher Nachttisch erworben werden.

Höhe Boxspringbett Nachttisch

Die empfohlene Höhe für den Boxspringbett Nachttisch ist deutlich höher als bei einem normalen Bett

Der erste Grund liegt in der Optik. Ein niedriger Nachttisch passt schlicht und ergreifend nicht zu einem erhöhten Boxspringbett. Der zweite Grund liegt in der Ergonomie. Das Boxspringbett soll durch seine Höhe helfen Rückenschmerzen dauerhaft zu vermeiden und das Ein- und Aussteigen zu erleichtern. Da wäre ein zu niedriger Nachttisch kontraproduktiv.

Aus diesem Grund sollte der Nachttisch in der Höhe an die Höhe des Boxspringbettes angepasst werden. Nur so könnt ihr die Ablagefläche auch bequem und unkompliziert nutzen ohne euch zu verrenken. Wir haben eine Empfehlung zur Höhe des Nachttisches bei einem normalen Bett sowie dem Boxspringbett zusammengetragen.

Boxspringbett: 60 Zentimeter, da die Einstiegshöhe sich oftmals in diesem Bereich befindet

normales Bett: 45 Zentimeter, da die Einstiegshöhe hier deutlich niedriger ist als beim Boxspringbett

Wichtig: Es gibt allerdings auch noch weitere höhere und niedrigere Modelle auf dem Markt, die gegebenenfalls an das Bett angepasst werden. Hierbei handelt es sich nur um Richtwerte.

Schublade oder doch nur Ablage? Oder doch beides kombiniert?

Geschmackssache ist hingegen, ob ein Nachttisch eine Ablage, eine Schublade oder doch beides besitzen soll. Das Modell ohne Schublade hat den Vorteil, dass sich im Inneren des Nachttisches kein Staub ablagern kann, weil er geschlossen ist. Andererseits entsteht durch eine Schublade auch zusätzlicher Stauraum für Kleinkram, Socken oder Unterwäsche. Aus diesem Grund sind die Nachttische mit Schubladen deutlich in der Überzahl.

Die Ablage besitzt jeder Nachttisch, denn eigentlich ist die Ablage ja auch die eigentliche Funktion. Ob Lampe, Buch, Brille oder das Handy. Durch die Ablage in Betthöhe befinden sich eure wichtigsten Utensilien, die ihr vor oder nach dem Schlag benötigt immer griffbereit.

Nachttisch Schublade

Nur mit Schubladen

Nachttisch Ablage

Nur mit Ablage Fächer

Kombination aus Schublade und Ablage

Letztlich liegt die Entscheidung bei jedem selbst. Zu empfehlen ist aber definitiv das Modell mit beiden Funktionen. Meist gibt es zudem nur geringe Preisunterschiede zwischen den Auswahlmöglichkeiten, sodass jene bevorzugt werden sollte, die mehr Komfort und Funktionalität bietet -  in diesem Fall also der Nachttisch mit Ablage und Schublade.

Was kostet ein guter Nachttisch?

Die Kosten zwischen den verschiedenen Nachttischmodellen auf dem Markt schwanken stark. Die günstigsten Modelle auf dem Markt sind bereits unter 20 Euro zu erwerben. Hier besteht allerdings das Problem, dass diese meist nur mit dem Nötigsten ausgestattet sind. Zudem lässt auch die Höhe bei solchen Produkten meist zu wünschen übrig. Selbst die Schublade fehlt hier oftmals.

Die mittlere Preiskategorie ist für viele Käufer meist die Beste. So auch beim Nachttisch. Die Kosten für einen ordentlichen Nachttisch liegen oftmals zwischen 50 und 70 Euro. Für dieses Geld erhält der Käufer meist ein optisch ansprechendes, stabiles und auch funktional ausgestaltetes Modell. Im Normalfall kann mit einem Nachttisch dieser Preiskategorie nicht viel falsch gemacht werden. Auch in diversen Höhen für Boxspringbetten gibt es Nachttische in diesem Preissegment.

Darüber hinaus gibt es aber auch Luxusprodukte. Diese kosten meist mehr als 100 Euro und werden extra designt und besitzen bestimmte Features, die bei einem normalen Nachttisch nicht zu finden sind. Hier schlagen meist die Besserverdiener zu, um dem Schlafzimmer das gewisse Etwas zu verleihen. Zudem gibt es spezielle Extraanfertigungen, die nur deshalb so viel kosten, weil sie so konstruiert werden, dass sie in einer ganz bestimmten Höhe gefertigt werden.

Die Vor- und Nachteile eines Nachttisches

So wie überall im Leben, hat auch hier die Münze 2 Seiten.

Vorteile

  • Zusätzlicher Stauraum
  • Zusätzliche Ablagefläche
  • Möglichkeit zum Aufstellen einer Nachttischlampe
  • Kleinkram liegt Griffbereit in Schlafhöhe

Nachteile

  • Zusätzlicher Platz notwendig
  • Höhe und Farbe müssen an Schlafzimmer angepasst werden

Wie wichtig ist die Farbe beim Nachttisch?

Der richtige Farbton bringt viele Vorteile mit sich. Und diese sollten genutzt werden, da ansonsten im Extremfall zusätzliche Kosten anfallen können.

Den Anfang macht die Wandfarbe. Hier sollte man darauf achten, dass sich sowohl das Bett als auch der Nachttisch etwas von der Wandfarbe abheben. Ansonsten verblassen die neuen Möbelstücke sehr schnell.

Sinn der Sache ist allerdings für viele, dass die neuen Möbel zu einem echten Eyecatcher werden. Doch auch zu grelle Farben sollten möglichst vermieden werden.

Es gibt einige Farbtöne, welche eher zeitlos sind und somit in jedes Schlafzimmer integriert werden können.

Entscheidet man sich dennoch für die falsche Farbe kann es durchaus passieren, dass das Schlafzimmer gestrichen werden muss oder doch ein neuer passender Nachttisch erworben werden sollte.

Besonders bei den Kosten die bei der Anschaffung entstehen wäre dies besonders ärgerlich, da zu dem Preis von einem Boxspringbett durchaus alles passend eingerichtet werden sollte. Doch auch wer es knalliger mag kann durchaus auf seine Kosten kommen. Hier sollte man jedoch entweder die Wandfarbe oder das Bett und den Nachttisch in solch einem Farbton wählen.

Ein No-Go wäre beispielsweise die Wand rot zu streichen und das Bett und den Tisch in einem hellen blau zu besorgen. Letztlich ist aber auch dies eine Geschmacksfrage, welche jeder für sich selbst beantworten muss.

Bei der Farbe des Nachttisches gibt es allerdings ebenfalls Kleinigkeiten, die zu beachten sind. So sind weiße oder schwarze Nachttische mit der jeweilig anderen Farbe gut kombinierbar.

Anthrazit oder Grau lässt sich hingegen gut mit grellen Farben vereinen, während Braun perfekt zu Holzmöbeln passt und eine beruhigende Wirkung hat.

Nachttisch weiß: Dezent und günstig

Test bald online.
SoBuy Nachttisch weiß

39,95 € 44,95 €

Zum Angebot

Besonders die Farbe Weiß passt fast zu jedem Schlafzimmer. Gerade, wenn man sich zu einem weißen Boxspringbett entschieden hat, kann man einen schönen Kontrast zur Wandfarbe erzeugen.

Besonders die Kombination aus weiß und schwarz kann hier für einen tollten Effekt sorgen. Doch auch zu jeder anderen Farbe kann ein weißer Nachttisch gut kombiniert werden. Nur zu hell sollte die Wandfarbe nicht sein, da ansonsten ein guter Kontrast schwierig ist.

Auch die Frage der Sauberkeit sollte man hier hinterfragen, da ein weißer Nachttisch natürlich auch schnell verschmutzt aussehen kann. Wer allerdings kein Problem mit dem wöchentlichen Abwischen des weißen Nachttisches hat, der kann durchaus zugreifen.

Wichtig bei der Farbe ist allerdings, dass sie war hell und freundlich wirkt, aber nur dann zur Geltung kommt, wenn ein wenig "Farbe" ins Spiel kommt. Entweder ihr kombiniert weiß mit schwarz oder ihr nehmt gleich eine bunte Farbe. So gelingt das Setzen von Akzenten am besten. An weißen Wänden macht es zudem Sinn Bilder oder ähnliches zu befestigen. So wirkt die Wand nicht so leer - was bei weiß schnell geschehen kann.

Nachttisch Schwarz: Allrounder und pflegeleicht

Hier gilt ähnliches wie schon beim weißen Nachttisch. Die Wandfarbe darf weiß sein, dann passt ein schwarzer Nachttisch durchaus. Ansonsten darf hier die Wandfarbe nicht zu dunkel ausfallen. Es sei denn, man mag es düster. Jedoch ist dies in der Regel nicht der Fall und würde sich auch nicht gerade "beruhigend" auf die Person auswirken, die in diesem Zimmer schlafen soll.

Schwarz und Weiß lassen sich generell aber sehr gut im Schlafzimmer kombinieren und vereinbaren. Gerade mit Schwarz können sehr viele Akzente gesetzt werden. Allerdings gilt es hierbei zu beachten, dass eine dritte Farbe neben Schwarz und Weiß im Schlafzimmer bereits für eine gewisse Unruhe sorgen könnte.

Es macht also keinen Sinn einen schwarzen Nachttisch zu nehmen, wenn die Wände und die restliche Ausstattung beispielsweise in Türkis und Gelb gehalten sind. Schwarz bietet sich eher für die schlichten Farbkombinationen und schwarzen Boxspringbetten an und wirkt auch dann am besten.

Nachttisch Anthrazit: Passend zu grau und schwarz

Der Nachttisch in Anthrazit hingegen kann durchaus mit einer hellen Wandfarbe kombiniert werden oder schlicht zu einem Boxspringbett in Anthrazit ergänzt werden. Allerdings sollten Schwarztöne aus dem Schlafzimmer verbannt werden, da der Raum ansonsten schnell zu dunkel wirken könnte.

Anthrazit zählt zur Farbfamilie der Grautöne. Grau lässt sich besonders im Schlafzimmer auch mit vielen hellen und grellen Farben kombinieren - solange sie dezent eingesetzt werden. Beispielsweise kann ein Schlafzimmern, welches überwiegend in Grau gestaltet wird mit gelben Abhebungen besonders freundlich und stilvoll wirken.

Ein grauer Nachttisch macht daher dann Sinn, wenn erstens das Boxspringbett aus einem grauen Webstoff besteht und zweitens das Schlafzimmer mit einer weiteren hellen Farbe kombiniert werden soll. Grau mit Weiß ist allerdings zu unterlassen. Dadurch wirkt das Zimmer schnell "unsauber" und langweilig.

Nachttisch Braun: Natur und Ruhe

Test bald online.
Nachttisch Domingo Eiche (HomeTrends4You)

71,99 € 79,99 €

Zum Angebot
Test bald online.
Nachttisch Kiefer massiv (Steens Mario)

33,99 € 39,95 €

Zum Angebot

Auch ein brauner Nachttisch lässt viel Spielraum. Je nach Wandfarbe kann ein heller oder brauner Farbton gewählt werden. Jedoch ist die Farbe braun eher Geschmackssache. Hier sollte jeder selbst entscheiden, ob er sein Schlafzimmer dementsprechend ausstatten möchte.

Der große Vorteil der Farbe braun ist aber, dass sie einer naturbelassenen Holzoptik sehr nahe kommt. Wer also sein Schlafzimmer vorrangig mit Holzmöbeln ausstattet, der ist mit dem Nachttisch in einer braunen Farbe gut beraten. Generell ist die Farbe braun für das Schlafzimmer eine gute Wahl, denn Braun wirkt auf den Menschen beruhigend - genau das richtige, um schnell ins Land der Träume zu entschwinden.

Doch nicht nur dem Holz kommt der braune Nachttisch zu Gute. Auch, wenn das Bett aus einem braunen Webstoff besteht ist ein solcher Nachttisch die richtige Wahl. Braun ist zudem sehr vielseitig kombinierbar und kann durch farbliche Abhebung perfekt in Szene gesetzt werden - auch beim Nachttisch.

Das Material gibt den letzten Schliff

Für den finalen Schliff sorgt das Material. Hier gilt nur eine Regel. Das Material sollte gleich dem Bett sein. Ein Lederbett sollte also  mit einem Ledernachttisch ausgestattet werden.

Nachttisch hochglanz: Modern und edel

Ist der Bettrahmen außen mit einer Hochglanz-Farbe gestrichen so empfiehlt sich auch ein solcher Nachttisch. Dies wirkt besonders edel und modern. Gerade in den letzten Jahren waren Produkte, welche mit einer Hochglanz-Farbe beschichtet wurden, voll im Trend. Ob in der Küche, im Bad oder im Schlafzimmer. Fast überall sah man bei modebewussten Menschen diese Produkte in der Einrichtung auftauchen.

Grund ist, dass die Hochglanz-Farbe die Möbel oftmals aufwertet. Wer also eine stilvolle Einrichtung im Schlafzimmer bevorzugt und nicht auf Funktionalität ausgerichtet ist, der greift gerne zum Hochglanz-Produkt. Auch Nachttische gibt es mittlerweile in vielen farblichen Hochglanz-Varianten zu erwerben.

Dennoch gilt es eines zu beachten. Der Grat zwischen modern und billig wirkenden Möbeln ist beim Hochglanzlack ziemlich schmal. Dies liegt daran, dass zu viel auch ganz schnell billig wirkt. Der Hochglanzlack muss also korrekt in Szene gesetzt werden, um die gewünschte Wirkung zu erreichen.

Nachttisch Holz: Natur und Entspannung

Test bald online.
Bambus Nachtkonsole (Homfa)

27,99 € 35,99 €

Zum Angebot
Test bald online.
Nachttisch Domingo Eiche (HomeTrends4You)

71,99 € 79,99 €

Zum Angebot
Test bald online.
Nachttisch Kiefer massiv (Steens Mario)

33,99 € 39,95 €

Zum Angebot

Der Nachttisch aus Holz ist eher etwas für den rustikalen Liebhaber. Eine tolle Naturoptik kann jedoch ebenfalls sehr beruhigend wirken. Stabilität ist hier garantiert. Neben der Stabilität hat der Nachttisch aus Holz auch noch weitere Vorteile. Zunächst ist er sehr nachhaltig hergestellt. Doch viel wichtiger ist, dass er in fast jedes Schlafzimmer integriert werden kann.

Durch die Naturoptik von Holz sind wir daran gewöhnt es mit den eigenen Augen zu betrachten. Aus diesem Grund kann ein Nachttisch aus Holz in vielen Schlafzimmern Sinn machen. Insbesondere dann, wenn auch der Rahmen oder das Boxspringbett aus Holz gefertigt ist.

Auch farblich kann das Modell aus Holz so ausgewählt werden, dass es zu jedem Schlafzimmer passt. Wer also auf die naturbelassene Holzoptik steht, dem sei der Nachttisch aus Holz wärmsten ans Herz gelegt.

Nachttisch Webstoff: Ein Hingucker

Webstoff ist das Material, welches momentan am häufigsten zum Einsatz kommt. Wer im Trend liegen möchte entscheidet sich momentan häufig für einen solchen Nachttisch. Allerdings hat auch dieses Modell, wie so viele andere auch, seine eigenen Vor- und Nachteile. Wichtig ist beim Webstoff, dass er zum Bett oder generell zur Ausstattung des Schlafzimmers passt.

Der Nachttisch aus Webstoff ist im Schlafzimmer neben dem Boxspringbett ein absoluter Hingucker und sorgt für ein wohltuendes Gefühl. Allerdings sollte auch beachtet werden, dass sich im Webstoff selbst schnell Hausstaubmilben ausbreiten können. Aus diesem Grund ist Allergikern eher davon abzuraten.

Zudem ist die Reinigung gegenüber anderen Nachttischen eher schwierig, da bei einem Modell aus Holz nur einmal drüber gewischt werden muss. Beim Webstoff sollte der Nachttisch regelmäßig gründlich abgesaugt werden, dann wird man auch eine lange Zeit viel Freude daran haben.

Nachttisch hängend: richtig für jede Höhe

Ein Sonderfall ist der hängende Nachttisch. Er ist generell nicht oft in den Schlafzimmern vorzufinden. Einige Personen nutzen den hängenden Nachttisch, um sich seitlich des Bettes ein wenig Platz zu sparen. Insbesondere für kleine Schlafzimmer ist diese Idee somit zu empfehlen. Um den hängenden Nachttisch dauerhaft nutzen zu können, gilt es jedoch ein paar Aspekte zu beachten.

Der wichtigste liegt wohl darin, dass eine stabile Wand vorhanden sein sollte. Ein stabiler Nachttisch, der an der hängend an der Wand befestigt werden soll, muss auch einen dementsprechenden Untergrund vorweisen. Um zu vermeiden, dass sich der Nachttisch auf Dauer von der Wand löst sollte die Befestigung mit Dübel und Schrauben erfolgen.

Auch die Art des Untergrunds sollte gecheckt werden. Wichtig ist hierbei, dass es sich nicht um einen instabilen Untergrund aus Rigips handelt, sondern am besten aus Mauerwerk oder Beton. Nur so kannst du sicher sein, dass der Schrank hält und zu einem echten Hingucker wird.



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *